Türschloss „Nuki“ mit IFTTT-Anbindung & neues Web-Portal zur einfachen Verwaltung

Das smarte Türschoss Nuki hat Verbesserungen erhalten. Vornehmlich wird die Bedienbarkeit erleichtert.

nuki tuer

Erst vor gut einer Woche habe ich euch meine Erfahrungen mit der Nuki Bridge mitgeteilt. Das Nuki Smart Lock ist weiterhin täglich im Einsatz, jetzt haben die Entwickler per App-Update (App Store-Link) neue Funktionen nachgereicht, auf die ich gerne etwas genauer eingehen möchte.


Neben Geschwindigkeits- und Stabilitätsverbesserungen gibt es ab sofort auch Nuki Web. Mit Nuki Web könnt ihr nach Erstellung eines eigenen Accounts auch per Webbrowser am Rechner auf das Nuki und dessen Einstellungen zugreifen. So könnt ihr das Protokoll einsehen, neue Benutzer anlegen, Einstellungen vornehmen oder die Tür öffnen und zusperren. Mit Nuki Web bieten die Macher eine weitere Möglichkeit zur einfachen Verwaltung an.

nuki web

Ebenfalls interessant ist die Integration des Automatisierungsdienstes IFTTT. Mit sogenannten Rezepten könnt ihr Aktionen automatisieren. Als Beispiele gibt es schon vorgefertigte Rezepte. So werden beispielsweise alle Hue-Lampen automatisch ausgeschaltet, wenn man die Tür abschließt und das Haus verlässt – umgekehrt ist das Anschalten aller Lampen möglich. Des Weiteren kann man überprüfen, ob die Tür zu einer angegebenen Zeit abgeschlossen ist. Das ist zum Beispiel abends sinnvoll, möchte man hinter verschlossener Tür schlafen.

Neu sind auch Auto Unlock-Funktionen. Wenn sich das iPhone auf circa 100 Meter dem Schloss nähert, bereitet sich Nuki auf den Schließvorgang vor und öffnet die Tür, wenn man davor steht. Hier gibt es jetzt Experteneinstellungen sowie einen neuen Info-Screen. Ebenso könnt ihr die Lock’n’Go-Funktion jetzt per Wischgeste einstellen.

nuki ifttt

Außerdem könnt ihr die Nuki-Produkte aktuell im Haus-Shop versandkostenfrei einkaufen – das Angebot gilt noch bis zum 18. Dezember. Das Paket aus Nuki und Bridge schlägt mit 299 Euro zu Buche, der Nuki Fob kann für 39 Euro erworben werden. Die Bestellung kann ohne Wartezeit über den Nuki-Shop aufgegeben werden. Abschließend verweise ich noch gerne noch auf meinen ausführlichen Bericht zur Installation des Nuki.

‎Nuki Smart Lock
‎Nuki Smart Lock
Preis: Kostenlos

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Jetzt auch noch ein Webinterface ? Am besten, da wird gleich noch der genaue Standort des Schlosses auf dem Login-Screen angezeigt. Oh man!

  2. Ja, pöse, pöse, pöse.
    Gottchen, das Internet. DAS wollte ich sowieso nie. Und diese ganze Technik heutzutage, grässlich. Türschlösser, Lampen und Schalter und das Bezahlen mit Karte oder gar Handy,- entsetzlich.
    Telefon und dann auch noch Fernsehen und alles mit Strom….
    Kommt mir nicht ins Haus.

    AUFWACHEN !

    1. Herrlich!! 🙂
      Noch lustiger ist es, dass das hier ein „Technik/Software Blog“ ist und trotzdem immer alle rumheulen.
      Aber so ist das wohl in Deutschland..

    2. Nur weil nicht jeder early adopter, der jedes Stück neue Technik unreflektiert toll findet, gleich das damit verbundene Risiko erkennt, heißt das nicht, dass es die Risiken nicht gibt ?
      Da ich als Unternehmensberater für Informationssicherheit meinen Lebensunterhalt damit verdiene, dass woanders das Kind in den Brunnen gefallen ist, finde es daher dennoch gut, dass es auch solche Menschen gibt. Technik für die Massen muss in erster Linie günstig sein und es muss immer erst was passieren, bis sich was tut. Es vergeht schließlich kein Tag, an dem nicht irgendein Unternehmen gehackt wird, schlecht abgesicherte Passwörter abgegriffen werden, zigtausende Router gekapert werden oder eine Zombiearmee von IoT-Dingern den größten bisher dagewesenen dDoS-Angriff fahren. Zum Glück für meine Branche ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de