Urlaubspiraten: Geld sparen bei der Urlaubsbuchung

Draußen ist es schon wieder richtig grau, doch der nächste Urlaub ist noch nicht in Sicht. Was tun?

Mittlerweile gibt es ja für alles eine App. Seit rund zwei Wochen findet man auch die Urlaubspiraten (App Store-Link), einen Schnäppchenblog rund um das Thema Reisen, mit einer eigenen iPhone-Applikation im Store. Die Anbieter versprechen die neuesten Reiseschnäppchen, das wollten wir uns natürlich genauer ansehen.


Bereits beim ersten Start der App wird man mit einer der speziellen Funktionen vertraut gemacht. Bei den Urlaubspiraten kann man seinen eigenen Reisewunsch anlegen, um sich bei einem passenden Schnäppchen gezielt darauf aufmerksam machen zu lassen. Man kann gezielt angeben, wohin die nächste Reise gehen soll, welchen Reisezeitraum man im Visier hat und was der ganze Spaß kosten soll.

Die Idee klingt wirklich gut, zumal man die Ergebnisse manuell abrufen kann, aber optional auch per Push-Nachricht informiert wird, falls ein neues Angebot herein flattert. Allerdings scheint zumindest die manuelle Auflistung der Angebote nicht richtig zu funktionieren: Bei einer Suche nach einer Urlaubsreise bis maximal 1.000 Euro in diesem Jahr mit dem Ziel Spanien wurde mir nichts angezeigt.

Man hat allerdings auch Zugriff auf den Blog der Urlaubspiraten, in dem jeden Tag mehrere Beiträge mit interessanten Angeboten veröffentlicht werden. Von günstigen Flügen bis hin zu Hotelgutscheinen ist hier alles zu finden. In der Artikelansicht selbst findet man eine Beschreibung und meist auch entsprechende Bilder, die das Angebot verdeutlichen. Außerdem hat man Zugriff auf die Kommentare, selbst schreiben kann man innerhalb der App aber leider noch keine – das soll mit einem Update nachgereicht werden, versichert uns der Entwickler.

Aus technischer Sicht gibt es aber noch ein paar Details, an denen die Entwickler arbeiten können. In Version 1.0 ist es nicht möglich, die Push-Nachrichten für Blog-Einträge und Suchergebnisse separat zu schalten. Zudem wäre es wünschenswert, mehrere Suchanfragen gleichzeitig starten zu können. Auch an kleinen Details, wie etwa kleineren fehlenden Übersetzungen (Comments, Last Updated, (null)) ist noch etwas Luft nach oben.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de