watchOS 3: Anzeigedauer von Apps auf der Apple Watch besser einstellen

Mit dem zweiten großen Update für die Apple Watch wird es zahlreiche kleine Verbesserungen geben. Heute stellen wir euch eine neue Funktion von watchOS 3 vor.

Woman checking her pulse using the Apple Watch

Große Revolutionen gibt es bei iOS 10, macOS Sierra und auch watchOS 3 nicht. Dafür hat Apple aber an vielen kleinen Stellschrauben gedreht und zum Teil sehr sinnvolle Funktionen eingebaut, die die Nutzung im Alltag deutlich erleichtern würde. Heute wollen wir euch eine neue Funktion in watchOS 3 vorstellen, mit der man die Anzeigedauer von Apps auf der Uhr viel besser einstellen kann als bisher.


Mit dem aktuellen Betriebssystem hat man nur zwei Möglichkeiten: Entweder lässt man sich die Uhrzeit oder die zuletzt genutzte App anzeigen, wenn man den Arm hebt und auf die Uhr blickt. In watchOS 3 wird man deutlich mehr Möglichkeiten bekommen, die allesamt über die Watch-Anwendung auf dem iPhone konfiguriert werden können.

In watchOS 3 wird man frei einstellen können, wie lange Apps auf der Apple Watch angezeigt werden sollen, wenn man den Arm hebt. Als Nutzer hat man hier vier Möglichkeiten: Während der aktuellen Session, innerhalb von acht Minuten seit der letzten Nutzung, innerhalb von einer Stunde nach der letzten Nutzung oder immer. Leider lässt sich diese Einstellung bisher nur global nutzen, die eingestellte Regel gilt also für alle Apps.

Das wünschen wir uns von watchOS 3

Vielleicht baut Apple bis zudem Start von watchOS 3 ja noch eine etwas offene Konfiguration ein, mit der man frei einstellen kann, wie sich die Funktion bei bestimmten Apps verhält. So könnte eine App wie Runtastic auf Wunsch immer dann angezeigt werden, wenn ein Training aufgezeichnet wird. Eine Todo-App wie Clear könnte immer dann aktiv bleiben, wenn man sie innerhalb der letzten acht Minuten genutzt hat – praktisch für den Supermarkt. Und die Fußball-App mit den aktuellen Live-Ticker-Einträgen bliebe automatisch 60 Minuten aktiv, damit man während eines Spiels immer auf dem laufenden bleibt.

Festhalten kann man aber schon jetzt: Mit watchOS 3 wird die aktuelle Generation der Apple Watch einen großen Schritt nach vorne machen. Vor allem natürlich, weil Drittanbieter-Apps endlich schneller starten werden als aktuell. Aber auch sonst gibt es viele kleine praktische Neuerungen, wie ihr bei der neuen Funktion rund um die Anzeigedauer von Apps sehen könnt.

Anzeige

Kommentare 16 Antworten

        1. Nutze sie sehr gerne und möchte sie z.B. beim Sport nicht mehr missen. Es hängt aber natürlich sehr vom eigenen Bedarf und den dafür verfügbaren Apps ab.

  1. Immer dieses Nachgeplapper in den Artikeln mit den fehlenden Innovationen … Was erwartet Ihr denn? Finde es schon sehr weit gedacht, wenn man jetzt das Bedienkonzept stark neustrukturiert und verbessert.

  2. Kommentiert doch nicht solche unqualifizierten Phrasen. Meine persönliche Meinung über die Apple Watch ist mehr als positiv. Natürlich muss noch einiges verbessert werden, aber das wird schon. Vorallem sollte die Workout App verbessert werden, ähnlich Runtastic, etc.

  3. Habe die Pebble Time 2 bei kickstarter gebackt. Bin großer Apple Fan, aber liebe auch die Pebble. Sie kann viel, viel weniger als die Apple Watch, aber das wenige was sie kann, kann sie einfach besser. Z.B. Die Uhr anzeigen. So sind die Geschmäcker verschieden. Ich würde aber auch nie einem die Apple Watch madig reden.

    1. Ach welch ein Glück, dass dich keiner zwingt, sie zu kaufen. ?

      Wieder mal so ein „was ich mir nicht leisten kann, mach ich schlecht“-Kommentar. ?

  4. Habe immer nur Freude an meiner Apple Uhr, Dank ihr wurde sogar wieder zum Uhrträger.

    Und ich freue mich schon auf die Änderungen, Änderungen sind mein Leben 🙂

    Nutze sie zum Joggen, Golfen, auf der Arbeit, beim Wandern, beim Schwimmen (weiss darf man nicht, aber …), fürs Auto, zum Messages lesen und einiges mehr, einfach cool 🙂

    Freue mich allen die auch eine haben, die anderen sorry ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de