Shortcuts: Apps auch abseits des ersten Homescreens schnell starten

Besitzer eines iPhone 6s oder iPhone 6s Plus können mit der 99 Cent teuren App Shortcuts schneller Apps starten.

Shortcuts

Erst am Wochenende haben wir euch mit Launch Center Pro eine App vorgestellt, mit der man andere Apps oder bestimmte Aktionen schneller ausführen kann und euch mit Launcher eine weitere Alternative genannt. Nach Empfehlung von appgefahren-Leser Patrick folgt die dritte App im Bunde, die allerdings auf ein ganz anderes Prinzip setzt: Shortcuts (App Store-Link) setzt 3D Touch und damit ein iPhone 6s oder iPhone 6s Plus voraus. Neben dem 99 Cent teuren Download steht Shortcuts auch als kostenlose Light-Version bereit und kann so ganz ohne Risiko ausprobiert werden.


Die Funktionsweise von Shortcuts ist schnell erklärt: Die App setzt voll auf die sogenannten Quick Actions auf dem Homescreen, die mit einem festen Druck auf das Icon ausgewählt werden können. Während man bei der Karten-App so direkt nach Hause navigieren oder mit der Telefon-App seine Favoriten anrufen kann, startet man über Shortcuts andere Apps.

Realistisch gesehen verschafft man sich so direkten Zugang zu drei zusätzlichen Apps über das Dock, wenn man die Anwendung dort einsetzt. Während ein Platz für Shortcuts verloren geht, können mit einem festen Fingerdruck auf das Icon vier Apps ohne große Umwege erreicht werden.

Shortcuts unterstützt wie andere Anwendungen nicht alle Apps

Allerdings unterstützt Shortcuts genau wie die beiden oben genannten Launcher-Apps längst nicht alle Anwendungen, denn um diese starten zu können, ist ein URL-Schema notwendig, das manuell von den Entwicklern auf beiden Seiten eingebaut werden muss – sowohl bei Shortcuts als auch bei der App, die geöffnet werden soll. Momentan unterstützt Shortcuts knapp 70 Apps, neben vielen Anwendungen von Apple auch Drittanbieter-Apps wie Spotify, YouTube, Google-Apps, Evernote oder Dropbox. Die komplette Liste der unterstützten Anwendungen findet ihr in der Beschreibung im App Store.

Die Auswahl der vier angezeigten Apps kann in Shortcuts kann einfach bestimmt werden: Man öffnet die App ohne einen festen Druck ganz normal, wählte eine der vier freien Positionen und danach die gewünschte App aus. Für die Zukunft würden wir uns vor allem eine Verbesserung wünschen: Shortcuts spricht aktuell nur Englisch. Das ist keine große Hürde, aber wenn im Quick Actions Menü statt Calendar einfach Kalender stehen würde, wäre das Gesamtbild noch stimmiger.

Abschließend die Frage an euch: Würdet ihr euch ab und an auch mehr Platz auf der ersten Seite des Homescreens und vor allem im Dock wünschen? Welche Apps habt ihr aktuell dort abgelegt, um sie schnell erreichen zu können? Bei mir sind es Telefon, Mail, Nachrichten und Safari. Ist Shortcuts möglicherweise eine Alternative?

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Ausprobiert und gelöscht, denn Shortcuts hat einen entschiedenen Nachteil: die App startet erstmal sich selber und dann den Shortcut – das bedingt, dass bei einer Rückkehr (Doppelklick Home-Button oder „Zurück zu…“-Link) man sich per Default im Edit-Modus befindet und keine weitere App aus der App starten kann; der Klick auf einen Eintrag bearbeitet diesen…

  2. Mein Gott. Zufälle gibts. Gestern noch bei Caschy/Mobiflip gesehen, heute schon hier. Wo ist euer Problem, via- oder Quellen-Links zu setzen? WIESO macht ihr das nicht? Wäre doch fair, oder?

  3. die Idee ist ja ganz nett. aber es gibt nur ein paar Apps die ich damit starten kann. zudem ist die Stückzahl auf vier begrenzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de