Multitasking mit 3D Touch verschwindet in iOS 11

iOS 11 bringt nicht nur neue Funktionen mit sich. Einige alte Features werden auch entfernt.

Die Eingabe via 3D Touch ist manchmal echt praktisch. Mit dem festen Fingerdruck können Aktionen beschleunigt werden. In iOS 10 konnte man das Multitasking nicht nur über einen Doppelklick auf den Home-Button erreichen, sondern auch über einen 3D Touch am linken Bildschirmrand.

Weiterlesen

3D Touch: Fester Fingerdruck auch im Kontrollzentrum und in Spotlight nutzbar

Wie oft nutzt ihr 3D Touch auf eurem neuen iPhone 6s oder iPhone 7? Mit unserem Tipp möglicherweise ein bisschen häufiger als zuvor.

Zwar wünschen sich einige Nutzer, dass das Kontrollzentrum auf dem iPhone ein paar mehr Optionen anbieten würde, als es bisher der Fall ist, trotzdem kann man schon jetzt viele Funktionen über die praktische Einblendung öffnen. Doch wenn man mit dem Finger von unten nach oben über den Bildschirm wischt, hat man weitaus mehr Möglichkeiten, als man zunächst denken mag.

Weiterlesen

iOS 10: Quick Actions auch mit festem Fingerdruck auf Ordner möglich

Bisher waren Quick Actions mit 3D Touch nur bei einzelnen Apps möglich. Mit iOS 10 wird die Funktion weiter ausgebaut.

Mit iOS 10 hat Apple an vielen Ecken und Kanten geschraubt und das Nutzererlebnis auf dem iPhone und iPad stark verbessert. Viele der Neuerungen fallen nicht auf den ersten Blick auf, dazu gehört sicherlich auch 3D Touch, das ja lediglich mit den neueren iPhone-Modellen 6s und 7 möglich ist.

Weiterlesen

Neu in iOS 10: Widgets über 3D Touch am App-Icon aufrufen

Morgen veröffentlicht Apple das neue iOS 10. Nutzer eines neuen iPhone-Modells mit 3D Touch dürfen sich über eine interessante neue Funktion freuen.

Morgen Abend wird Apple das neue iOS 10 veröffentlichen. Über das neue Betriebssystem habt ihr in den vergangenen Monaten bereits einiges erfahren und es im Rahmen des öffentlichen Beta-Programms vielleicht sogar schon selbst ausprobiert. Eine ziemlich versteckte, aber dennoch interessante Funktion wollen wir euch in diesem Artikel vorstellen: Apple weitet das Einsatzgebiet der Widgets aus.

Weiterlesen

Kommentar: Diese 3D-Touch-Funktion nutze ich am liebsten

Gerne möchte ich euch die 3D Touch-Funktion vorstellen, die ich am häufigsten nutze. Welches Feature benutzt ihr besonders oft?

Mit dem iPhone 6s hat Apple die Technologie 3D Touch eingeführt. Anfangs waren kaum Apps optimiert, abgesehen von den hauseigenen Applikationen. Nach und nach wurde die Technologie in weitere Anwendungen integriert und soll kürzere Wege zum Ziel bieten. Seit dem Start nutze ich nun das iPhone 6s mit 3D Touch, mittlerweile ist es Zeit für ein kleines Resümee. In diesem Artikel stelle ich euch die Funktion vor, die ich besonders häufig nutze.

Weiterlesen

Shortcuts: Apps auch abseits des ersten Homescreens schnell starten

Besitzer eines iPhone 6s oder iPhone 6s Plus können mit der 99 Cent teuren App Shortcuts schneller Apps starten.

Erst am Wochenende haben wir euch mit Launch Center Pro eine App vorgestellt, mit der man andere Apps oder bestimmte Aktionen schneller ausführen kann und euch mit Launcher eine weitere Alternative genannt. Nach Empfehlung von appgefahren-Leser Patrick folgt die dritte App im Bunde, die allerdings auf ein ganz anderes Prinzip setzt: Shortcuts (App Store-Link) setzt 3D Touch und damit ein iPhone 6s oder iPhone 6s Plus voraus. Neben dem 99 Cent teuren Download steht Shortcuts auch als kostenlose Light-Version bereit und kann so ganz ohne Risiko ausprobiert werden.

Weiterlesen

Twitter: Support für 3D Touch in offizieller App heimlich erweitert

Das gestern veröffentlichte Update der offiziellen Twitter-App hat mehr geändert, als eigentlich gedacht.

Dem gestrigen Update der offiziellen Twitter-Applikation (App Store-Link) haben wir keine große Aufmerksamkeit geschenkt. Immerhin heißt es in der Beschreibung lediglich: „Ein paar kleine Updates, von denen du gar nicht wusstest, dass du sie überhaupt benötigst.“ Wie die Kollegen von MacStories herausgefunden haben, kann das Update auf Version 6.54 aber doch deutlich mehr, als wir dachten.

Weiterlesen

iOS 9, Twitter & 3D Touch: Zugriff auf Kontakte auch ohne Passcode (Update)

In der vergangenen Nacht ist eine Lücke im iOS-Betriebssystem entdeckt worden. Betroffen sind Nutzer eines iPhone 6s oder iPhone 6s Plus.

Update am 6. April: Apple hat den Fehler serverseitig behoben. Jede Siri-Abfrage von Twitter setzt nun voraus, dass das Gerät zunächst entsperrt werden muss.

Wir wissen zwar nicht genau, wie man eine solche Schwachstelle im System entdeckt, aber wir können auf unseren Geräten erfolgreich reproduzieren, was im unten eingebundenen Video gezeigt wird: Mit Hilfe von Siri, einem passenden Tweet auf Twitter sowie 3D Touch kann man die Kontakte eines gesperrten iPhones zugreifen. Unseren Erkenntnissen zufolge tritt der Fehler nicht nur mit iOS 9.3.1 auf, sondern auch mit älteren Versionen von iOS 9 – über entsprechende Hinweise in den Kommentaren würden wir uns freuen.

Weiterlesen

Tipp: PDF-Dateien mit iBooks erstellen und speichern

Heute haben wir einen neuen Tipp auf Lager. Mit iOS 9, iBooks und 3D Touch könnt ihr PDF-Dokumente einfach handhaben.

Mit iOS 9 hat Apple die Safari-Erweiterung eingeführt. Mit einem kleinen Umweg kann man so zum Beispiel Webseiten in ein PDF-Dokument umwandeln, direkt mit Bordmitteln. Die Funktion ist etwas versteckt, allerdings funktioniert sie sehr gut. Zusätzlich haben wir noch eine versteckte Funktion für alle iPhone 6s-Nutzer, die 3D Touch verwenden können.

Weiterlesen

Tipp: Praktische 3D Touch-Funktionen für das iPhone 6s

Apple hat mit dem iPhone 6s die neue Technologie 3D Touch eingeführt. Doch was genau kann man damit eigentlich alles machen?

Im September 2015 hat Apple das iPhone 6s und iPhone 6s Plus mit berührungsempfindlichem Display vorgestellt. Heute möchten wir noch einmal auf die Funktionalität 3D Touch eingehen, einige Funktionen nennen, die nicht offensichtlich sind und wollen von euch wissen, ob ihr 3D Touch aktiv nutzt.

Weiterlesen

Jetzt mit 3D Touch: DB Navigator, CalcTape & Easy Spending

Die neue Technologie 3D Touch wurde von den Entwicklern gut angenommen. Immer mehr Apps unterstützen den festen Fingerdruck auf das Display von iPhone 6s und iPhone 6s Plus.

DB Navigator unterstützt Quick Actions

Der DB Navigator (App Store-Link) der Deutschen Bahn ist eine meiner meistgenutzten Applikationen. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln ans Ziel kommen möchte, kann im DB Navigator einfach nach der optimalen Strecke suchen. Mit dem Update auf Version 15.12.0 reichen die Entwickler 3D Touch für die neusten iPhone-Generationen nach.

Weiterlesen

Outdooractive Premium: Tourenplaner-App unterstützt nach Update auch 3D Touch

Die nützliche Outdoor-Anwendung Outdooractive Premium wurde mit einer Aktualisierung versehen.

Kurz vor Weihnachten gibt es von den Entwicklern von Alpstein Tourismus noch eine kleine Neuigkeit zu vermelden: Die Outdooractive-App (App Store-Link), die zum Preis von 9,99 Euro im App Store für iPhone und iPad zur Verfügung steht, hat ein Update spendiert bekommen. Die etwa 55 MB große App erfordert mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät und kann in deutscher Sprache genutzt werden.

Outdooractive hält ein Archiv von mehr als 100.000 Touren für Sommer und Winter in der App bereit. Diese sind in den meisten Fällen nicht nur mit einem Höhenprofil, einer kurzen Beschreibung, Bilddateien und einem GPX-Track versehen, sondern können auch komplett offline gespeichert werden, so dass das Kartenmaterial (u.a. OpenStreetMaps, Apple Maps und eine spezielle Outdooractive-Variante mit zuschaltbaren Ebenen und Höhenlinien) und alle Infos auch bei schlechter Netzabdeckung verfügbar sind. Eine Navigations-Funktion samt frei konfigurierbarem Tacho und Vollbildmodus macht es dem Nutzer leicht, sich im Gelände zurecht zu finden.

Weiterlesen

3D Touch: Diese Webseite macht euer iPhone zu einer Waage

Was man mit Apples neuer Technik 3D Touch alles anfangen kann, zeigt eine kleine Webseite auf eindrucksvolle Art und Weise.

Nach dem Start des iPhone 6s kursierten im Netz bereits zahlreiche Videos von Apps, die das neue Gerät dank 3D Touch zu einer Waage machen können. Dass das nicht die Absicht von Apple war, hat sich gezeigt, als keine dieser Apps in den App Store gelassen wurde. Nun hat ein findiger Entwickler seine Waage doch auf das iPhone 6s gebracht – in Form einer Webseite.

Natürlich ist diese Webseite nur eine Spielerei und die Messergebnisse sich mit Sicherheit nicht aufs Gramm genau, dennoch ist es interessant zu sehen, was mit der Technik von heute alles möglich ist. Allerdings gehen wir kaum davon aus, dass Apple dieses Feature in naher Zukunft offiziell einführen wird. Obwohl: Wenn das iPhone 7 tatsächlich wasserdicht wird, würde es in der Küche sicherlich einen guten Job machen.

Weiterlesen

Warhammer 40,000 – Freeblade: Freemium-Action-Shooter unterstützt 3D Touch

Ihr besitzt ein iPhone 6s? Dann profitiert ihr im neuen Spiel Warhammer 40,000 – Freeblade von einer ganz besonderen Steuerung.

Warhammer 40,000 – Freeblade (App Store-Link) wurde erstmals auf der Apple Keynote vorgestellt und kann seit dem 19. November dieses Jahres auch aus dem App Store heruntergeladen werden. Die 635 MB große Anwendung, die momentan auch von Apple beworben wird, erfordert zudem iOS 8.0 oder neuer zur Installation und kann aktuell auf Geräten ab dem iPhone 5, dem iPad 3, dem iPad mini 2 oder dem iPod Touch der 6. Generation gespielt werden – weitere iDevices sollen bald unterstützt werden. Auch eine deutsche Lokalisierung ist in Warhammer 40,000 – Freeblade bereits integriert.

Als eines der ersten Spiele für iOS unterstützt Warhammer 40,000 – Freeblade auf einem iPhone 6s oder 6s Plus die 3D Touch-Funktion, um so bestimmte Angriffe in diesem actionlastigen, futuristischen Shooter ausführen zu können. Als junger Imperial Knight hat man miterleben müssen, wie das eigene Haus von Chaos-Kräften vernichtet wurde, und so schließt man sich als Protagonist als Freiklinge dem Space Marine-Chapter der Dark Angels an, um in mehr als 40 Einzelspieler-Missionen in einem Kampagnen-Modus Rache und Vergeltung zu üben.

Weiterlesen

Plag: Ungewöhnliches soziales Netzwerk nach Update mit neuen Sprachen und besserem Design

Vor einiger Zeit hatten auch wir schon über die App Plag, eine interessante Möglichkeit der Informationsverbreitung, berichtet.

„Plag funktioniert wie ein Virus“, so beschreiben die Entwickler von Deep Sea ihre 31 MB große und ab iOS 7.0 zu nutzende Anwendung für das iPhone. „Die Idee hinter Plag ist es, ein perfektes Medium zu erschaffen, das Informationen so weit verbreitet, wie sie es verdienen, grenzenlos.“ Seit dem jüngsten Update vom 10. November dieses Jahres kann Plag (App Store-Link), das vorher unter dem Titel „Plague – The Network“ im App Store zu finden war, auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Die kostenlos erhältliche App für iPhone und iPod Touch ist zwar seit ihrem Erscheinen Ende November 2014 in Deutschland noch nicht sehr verbreitet, verfügt aber über eine sehr innovative Idee, um Bilder, Zitate und Gedanken an Menschen aus der ganzen Welt weiter zu tragen. Wie bei einer echten Epidemie werden in Plag Informationen in Bild- und Textform zunächst an Nutzer in der näheren Umgebung, und von diesen dann überregional und später international weitergeleitet.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de