Twitter: Support für 3D Touch in offizieller App heimlich erweitert

Das gestern veröffentlichte Update der offiziellen Twitter-App hat mehr geändert, als eigentlich gedacht.

MacStories Twitter 3D Touch

Dem gestrigen Update der offiziellen Twitter-Applikation (App Store-Link) haben wir keine große Aufmerksamkeit geschenkt. Immerhin heißt es in der Beschreibung lediglich: „Ein paar kleine Updates, von denen du gar nicht wusstest, dass du sie überhaupt benötigst.“ Wie die Kollegen von MacStories herausgefunden haben, kann das Update auf Version 6.54 aber doch deutlich mehr, als wir dachten.


Insbesondere für Besitzer eines iPhone 6s oder iPhone 6s Plus hätte die Update-Beschreibung ruhig einen Satz länger sein können. Nachdem die Twitter-App 3D Touch zuvor nur mit einigen Quick Actions auf dem Homescreen unterstützt hat, ist ab sofort auch Peek & Pop innerhalb der App mit an Board.

Wenn man in der App auf feste Tweets, Links, Bilder oder Profile drückt, liefert 3D Touch eine Vorschau der Inhalte. Genau wie in Safari und anderen Apple-Anwendungen bekannt, erreicht man zusätzliche Funktionen mit einem Fingerwisch nach oben und kann die ausgewählten Inhalte so schnell teilen.

Letztlich haben wir eine eindringliche Bitte an alle Entwickler: Wenn wirklich nur ein paar Fehler behoben werden, ist eine allgemeine Bugfix-Aussage durchaus okay. Wenn es aber neue Funktionen oder grundlegende Änderungen an der App gibt, darf der Nutzer das durchaus erfahren…

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. …..ruhig einen Satz länger sein können

    Gilt auch für eure Überschrift.
    Erweitert, ergänzt, optimiert,…..
    Aber ausgebaut?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de