3D Touch: Diese Webseite macht euer iPhone zu einer Waage

Was man mit Apples neuer Technik 3D Touch alles anfangen kann, zeigt eine kleine Webseite auf eindrucksvolle Art und Weise.

3D Touch Waage

Nach dem Start des iPhone 6s kursierten im Netz bereits zahlreiche Videos von Apps, die das neue Gerät dank 3D Touch zu einer Waage machen können. Dass das nicht die Absicht von Apple war, hat sich gezeigt, als keine dieser Apps in den App Store gelassen wurde. Nun hat ein findiger Entwickler seine Waage doch auf das iPhone 6s gebracht – in Form einer Webseite.

Natürlich ist diese Webseite nur eine Spielerei und die Messergebnisse sich mit Sicherheit nicht aufs Gramm genau, dennoch ist es interessant zu sehen, was mit der Technik von heute alles möglich ist. Allerdings gehen wir kaum davon aus, dass Apple dieses Feature in naher Zukunft offiziell einführen wird. Obwohl: Wenn das iPhone 7 tatsächlich wasserdicht wird, würde es in der Küche sicherlich einen guten Job machen.

Einen kleinen Nachteil hat die ganze Sache übrigens: Damit das Display des iPhones reagiert, muss ein leitfähiges Objekt mit dem Bildschirm in Kontakt kommen. Falls ihr also nicht unbedingt eine Scheibe Wurst messen möchtet, muss eine andere Lösung her. Möglich ist der Einsatz eines Teelöffels, der leitfähig ist. Damit die ohnehin nicht ganz genauen Messwerte dadurch nicht noch weiter verfälscht werden, hat der Entwickler der Webseite sogar eine Tara-Funktion eingebaut.

Wir machen es kurz: Viel Spaß mit eurer neuen digitalen Waage. Teilt uns doch einfach mal ein paar eurer Messergebnisse mit.

Kommentare 23 Antworten

  1. Ich sehe schon erste Kommentare vor mir …
    „So ein Sch… ich habe mich aufs iPhone gestellt, mit Alufolie … und dann hat Siri um Hilfe geschrien und gesagt ich solle abnehmen … frechheit … “ ^^

  2. Was wäre ein denkbarer Grund dafür WaageApps nicht zuzulassen?
    Aus Schutz für das Gerät? Oder um zu verhindern, dass das abwiegen von Drogen noch leichter geht?
    Für mich wäre eine Briefwaage, die ich immer dabei habe, gerade perfekt.

  3. Hab auch so eine App programmiert. Leider würde sie ebenfalls abgelehnt. Eine vernünftige Begründung gab es nicht.
    Zur Genauigkeit. Bei meinen Versuchen ergab sich ein Fehler von unter 5% bei richtiger Handhabung. Die Notwendige Leitfähigkeit könnte man auch umgehen, indem man einen Touch simuliert. Leider ist das ebenfalls von Apple verboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de