WhatsApp testet verschiedene Abspielgeschwindigkeiten für Sprachnachrichten

Bald für alle?

Manchmal ist es einfacher eine Sprachnachricht als eine Textnachricht zu verfassen. Generell bin ich aber ein Freund von Textnachrichten. Sind Sprachnachrichten ziemlich lang und euer Chart-Partner spricht auch noch besonders langsam, könnt ihr die Nachrichten demnächst wohl beschleunigen.

In der neusten Beta-Version gibt es eine neue Option, um die Abspielgeschwindigkeiten von Sprachnachrichten zu ändern. Nachrichten lassen sich dann um das 1,5 bis zu 2-fache beschleunigen. Über diese Funktion würden sich sicherlich viele freuen, oder?


Ob und wann die neue Option in die offizielle Version Einzug findet, ist unklar. Oftmals werden die Beta-Funkionen schnell für alle verfügbar gemacht.

‎WhatsApp Messenger
‎WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos
(via WABetaInfo)

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Nachdem ich ausreichend kommuniziert habe, daß ich nie Sprachnachrichten abhöre, bleiben mir diese lästigen Filibuster vom Leibe. Das ist sehr angenehm.

  2. Sehe ich genauso. Sprachnachrichten sind eine echte qual.
    Ob ich diese laaaaangsaaam oder snell hören kann, ist dabei völlig egal.
    Warum jemand mit mir sprechen will und nicht gleich meine nummer anwählt, bleibt wohl ein einziges geheimnis. Sollte jemand hierzu ideen haben, – nur her damit.

    Es geht mir persönlich so, wie manchem anderen hier: sie bleiben verschlossen, werden nicht geöffnet. Seitdem bleiben sie weg.

  3. ‚gg‘ bei mir auch, ich hasse Sprachnachrichten, ich lese zichmal schneller als ich die höre und selbst wenn sie schneller abgespielt werden wird es nicht besser, denn dan muss man sich mehr Konzentrieren um sie zu verstehen, zum Glück bekomme ich so etwas so gut wie nie.

    @MajCreek
    Denke die sind zu faul zu tippen und auch zu faul die Sprache zu Text Nachricht zu kontrollieren (Scheiß KI, ich mag sie auch nicht, schreibt öfter etwas ganz anderes als man sagt).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de