Es tat auch gar nicht weh: Ich habe WhatsApp gelöscht Ein Kommentar, Teil 2

Ein Kommentar, Teil 2

Vor knapp einer Woche ging ein großer Aufschrei durch die Tech-Welt: WhatsApp setzt neue Nutzungsbedingungen durch, wer bis zum 8. Februar 2021 nicht mitzieht und diese akzeptiert, kann den beliebten Messenger nicht mehr nutzen. In der Zwischenzeit hat sich viel getan: Die alternativen sicheren Messenger Signal (App Store-Link) und Threema (App Store-Link) verzeichneten Rekordzuläufe, bei Signal brachen am Freitagabend für mehrere Stunden gar die Server unter der neuen Last komplett zusammen. Und WhatsApp? Der Zuckerberg’sche Kommunikationsdienst ruderte zurück und will die neuen Nutzungsbedingungen nun erst im Mai durchsetzen.

Weiterlesen


Neue AGB von WhatsApp treten erst am 15. Mai in Kraft Das sind die Änderungen

Das sind die Änderungen

Der Aufschrei war groß: WhatsApp hat neue Nutzungsbedingungen vorgestellt, die eigentlich ab dem 8. Februar gelten sollten. Während wir hierzulande keine großen Änderungen fürchten müssen, wird WhatsApp außerhalb der EU Daten an Facebook weitergeben. Doch Chats, Anrufe und Co. bleiben privat!

Weiterlesen

Signal: Aufstrebender sicherer Messenger erhält größeres Update Jetzt in Version 5.2 im App Store

Jetzt in Version 5.2 im App Store

Die neuen Nutzungsbedingungen des zum Facebook-Konzern gehörenden Messengers WhatsApp (App Store-Link) haben weltweit für einen großen Aufschrei gesorgt. Zahllose Nutzer haben sich in den vergangenen Tagen nach Alternativen umgesehen. Zu diesen gehört neben dem Schweizer Messenger Threema (App Store-Link) auch die kostenlose App Signal (App Store-Link), die aktuell die Gratis-Charts im App Store anführt.

Weiterlesen


Messenger-Vergleich: WhatsApp, Threema, Telegram und Signal Eine Einschätzung von Experten

Eine Einschätzung von Experten

Aktuell sind Messenger wieder in aller Munde, da WhatsApp die AGB ändert und außerhalb der Europäischen Union Nutzerdaten an Facebook weitergibt. WhatsApp stellt aber auch klar, dass keine Daten aus privaten Chats, keine Kontakte, keine geteilten Standorte und Co. weitergegeben werden. Dennoch schauen sich gerade eine Vielzahl an Nutzer nach Alternativen um.

Weiterlesen

WhatsApp und Datenschutz: Über moralische Dilemmas, Bequemlichkeit und Umdenken Ein Kommentar

Ein Kommentar

Das Thema hat in den letzten Tagen die Tech-Nachrichten beherrscht: WhatsApp ändert seine Nutzungsbedingungen und fordert die Nutzer auf, diesen bis spätestens zum 8. Februar 2021 über ein Popup in der App zuzustimmen. Wer dem nicht nachkommt, kann danach WhatsApp nicht mehr verwenden. Auch wenn in Europa dank einiger Datenschutzgesetze die neuen AGB von WhatsApp nicht ganz so einschneidend ausfallen wie in anderen Ländern, ist der Messenger als ein Bestandteil des Facebook-Konzerns mittlerweile an einem Punkt angekommen, der die eigenen Nutzer zum Nachdenken anregt.

Weiterlesen

Neue AGB von WhatsApp sorgen für Explosion der Nutzerzahlen bei Threema Steigt auch ihr um?

Steigt auch ihr um?

Vor wenigen Tagen hat WhatsApp neue AGB vorgelegt, die ab dem 8. Februar in Kraft treten. Werden diese nicht akzeptiert, kann man den Messenger nicht mehr nutzen. Und während man außerhalb der EU nun der Weitergabe der eigenen Daten an Facebook zustimmen muss, werden Daten von Nutzern in der EU glücklicherweise nicht automatisch an Facebook übermittelt.

Weiterlesen


WhatsApp: Neue AGB weisen auf tiefe Verzahnung mit Facebook hin In der EU mit ein paar Sonderregeln

In der EU mit ein paar Sonderregeln

2014 hat Facebook WhatsApp für 19 Milliarden US-Dollar gekauft. Es war immer die Rede davon, dass beide Produkte eigenständig bleiben und die Daten nicht übertragen werden. Doch mit den neuen Nutzungsbedingungen, die am 8. Februar 2021 in Kraft treten, ändert sich einiges.

Weiterlesen

WhatsApp: 1,4 Milliarden Sprach- und Videoanrufe an Silvester Neue Rekordzahlen an einem Tag

Neue Rekordzahlen an einem Tag

Dieses Silvester konnte nicht groß gefeiert werden. Maximal zwei Haushalte durften zusammen kommen, viele Menschen haben Silvester auch alleine verbracht. Kein Wunder, dass WhatsApp einen neuen Rekord zu vermelden hat: An Silvester wurden weltweit 1,4 Milliarden Sprach- und Videoanrufe getätigt. Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Steigerung um 50 Prozent.

Weiterlesen

WhatsApp testet Video- und Audio-Anrufe auf dem Desktop Aktuell nur Beta

Aktuell nur Beta

Audio- und Video-Anrufe sind vor allem in der Pandemie besonders gefragt. Das ist mit WhatsApp auf dem Smartphone auch kein Problem, auf dem Desktop beziehungsweise im Web wird diese Funktionalität aber nicht angeboten. Dabei wäre es schon ziemlich praktisch, auch über das MacBook telefonieren zu können.

Weiterlesen


WhatsApp: So schaltet ihr die neuen ablaufenden Nachrichten ein Automatische Löschung nach sieben Tagen

Automatische Löschung nach sieben Tagen

Bereits Anfang November hatte der beliebte Messenger WhatsApp (App Store-Link) angekündigt, in Zukunft ablaufende Nachrichten unterstützen zu wollen. Diese Funktion solle sich nach und nach bei allen Nutzern zeigen – was zum Zeitpunkt der Mitteilung aber noch bei kaum jemandem der Fall war. Wie es aussieht, ist das Feature der sich selbst löschenden Nachrichten aber jetzt flächendeckend verfügbar. Wir erklären euch nochmals, was es damit auf sich hat und wie ihr die ablaufenden Nachrichten aktiviert.

Weiterlesen

WhatsApp Messenger: Chats für immer stummschalten & iOS 14-Optimierungen kommen Aktuell im Beta-Test

Aktuell im Beta-Test

Als ein paar freie Plätze im TestFlight von WhatsApp verfügbar waren, habe ich sofort zugeschlagen und mich für den Beta-Test eingeschrieben. Aktuell testet WhatsApp neue Funktionen, die in Kürze wohl für alle verfügbar gemacht werden.

Weiterlesen

WhatsApp Messenger: Einfache Teilen-Funktion kommt zurück Fotos, Videos und Co schnell teilen

Fotos, Videos und Co schnell teilen

Ende März hatte WhatsApp (App Store-Link) ein Update verteilt, dass das einfache Teilen von Inhalten über das native Teilen-Menü von iOS erlaubte. Das ist in der Praxis wirklich hilfreich, da sich so zum Beispiel Fotos oder andere Inhalte direkt teilen lassen.

Weiterlesen


WhatsApp: Animierte Sticker, QR-Codes, Dunkelmodus im Web & mehr Messenger bekommt neue Funktionen

Messenger bekommt neue Funktionen

In den kommenden Woche wird WhatsApp (App Store-Link) neue Funktionen freischalten. Stellt sicher, dass ihr stets die neuste Version installiert habt, um von den neuen Funktionen zu profitieren. Ihr könnt euch auf folgende Features freuen.

Weiterlesen

Facebook Messenger Rooms: Videochats jetzt in WhatsApp integriert Mit bis zu 50 Personen möglich

Mit bis zu 50 Personen möglich

Erst kürzlich hat Facebook die hauseigene Videokonferenz-Lösung Messenger Rooms vorgestellt, die mittlerweile weltweit verfügbar ist. Sie will eine Alternative zu Zoom, FaceTime, Skype und Co. sein und ermöglicht es, mit bis zu 50 Personen in einem gemeinsamen Videoanruf Gespräche zu führen. Wichtig: Für die Teilnahme an einem Messenger Rooms-Videochat ist kein Facebook-Konto notwendig, starten kann man eine Konferenz allerdings nur mit Facebook-Account.

Weiterlesen

WhatsApp Messenger: Gruppenanrufe mit acht Personen jetzt im Beta-Test Bisheriges Limit bei vier Teilnehmern

Bisheriges Limit bei vier Teilnehmern

In den aktuellen Zeiten bleibt man gerne digital in Kontakt. Ich nutze dazu gerne FaceTime, hier funktionieren die Gruppenanrufe ja mittlerweile mit bis zu 32 Teilnehmern. Allerdings soll es ja durchaus Fälle geben, bei denen auch Personen ohne Apple-Device am Gruppenanruf teilnehmen sollen. Bei den meisten Nutzern dürfte die Wahl auf den weit verbreiteten WhatsApp Messenger (App Store-Link) fallen.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de