Wieder Berliner Mauer, diesmal gratis

14 Kommentare zu Wieder Berliner Mauer, diesmal gratis

Erst am Mittwoch haben wir euch eine App über die Berliner Mauer vorgestellt – jetzt haben wir ein kostenloses Angebot zum Thema entdeckt.


Wer auf die Audio- und Videoinhalte von „Berlin Wall Video Guide“ verzichten kann, sollte einen Blick auf die vor etwa einer Woche erschienene App „Die Berliner Mauer“ werfen. Zum 50. Jahrestag des Mauerbauers am 13. August gibt es auch hier viele nützliche und interessante Informationen sowie einen Routenguide.

Mit 60,3 MB ist „Die Berliner Mauer“ (App Store-Link) sicher kein Leichtgewicht, kommt aber mit Ausnahme der Kartendarstellung ohne eine aktive Internetverbindug aus – das spart Datenverbrauch.

Besonders interessant ist der eingebaute Tourenguide, in dem man die verschiedenen Sehenswürdigkeiten auswählen kann und eine passende Tour präsentiert bekommt. Zu jeder Sehenswürdigkeit, egal ob Checkpoint Charlie oder Brandenburger Tor, gibt es zudem ein paar Hintergründe und historische Bilder.

Ein Entdeckermodus, der auf historische Orte in der Nähe hinweist, und eine Anbindung öffentlicher Verkehrsmittel runden das gelungene Angebot ab. Wer demnächst mal in Berlin unterwegs ist, sollte sich diese App nicht entgehen lassen.

Kommentare 14 Antworten

  1. Und bei mir tut sich nichts, wenn ich im Ticker bei einer App. auf „mehr“ klicke. Ich muss immer in den AppStore gehen, um die Beschreibung der App. zu lesen.

    1. Kann es sein das ihr schon iOS 5 installiert habt? Da seh ich nämlich auch nichts, aber auf meinem iPad, was noch unter 4.3.x läuft, ist alles normal.

      1. Ich habe iOS 5 nicht installiert. Das Problem ist auch nicht im Zusammenhang mit einem Update aufgetreten, sondern mittendrin. Das Diagramm mit der Preisentwicklung ist auch weg. Die Screenshots sind noch da .

  2. Boa ich kann’s echt nicht mehr hören – Berliner Mauer! Man könnte denken es gäbe nix Wichtigeres als an die bösen Mauerbauer zu erinnern und den armen Maueropfern zu gedenken – geht mir tierisch auf den Geist!

    1. Nichts wichtigeres? Der Bau der Mauer war eines der einschneidensten Ereignisse der neueren deutschen Geschichte. Dass im Zuge dessen etwa 900 Menschen ihr Leben verloren haben, scheint dir wohl völlig egal zu sein. Würdest du anders denken, wenn dein Vater beim Fluchtversuch in den Westen erschossen worden wäre?

      1. Zum Einen geht man von 136 Mauertoten aus – in knapp 40 Jahren, da war die Vogelgrippe gefährlicher!

        Zum Anderen konnte sich jeder selbst ausmahlen, dass er bei einem Fluchtversuch aus einem totalitären Regime drauf gehen kann. Es gibt zig Länder auf der Welt wo das heute noch so ist, nur wir Deutschen tun so, als wäre heute alles gut!

        Um mal über den Gartenzaun zu schauen – kennt ihr jemanden, der sich über die mexikanische Mauer aufregt, die Toten zählt und die USA dafür an den Pranger stellt?

        Und um dem Ganzen einen Abschluss zu geben, ich habe nicht die Geschichte und deren Gedenken kritisiert, sondern dass an einem Tag sich alle Medien ekelhaft heuchlerisch auf eine Thema stürzen, so tun als ob es gar nix anderes gäbe und eine Woche später keinen Hauch mehr dazu zu sagen haben – also warum muss ich mich dafür bis zur Verständnislosigkeit damit penetrieren lassen???

        1. Und die Antwort lautet: Sommerloch.

          Zu den Toten: 136 Fälle an der Berliner Mauer sind belegt. Zahlen für die innerdeutsche Grenze sind bislang nur Schätzungen, hier gibt es noch keine wissenschaftlich fundierten Ergebnisse.

    2. (Na vielleicht hat der Vater einen beim Fluchtversuch erschossen….)
      Ne sorry!!! sowas sagt (schreibt) man nicht!!!!

      (aber denken schon, ne? Aber das weiss ja keiner)

      Aber „genervt“ von SO ETWAS zu sein??? Hallo?????

      Mit dem Ganzen habe ich voll und ganz garnichts zu tun, ausser dass ich deutsch bin, und meine beste Freundin den ganzen scheiss mitmachen musste!!!

      Aber solch dumme comments,boah, sowas lassen nur dumme ab!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de