15 Euro sparen: „Pocket Anatomy“ für iPhone und iPad erstmals kostenlos

Freddy Portrait
Freddy 11. Januar 2017, 10:25 Uhr

Aus dem Bereich Medizin wird aktuell die Universal-App Pocket Anatomy kostenfrei zum Download angeboten. Das erwartet euch.

Pocket Anatomy ios

Ihr studiert Medizin oder interessiert euch für den menschlichen Körper? Dann könnt ihr euch heute die nur in englischer Sprache verfügbare iOS-App "Pocket Anatomy" (App Store-Link) kostenlos statt für 15 Euro installieren. Der Download ist 686 MB groß und bietet nach dem Download 30 Video-Downloads in HD kostenfrei an, weitere Video-Abrufe können via In-App-Kauf erworben werden.

"Pocket Anatomy ist unser Premium-Tool zur medizinischen Ausbildung auf Mobilgeräten", lassen die Entwickler wissen. Auf dem Startbildschirm seht ihr den menschlichen Körper von Mann oder Frau und könnt über einen Schieberegler die verschiedenen Schichten anzeigen - von angezogen bis hin zum Skelett. Farbliche Pins geben dabei an, ob es sich um einen Muskeln, ein Organ, Knochen, Arterien und mehr handelt, mit einem Klick lassen sich weitere Details aufrufen. Wie gesagt: Alle Inhalte sind nur in englischer Sprache verfügbar.

Pocket Anatomy

In den Details findet ihr zusätzlich die passendes Videos, die ihr mit einem Klick freischalten könnt. Wer möchte, kann die Videos auch lokal auf dem Gerät speichern, so dass keine Internetverbindung vorausgesetzt wird. Insgesamt gibt es über 100.000 Wörter, zusätzlich bieten die Entwickler auch einen Account für die geräteübergreifende Synchronisation an, eine Notizfunktion sowie Favoriten. Ebenso verfügbar ist ein kleines Lernquiz, bei dem beispielsweise Pins an die richtige Stelle gesteckt werden müssen. Das klassische Karteikarten-Spiel ist ebenfalls verfügbar.

Die Bedienung erfolgt intuitiv, besonders auf dem iPad sind die Darstellungen wirklich klasse. Sowohl Studenten als auch Ärzte können von der App profitieren. Wie lange der sonst 15 bis 25 Euro teure Download noch kostenfrei angeboten wird, ist unklar. Falls ihr zusätzliche Videos ansehen wollt, könnt ihr euch ein Credit für 99 Cent kaufen oder 60 weitere für 17 Euro. 

Pocket Anatomy
Entwickler: Pocket Anatomy
Preis: 14,99 €*

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Teilen

Kommentare5 Antworten

  1. Exilist sagt:

    Kann jemand sagen ob die App besser ist als 3D Anatomie??

  2. Strg+Alt+Entf sagt:

    Hab schon länger „3D Anatomie“, werde die App mal laden und vergleichen.

  3. Strg+Alt+Entf sagt:

    Ups, hab nicht 3D anatomy sondern „Atlas der menschlichen Anatomie“

    Beim drüber schauen ist mir folgendes auf den ersten Blick aufgefallen:

    Was kann Pocket Anatomy?
    Mit einem Schieberegler kann man die einzelnen Körperschichten einfach weg löschen. Angefangen von der Haut bis runter auf die Knochen. Finde ich eine tolle Sache, wenn man schnell einige Lagen tiefer in den Körper schauen möchte.

    Was kann Pocket Anatomy nicht?

    Man kann – vergleichbar wie bei einer Operation – nicht den zu behandelnden Teil lokal und partiell offen legen. Alles oder nichts.

    Möchte ich mir zum Beispiel das Schultergelenk mit seinen Sehnen von oben betrachten, also in Vogelperspektive, ist das mit Pocket Anatomy leider nicht möglich (Kein Kippen der Ansicht möglich)

    Bei den Videos hat man zwei Betrachtungsmöglichkeiten: online anschauen – geht direkt und problemlos.
    Jedoch schweigen die Videos vor sich hin, kein Ton.

    Video lokal runterladen erfordert zuvor eine Registrierung beziehungsweise Anmeldung. Vielleicht ist auch dann auch Ton mit dabei.

    Meine damalige Entscheidung hin zu „Atlas der menschlichen Anatomie“ scheint doch die bessere Wahl gewesen zu sein.
    Einziger aktueller Wermutstropfen ist der Preis. Damals (2015) zum Schnäppchenpreis von 4,99 € gekauft muss man seit über einem Jahr 24,99€ für die App investieren.

  4. b33M! sagt:

    Ich habe schon länger „Atlas der menschlichen Anatomie“ im Einsatz. Hier gibt es jetzt auch ne 2017ner Version -.- Ich werde die App hier, auch wenn nicht ganz vergleichbar, miteinander in den Lauf schicken. Nette Ergänzung oder Ersatz 🙂 Danke appgefahren für den Hinweis

Kommentar schreiben