Bloom: Malbuch-App mit täglich neuen kostenlosen Motiven zählt zu Apples Favoriten der Woche

Mel Portrait
Mel 04. September 2017, 15:40 Uhr

In dieser Woche wird in der Rubrik „Unsere neuen Lieblings-Apps“ auch das Malbuch Bloom von Apple empfohlen.

Bloom

Bloom (App Store-Link) steht seit kurzem auch im deutschen App Store zum Download bereit und kann von dort aus kostenlos auf iPhones und iPads heruntergeladen werden. Die Universal-App finanziert sich über ein kostenpflichtiges Abonnement für weitere Features und ein großes Motivarchiv. Für die Installation von Bloom sollte man 165 MB an freiem Speicherplatz bereit stellen sowie über iOS 10.0 oder neuer verfügen. Auch an eine deutsche Lokalisierung wurde seitens der Entwickler von Brainbow bereits gedacht.

„Bringen Sie Farbe in Ihr Leben, entfalten Sie Ihre Kreativität und entspannen Sie sich mit schöner Kunst bei Bloom“, so lassen die Macher der App verlauten. „Sie erhalten Zugriff auf über 500 exklusive, einzigartige Designs von preisgekrönten Künstlern aus der ganzen Welt. Schalten Sie jeden Tag neue Designs mit unserer magischen Farbaufnahme frei. Greifen Sie auf hunderte von Farben zu und verwenden Sie tolle Werkzeuge, um Ihre gewünschten Effekte zu erzielen und jeden Entwurf zu einem einzigartigen Kunstwerk zu machen.“

Um Gratis-Nutzern der App Zugriff auf ein tägliches neues Motiv zu gewährleisten, muss der User von Bloom jeden Tag eine Aufgabe erfüllen und einen ganz bestimmten Farbton mit der Kamera abfotografieren. Dazu ist der Zugriff auf die Kamera des Gerätes notwendig. Hat man den Erfassungs-Button dann eine Zeit lang auf die Farbe gerichtet, wird diese erkannt und das Motiv freigeschaltet.

Kein freies Malen im Motiv

Die Entwickler sprechen davon, dass in jeder Woche mehr als 500 Designs hinzugefügt werden, die sich dann vom Nutzer ausmalen lassen. Wobei der Begriff „ausmalen“ an dieser Stelle nicht ganz richtig ist, denn wirkliche Pinselstriche fertigt man in Bloom leider zu keinem Zeitpunkt an. Die App mit ihren detaillierten Motiven für erwachsene Ausmal-Fans beschränkt sich leider nur auf einen Farbfüll-Modus durch das simple Antippen eines Motivbereichs. Als „Malen“ kann diese Tätigkeit daher nicht wirklich bezeichnet werden.

Da hilft es leider auch nichts, dass selbst Gratis-Nutzern der App zwei verschiedene Stifte, ein Farbverlaufs-Tool, ein Radiergummi sowie eine Palette mit hunderten von verschiedenen Farben zur Verfügung stehen. Um zusätzliche Strukturen, einen Farbstift und Wasserfarben freizuschalten, wird das kostenpflichtige Abonnement notwendig, das auch Zugriff auf das große Bloom-Motivarchiv gestattet. Mit Preisen von 4,99 Euro/Monat bzw. 29,99 Euro/Jahr ist dieses allerdings beileibe nicht günstig. Die fertigen Werke lassen sich dann abschließend in der Camera Roll sichern oder in sozialen Netzwerken teilen. Das Ausschlusskriterium von Bloom ist aber sicher die fehlende Option, Motivfelder eigenhändig mit Finger oder Stylus auszumalen - so macht die Nutzung leider keinen großen Spaß.

Bloom - Malbuch
Entwickler: brainbow
Preis: Kostenlos*

Teilen

Kommentar schreiben