Belkin Valet im Test: Edles, aber teures Ladedock für iPhone & Apple Watch

Freddy Portrait
Freddy 24. November 2015, 20:30 Uhr

Wer iPhone und Apple Watch an einer zentralen Stelle aufladen möchte, sollte einen Blick auf das Ladedock Belkin Valet werfen.

Belkin ValetErst vor wenigen Tagen hat Apple das neue Magnetic Charging Dock für die Apple Watch vorgestellt, wer jedoch iPhone und Apple Watch gleichzeitig aufladen möchte, sollte lieber einen Blick auf das Belkin Valet werfen, das jetzt exklusiv im Apple Store und Apple Online Store verfügbar ist.

Das Belkin Valet ist die erste Ladestation, die kein weiteres Zubehör voraussetzt, da der magnetische Ladeadapter für die Apple Watch bereits in der Ladestation installiert ist. Außerdem ist ein Lightning-Connector verfügbar, um auch das iPhone aufladen zu können. Das Belkin Valet benötigt lediglich eine Kabelverbindung zur Steckdose und lädt so iPhone und Apple Watch ohne großen Kabelsalat auf.

Das Ladedock von Belkin ist minimalistisch, edel und teuer. Gefertigt aus einem Stück Aluminium steht die Ladestation sicher auf dem Nachtisch, außerdem gibt es weiche Auflageflächen, damit die teuren Geräte nicht verkratzt werden. Das iPhone stellt man einfach auf den Lightning-Anschluss, der über ein Rad auf der Rückseite in der Höhe verstellt werden kann, um so die Kompatibilität mit diversen Hüllen zu gewährleisten.

Belkin Valet lädt iPhone und Apple Watch

Belkin Valet backÜber einen Halterungsarm mit verchromter Oberfläche wird das iPhone in einem angenehmen Blickwinkel platziert. An dem Ende des Arms ist das induktive Ladegerät für die Apple Watch angebracht. Die smarte Uhr von Apple wird einfach auf das Ladegerät gelegt und ist mit allen Armbänder kompatibel. Wer möchte kann eine zusätzliche Plastik-Halterung am Ladegerät anbringen, um so den nötigen Halt für Armbandtypen wie Gliederarmbänder oder Modelle aus gewebtem Edelstahlgeflecht herzustellen. Die Apple Watch kann nur im Hoch- und nicht im Querformat für den Night-Stand-Mode abgelegt werden.

Das Belkin Valet ist 13,4 Zentimeter breit und 8,8 Zentimeter lang und wird mit einem 1,5 Meter langen Stromkabel ausgeliefert. Weiteres Zubehör gibt es nicht, alle Elemente und Anschlüsse sind direkt im Produkt integriert, ihr benötigt weder ein eigenes Lightning-Kabel noch ein Ladekabel für die Apple Watch. Die Ladestation Belkin Valet ist aufgrund dieser Voraussetzungen nicht gerade günstig und schlägt mit einem Preis von 129,95 Euro zu Buche. Zieht man hier den Preis beider Kabel ab, ungefähr 45 Euro, bietet das Belkin Valet aber deutlich mehr Komfort als das 90 Euro teure Magnetic Charging Dock von Apple.

Mit dem Belkin Valet gibt es die erste Ladestation, die iPhone und Apple Watch gleichzeitig auflädt ohne eigene Kabel zum Einsatz bringen zu müssen. Das Dock ist stylisch und kompakt, passt perfekt zu den Apple-Geräten und kann in jedem Raum, nicht nur als Ladestation, sondern auch als Accessoire, platziert werden. Wer sein iPhone und Apple Watch an einem Ort komfortabel aufladen möchte, ist mit dem Belkin Valet sehr gut bedient.

Belkin Valet im Video-Test

Belkin Valet

  • Handhabung - 10/10
    10/10
  • Design - 8/10
    8/10
  • Qualität - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 6/10
    6/10

Fazit

Das neue Belkin Valet ist ein qualitativ hochwertiges und edles Ladedock, das iPhone und Apple Watch gleichzeitig auflädt, ohne eigenen Kabel verwenden zu müssen.

8.3/10

Teilen

Kommentare16 Antworten

  1. Rainer1 [iOS] sagt:

    1a! Das ist das einzig wahre Zubehörset, dass es für beide Produkte je gab.

  2. Chrissie sagt:

    Nun ja, der Preis wär nicht meins. Sieht aber gut und funktional aus und wenn es leistet was es soll, dann kann man es sich ja als Schmuckstück hinstellen.

  3. fire2002de sagt:

    Optisch gelungen, halte eigentlich nicht soviel von belkin aber hier sieht man das es doch ganz gut funktioniert ??

  4. emdimac sagt:

    Ich habe das Gerät schon seit knapp zwei Wochen im Einsatz – direkt über den Onlineshop von Belkin bestellt. Es ist super und ich möchte es auch nicht mehr missen!!

  5. Emufan sagt:

    Kein Quermodus aber 10 von 10 in Handhabung. Ist klar.

    Dann doch lieber weiter enbluetec.

  6. apfel. sagt:

    So ein Blödsinn:
    „Die Apple Watch kann nur im Hoch- und nicht im Querformat für den Night-Stand-Mode abgelegt werden.“

  7. Willi Wuff sagt:

    Ihr seid euch einig? ?

  8. nr69 sagt:

    Das MacMini-Design… Ist das noch zeitgemäß, gerade in Bezug auf iPhone und Watch?

  9. MrBeatnix sagt:

    Der Preis ist Killer Nr.1 an der Sache

  10. DANILIGHTNING sagt:

    Zu Weihnachten werde ich mir den Dock auch zulegen, liebe es, wie die Watch in der Luft „schwebt“

Kommentar schreiben