1Password: Passwort-Tresor erhält viele Verbesserungen

AgileBits hat für seine App 1Password ein Update veröffentlicht. Was neu ist, lest ihr folgend.

1password

Wer sich nicht alle Passwörter, PINs, Kreditkarten-Daten und Co. merken will, kann diese mit 1Password (App Store-Link) an einer zentrale Stelle aufbewahren und abrufbar machen. Wer 1Password dafür einsetzt, kann durch das Update auf Version 5.5 von neuen Funkionen und vielen Verbesserungen profitieren.


Ab sofort unterstützt 1Password das schnelle Wechseln zwischen mehreren Vaults. Hierbei handelt es sich um spezielle Bereiche, wie beispielsweise die Unterscheidung zwischen „Privat“ und „Beruflich“. Auch die Anbindung und Nutzung von Touch ID wurde erneut überarbeitet und vereinfacht. In Verbindung mit der Safari-Erweiterung könnt ihr jetzt durch den Scan des Fingerabdrucks sowohl die Erweiterung nutzen als auch App entsperren – durch nur einen einzigen Scan.

Apple Watch-App zeigt PINs an

Des Weiteren zeigt 1Password jetzt auch auf der Apple Watch PINs von Kreditkarten und EC-Karten. Zudem wurde das Layout auf der smarten Uhr von Apple überarbeitet, einige Elemente ersetzt und anders positioniert. Viele weitere Verbesserungen wurden gemacht, die eher im Hintergrund zu finden sind. Im App Store findet sich die komplette Update-Liste zum Nachlesen.

Das aktuelle Update von 1Password wird wieder mit fünf von fünf Sternen bewertet. Der Download ist kostenlos, wer die Applikation allerdings im vollen Umfang nutzen möchte, muss die Pro-Version für 9,99 Euro freischalten. Der Download ist 72,8 MB groß, erfordert mindestens iOS 8.2 und ist für das iPhone 6 optimiert. Wer 1Password auch auf dem Mac verwenden möchte, zahlt dort aktuell 49,99 Euro (Mac Store-Link).

Auch wenn 1Password die wohl beste Passwort-App im App Store ist, setzte ich schon seit langer Zeit auf iPIN. Die Anschaffung ist mit 2,99 Euro deutlich günstiger, auch eine Mac-Version steht zum Download bereit. Welche App kommt bei euch zum Einsatz? Oder habt ihr alle Daten stets im Kopf?

Anzeige

Kommentare 34 Antworten

  1. Ich nutze nur noch Apples Keychain… Vorher hatte ich die iOS- und Mac-Version im Einsatz. Ich vermeide in solchen Fällen die Software von Dritten.

  2. Ich setze schon lange vor dem freemium model auf „1Password“ und bin sehr zufrieden ! Hatte davor für kurze Zeit „Secure Safe“.

  3. Ich habe davor auch einige Apps ausprobiert.
    Allerdings so umfangreich und einfach wie 1password ist sonst keins. Ich nutze nicht nur die Login Geschichten auch die anderen Kategorien sind super gemacht und bringen. Entwertet gegenüber Apples Lösung.

  4. IPin ist super und reicht mir völlig! Weil ich ein kleiner „Angsthase“ bin, nutze ich die App nur auf dem Mac. Falls die mobilen Geräte mal abhanden kommen sollten, fühle ich mich so sicherer.

  5. Bin auch bei ipin. Sieht vielleicht nicht ganz so toll aus, macht aber genau das was es soll und dass macht es auch sehr sehr gut.

    Sprich, ich bin zufrieden ?

  6. Ich nutze seit Jahren Safe + , mittlerweile auch am Mac (sync per Wifi) es ist eine Suche integriert, was bei mehr als 100 Einträgen super ist, um auch ältere Logins, die sich in Kategorien versteckt haben, zu finden;) Vordefinierte und frei definierbare Felder gibt es, unglaublich viele Icons und auch Fotos kann man hinzufügen, ick finds gut ?

  7. Hab mir extra 1Password für Win7 und Chrome geholt, da mir LastPass zu unsicher schien. Zu Recht.
    Jetzt ist das Browser AdIn bei Chrome gesperrt worden. Sitz also jedesmal da und kopier es händisch ein. Bin zurück zu Last Pass. Ich hatte iPin gekauft damals, wegen 1Password aufgegeben und überleg jetzt wieder zu iPin zurück zu gehen. Einfach, weil man da alle Daten, Software usw. hinterlegen kann

    1. Mh. Ich benutze 1Password ebenfalls unter Windows (allerdings Version 10) und mit Chrome und bei mir funktioniert das AddIn noch. Ich hoffe, das bleibt auch so…

      1. Mit der Vorgängerversion gibt’s bei mir auch noch. Seit dem letzten Update nicht mehr. Hab’s jetzt nochmal deinstalliert und neu aufgespielt, geht immer noch nicht. Shit

  8. Nachdem ich einige kostenlose Apps ausprobiert hatte bin ich schon vor 2-3 Jahren (aufgrund eurer Empfehlung ??) auf „1Password pro“ umgestiegen und ich bin immer noch begeistert. Klar ist sie etwas teurer als die anderen aber sie ist kinderleicht zu bedienen, alle updates sind kostenlos und vor allem schneidet sie in allen Tests immer wieder super ab! Ich nutze sie beruflich wie privat jeden Tag und finde sie klasse! Mit „iPin“ habe ich daher leider keine Erfahrung da ich keinen Grund habe zu wechseln. Allerdings habe ich gerade die Beschreibung im Store gelesen und muss sagen das sie einen wirklich sehr guten Eindruck macht.

  9. 1Password. Bin sehr zufrieden damit, funktioniert problemlos, intuitiv, schnell auf Mac und iOS. Die Sicherheit kann ich nicht objektiv beurteilen, ich fühle mich aber gut damit.

  10. Ich nutze auf meinem iPhone, iPad und meinem WIN7-PC MiniKeePass bzw .KeePass. Über Syn mit Dropbox und GoogleSync immer und überall aktuell – und das kostenlos, easy und bisher wohl (?) auch recht sicher.

    50 EUR für eine Mac-Version + 10 EUR für die iOS – ziemlich fett. Zumindest bei der Mac-Version sollte es kostenlos möglich sein, die iOS-Versionen kostenlos bzw. ermäßigt zu bekommen…

  11. Ich habe auch vorher schone einige andere Tools benutzt, von denen mittlerweile ein paar eingestellt wurden. Habe dann auch auf 1Password gewechselt und auch Glück gehabt, denn es waren die Versionen für Win und Mac als Bundle im Angebot. Bin damit sehr zufrieden.

  12. Ich nutze seit geraumer Zeit Enpass und bin sehr zufrieden. 1Password hatte ich mir auch installiert, aber da sich für mich keine Vorteile daraus ergeben und ich keinen Migrationsaufwand haben wollte, bin ich bei Enpass geblieben.

  13. Nutze seit Jahren msecure, da hier mit einer bezahlbaren Desktop Version (Windows) syncronisiert werden kann. Bin bisher zufrieden, ausser das die Schriften auf IOS etwas schräg aussehen

  14. Da ich über den Tag verteilt auf allen Plattformen arbeite (Windows, MacOS, IOS, Android), wäre für mich eine plattformübergreifende Lösung wie 1Password eigentlich ideal. Wenn ich mir allerdings die unverschämten Preise angucke, selbst wenn sie immer wieder mal herabgesetzt sind, verzichte ich jedoch gerne und nehme eine Mixtur aus KeePass und Steganos.

  15. Habe die Kombination win7 und iOS im Angebot gekauft. Bin seither super zufrieden, hatte schon viele andere Apps gekauft, und keine war so gut wie 1Password.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de