appgefahren Ticker: Meldungen & Deals am 4. November (3 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.

+++ 18:59 Uhr – Video: How to use Stage Manager on your Mac | Apple Support +++

+++ 17:55 Uhr – Apple: Weihnachtsgeschenke-Guide jetzt online +++

Der Weihnachtsgeschenke-Guide von Apple ist online. Unter anderem gibt es eine verlängerte Rückgabefrist: Alle gekauften Artikel, die zwischen dem 4. November und 25. Dezember ausgeliefert werden, können bis einschließlich 8. Januar 2023 zurückgegeben werden.


+++ 7:06 Uhr – Video: Samsung ärgert Apple +++

Im neusten Werbespot werden Apple-Nutzer und Nutzerinnen veräppelt, da Apple kein faltbares Smartphone im Sortiment hat.

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

    1. Was genau findest du denn an diesem Spot peinlich? Dass Apple keine wirklichen Innovationen zeigt? Oder eher, dass Applenutzer wie Schäfchen geduldig darauf warten, bis etwas innovatives passiert?
      Es ist ja nicht so, dass ein Falt-Phone das Non plus Ultra ist, aber Apple hat keines im Portfolio (und auch keines im Blackberry-Style).

      1. lass doch Samsung ihre Spielerei mit dem Klapp-Display.
        Das ist nichts was den Markt völlig verändern wird und es muss auch nicht jeder Hersteller immer alles im Portfolio haben, was die anderen sich so ausdenken. Ich bin mir zu 100% sicher, dass Apple das auch schon längst im Labor ausprobiert hat, bis zur Serienproduktion hat es die Idee dann wohl nicht geschafft.

      2. Das bezog sich nicht auf diesen Spot. Um ehrlich zu sein habe ich den Spot nicht einmal gesehen weil ich einfach keine Lust auf Samsung-Werbung habe.
        Ich meinte damit eher dieses ständige über Apple herziehen und sticheln, dann aber vieles doch genau so machen (Kopfhöreranschluss, Ladegerät….).

        Daher eigentlich nur der Satz und die leichte Abneigung 😉

      3. Du bist ein bisschen dumm, oder TL?
        Du würdest doch Innovationen nicht einmal erkennen, selbst wenn sie dich in den Arsch beißen.
        Warum sollte Apple irgendwas im Portfolio haben, das keiner kauft, nur um irgendwas im Portfolio zu haben, was keiner kauft. Das ist nämlich der Unterschied zwischen Apple und Scamscum. Apple weiß genau, was sich verkauft und richtet sein Portfolio danach aus. Deswegen steigt auch ihr ASP Jahr für Jahr und liegt jetzt schon bei 900 Dollar. Scamscum dagegen zerfleddert sein Portfolio mit immer neuen Smartphone-Serien, die völlig unübersichtlich sind und dem Kunden scheibar das gleiche bieten wie die teure Galaxy Reihe. Deshalb liegt deren ASP bei etwa 300 Dollar. Da nützen auch keine schweineteuren Falt- und Klaphandys was, deren Displays man mit dem Fingernagel zerstören kann. Und deshalb produzieren diese Dumpfbacken ständig solche albernen Trollvideos. Pure Verzweiflung.

        1. @Banarama
          Womit hast ausgerechnet du dir das Recht verdient, dich über meine Dummheit auszulassen?
          Du scheinst den Clip nicht mal angesehen zu haben. Das Falt-Phone ist nur der Aufhänger. Der Punkt ist doch, dass der Fortschritt (ob von der Mehrheit benötigt oder nicht) nicht mehr wirklich von Apple ausgeht sondern von anderen. Das muss nicht Samsung sein. Und was machen die Applenutzer, wenn es dann tatsächlich etwas Innovatives gibt? Richtig! Warten, bis sich Apple irgendwann mal herablässt!

          1. Airpods, Apple Watch… alles Sachen, die Apple vorgestellt hat, ein Jahr später auch bei Samsung und Google ebenfalls im Portfolio waren.

            Samsung hat wahrscheinlich sehr viel Geld in ein Handy mit Sollbruchstelle gesteckt, was sich nicht verkauft, deswegen muss es jetzt das Marketing-Team mit agressiven Methoden richten.

          2. Davon abgesehen, dass die Airpods vermutlich nicht die ersten TWS-Stöpsel waren und ich persönlich diese auch längst nicht für die besten halte, sind beide Innovationen, jährlich verbessert, bereits in die Jahre gekommen. Hast du noch was wirklich aktuelles?

  1. Wer braucht denn sowas? Ich weiß noch bei meinem iPhone 7 Plus hat das lange gedauert, ehe die Apps von Drittanbietern angepasst wurden und der Preis würde bei Apple bestimmt über 3000,00 € starten. Kann man also Knicken 😉

  2. Apple Fanboys ärgert man damit. Samsung Fanboys zaubert man ein Lächeln ins Gesicht. Neutral gesehen ist es zwar witzig gemach aber andere schlecht zu machen, um sich selber besser darzustellen, wirft kein gutes Licht auf die Firma.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de