Ausprobiert: In-Ear-Kopfhörer Etymotic HF3

55 Kommentare zu Ausprobiert: In-Ear-Kopfhörer Etymotic HF3

Kopfhörer für über 100 Euro – braucht man so etwas? Wir wollten es herausfinden.

Die Firma Etymotic hat uns mit dem Modell HF3 ein Paar Kopfhörer zur Verfügung gestellt, das wir natürlich gleich ausprobiert haben. Allerdings sei gleich zu Beginn gesagt, dass es sich bei diesem Artikel nicht um einen Test handelt, da uns dafür einfach die Messgeräte und Vergleichsmöglichkeiten fehlen. Viel mehr soll folgenden Artikel ein Erfahrungsbericht sein und beschreiben, welche Eindrücke wir mit den HF3 In-Ear-Ohrhörern erlebt haben.


Ausgepackt waren sie schnell, ebenso schnell zum ersten Mal im Ohr. Wir haben uns die HF3s in einem schicken rot angesehen und stellten uns nach der ersten Hörprobe vor die Frage: Welcher Aufsatz soll es sein. Die Kopfhörer kommen mit vier verschiedenen Aufsätzen daher, zwei raketenförmige und zwei Schaumstoff-Aufsätze. Letztlich haben wir uns für die kleinen Raketen entschieden, alles andere saß entweder nicht richtig oder sorgte für Druck im Ohr. Fest steht: Tief rein müssen sie alle – was sich zu Beginn schon etwas komisch anfühlt.

Beim Musikhören kommt es natürlich immer auf die Qualität der Quelle an, wobei MP3s nicht das Maß der Dinge sind. Trotzdem klang die Musik mit den HF3s klar und rauschfrei. Was wir feststellen konnten: Bässe sind nicht vorhanden. Auch das ist sicher eine Geschmacksfrage (wie auch die Farbe), wir fanden das fehlende Dröhnen sogar recht gut.

Fernbedienung: Tasten statt wippen
Praktisch ist auch die Schallisolierung. Beim Musikgenuss nimmt man nicht mehr viel von der Umwelt auf und kann so auf das Gespräch der Sitznachbarn in der Bahn verzichten. Außerdem muss man die Musik nicht „volle Pulle“ aufdrehen, das soll ja auch dem Gehör gut tun. Andersrum funktioniert das übrigens auch ganz gut: Während Mann auf dem Sofa sitzt und Fußball schaut, kann Frau nebenan die neueste Folge der verzweifelten Hausfrauen auf dem iPad schauen.

Vor den HF3 hatten wir schon einige andere In-Ears in Gebrauch, die aber meist ohne Mikrofon und Fernsteuerung daher kamen. So haben wir immer wieder auf die Standard-Kopfhörer von Apple zurückgegriffen. Die HF3s bieten diese Funktionen an – und wir möchten sie nicht missen. Es kann schließlich immer mal ein Anruf hereinkommen oder man will das nächste Lied hören.

Im Gegensatz zum Apple Kopfhörer gibt es hier keinen Wippschalter, sondern drei eigenständige Tasten, die aber ebenfalls leicht zu Bedienen sind. Die Einheit liegt zudem etwas weiter oben, was wir aber weder als positiv, noch als negativ empfunden haben. Die Klangqualität bei Telefonaten ist gut, es ist nur etwas ungewohnt, dass man sich durch die In-Ears anders hört.

Was will allerdings nicht verstehen: Warum ist der Klinkenanschluss leicht abgewinkelt und nicht gerade, wie beim Standard-Modell von Apple? Wir werden es wohl nie erfahren…

Mit einem derzeitigen Amazon-Preis von 140 Euro (günstiger wird es durch Verzicht auf Mikrofon und/oder Fernsteuerung) sind die Etymotic HF3 sicher keine Investition, die man mal eben so tätigt – zumal es für den Preis auch Alternativen geben sollte (welche Kopfhörer nutzt ihr eigentlich?). Wir jedenfalls werden die Kopfhörer nicht wieder eintüten, sondern weiterhin mit unserem iPhone verwenden. Wer bei eBay vorbeischaut, findet die In-Ears zu einem Preis von 149,90 Euro inklusive Versand.

Anzeige

Kommentare 55 Antworten

  1. Also ich brauch die für den Preis sicher nicht, bin aber auf der suche nach einem guten möglichst bezahlbarem Bluetooth hadset, falls da jemand nen Tip für mich hat würd ich mich freuen 🙂

  2. Ich nutze die Sennheiser PXC 310BT. Die coolsten Kopfhörer der Erde und seit iOS 4.2 auch alle Funktionen voll nutzbar. Probiert die mal aus! Soundunterdrückung! Aber das coolste kommt noch. Mit den Kopfhörern kann man mit jemandem reden! Einfach kurz den Knopf drücken und alles kommt in guter Qualität ans Ohr. Sehr witzig so eine Bestellung aufzugeben! Man erhält keine Antwort, würde sich eh nicht lohnen… 😉

    Also ich bin echt zufrieden damit!

  3. Ich such auch nach guten Bluetooth Kopfhörern. Allerdings will ich kein Headset haben. Sollte aber auch nicht zu teuer sein.
    50€ wäre schon zu viel. 😀

    1. Das Originale Apple iPhone Bluetooth Headset!

      Zusatz-Kaufempfehlung: Dual Dock (am besten auch Original) sieht super aus und ist praktisch.

      Beides qualitativ sehr hochwertig!

      Gruß

    2. Oder meinst du ein stereo Headset? Das würde mich auch interessieren. Habe mal gehört, dass Bose ein Bluetoothheadset anbieten soll. Preislich für mich aber nicht Interessant. Und ne Jabra Hundemarke brauche ich auch nicht. Dann verzichte ich lieber! Zumal auch nicht alle kompatibel sind, oder? Gruß

  4. Also ich benutze On-ears von Urbanears weil ich das einfach viel angenehmer finde und sowieso stylischer. Zumal mehr als 100€ doch sehr happig ist.
    Absolut nichts für mich 😉

  5. Ich benutze seit ca. 1 1/2 Jahren die Sennheiser IE 8, die ich mir damals für mein Nokia Handy gekauft habe und bin damit sehr zufrieden.

  6. Ich nutze die Bose Triport IE 2 (Preis rund 100 Euro) und die vmoda vibe (Preis rund 70 Euro). Ich bin mit beiden InEarKopfhörer sehr zufrieden. Ein wenig nervig ist der sehr starre Glasfasermantel des Anschlusskabels der vmoda vibe.
    Grüße aus Bremen
    Mirko

  7. Interessant. Der trend geht in Richtung sennheiser, wie ich es mir gedacht habe. Sennheiser ist meiner Meinung nach ein Hersteller bei dem man viel klang für wenig Geld bekommt. Wie oben erwähnt: die cx300 Serie ist fantastisch und unter 50€ zu haben.

  8. realsound in ears!
    vom hörgeräteakustiker passgenau im ohr abgeformt, für 199€ das geilste im ohr unter 499€. für diesen preis gibt’s die realsound 2 – die rocken alles andere in diesem universum weg!
    neutral, aber power genug schon mit den realsound 1

  9. Hab nur die originalen Apple Kopfhörer, die haben mir schon zuwenig Bass!

    Wenn ich mir neue hole, dann ein BT Headset mit ordentlich Bass!

    Finde das Jabra BT3030 in weiß stylish, ist das gut?
    schau mir aber auch mal die Sennheiser an!

  10. Ich nutze NUR Over-Ear Kopfhörer.
    Meine besten (bis jetzt) sind von Sony mit sehr schlichtem Design.
    Für 35€ echt gut.
    Für andere hatte ich noch nicht das Geld.

  11. Apple In-Ear. Spitzenklang und super angenehm zu tragen. Die passen auch optisch am besten zum iPhone und iPod und die ganze Haptik ist sensationell.
    Und überhaupt müssen Kopfhörer seit 2001 weiß sein!

  12. das mit dem abgewinkelten stecker ist schnell erklärt da ich bestimmt schon 10 oder mehr kopfhörer verschlissen hab…

    die geraden stecker gehen oftmals wesentlich schneller kaputt da jeder druck der ausgeübt wird wenn ihr euer ei-fon oder euren ei-pott in der tasche habt immer auf den schwächsten punkt geht.. ist in dem fall das lange ende das klinkensteckers oder schlimmstenfalls die andere seite die klinkenbuchse die in eurer hardware verbaut ist…
    sprich entweder geht der hörer übern deister oder euer iadvice

    daher kaufe ich wenn es eben geht hörer mit abgewinkeltem stecker oder benutze adapter da sich der druck anders/besser verteilt und somit langlebiger ist

    1. Richtig! Wollte es auch erklären jetzt hastes mir abgenommen 😉
      Kaufe auch nur abgewinkelte Stecker alles andere geht zu schnell kaputt!

  13. Ich nutze 2€ „NoName“ In-Ears vom T€DI. Kann mich nicht beschweren, müssen nur alle paar Monate ausgetauscht werden, weil die Klinke einen Wackler bekommt.

    1. Also, ich benutze MonsterCable Beats Tour ControlTalk InEars by Dr. Dre, die haben einen sensationellen Klang, in der Auflösung und im Bassbereich! Sowie ein ausgefallenes Design, und die Kabel verknoten sich nicht mehr in der Tasche!

      Ansonsten empfehle ich noch Ultimate Ears SuperFi 5, haben etwas weniger Bass, klingen dafür noch etwas luftiger!

      Beide Kopfhörer erreichen eine hohe Lautstärke, durch 115dB Rauschabstand!

  14. Hallo ich habe seit Ende 2003 in ear sony, haben mittlerweile einige Geräte überlebt. Und das obwohl ich sie mir damal fuer die Arbeit im Presswerk zugelegt hab…
    Der Sound taugt mir voll, für mp3 braucht man Qualität aber kein high end. Insgesamt 50€ die sich gelohnt haben. Sony Walkman war damals der iPod 😉

  15. „Es kann schließlich immer mal ein Anruf hereinkommen oder man will das nächste Lied hören.“

    Kann man mit den Standardkopfhörern die Lieder weiterschalten??

  16. Klipsch Image S4… Auch mit Fernbedinung und Mikro, aber das wichtigste auch hier: der Sound ist bombastisch! Liegt zwar auch bei über 100€, aber das Geld hat sich auf jeden Fall gelohnt. Hatte vorher welche von Creative… Die waren für den Preis (30-40€) wirklich gut. Die Klipsch sind jedoch ne andere Liga 😉

  17. Ich habe mir vor kurzem in-ears von Klipsch (S4i) gekauft, sehen fast identisch aus wie die getesteten, auch mit Bedientasten und mic., kosten jedoch „nur“ 75€ und haben einen unglaublichen Sound mit super bass. Wircklich wichtig ist die passenden Ohrpolster zu wählen, dann kommt auch der Bass plötzlich aber gewaltig um die Ecke!! Auch beim Klipsch werden 4 verschiedene mitgeliefert, jedoch keine Racketen 🙂

  18. Aircoustic Walnut an einer Sony Ericsson MW600-Basis. Zusammen ca. 55EUR, feiner Klang und das iPhone / Diensthandy in der Tasche bleiben. 🙂

  19. Viele Tipps von Kopfhörern die wir getestet haben. Ultimate Ears Triplefi 10 sind die Besten In-Ears die wir getestet haben. Auch im vgl zu Bose, Sennheiser Sony oder Shure. Wer das maximale rausholen will sollte ca 270.-€ dafür übrig haben.

  20. Nachdem ich schon die hf2 hatte, habe ich mir kürzlich die hf3 gekauft, wegen der Laut/Leisetasten an der Fernbedienung. Und wie schon von den Vorgängern, so bin ich auch vin den Nachfolgern ziemlich begeistert. Mein Eindruck ist, dass die hf3 sehr ausgewogen sind. Höhen und Mitten sind kristallklar. Die Bässe dominieren nicht wie bei vielen anderen, wo sie eher künstlich überhöht sind. Damit die Bässe allerdings kräftig rauskommen, müssen die Stöpsel gut und fest im Ohr sitzen.

  21. Was will ich denn mit 140euro in ears?? Die dann nicht mal Bass haben…. Son Quatsch wenn man sich solche stoffaufsätze für die ganz normalen Apple Kopfhörer holt hat man genug Bass und die quali ist Top…

  22. Hab phillips in ear kopfhörer mit fernbedienung. Kosten 30 Euro, aber hab se an Heiligabend für 15 bekommen 🙂 Top preis gute Qualität. Günstiger kommt man an nen markenheadset mit fb nicht ran. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de