Aviary: Foto-Editor verschenkt schon wieder alle Zusatz-Effekte

Im App Store werden alle In-App-Pakete des Foto-Editors Aviary verschenkt – habt ihr euch die App schon gesichert?

Aviary

Update am 10. Oktober: Habt ihr die letzte Aktion im April verpasst? Kein Problem: Auch heute könnt ihr euch wieder über 1.500 Effekte in der Foto-App Aviary kostenlos freischalten.

Der Foto-Editor Aviary (App Store-Link) ist längst kein Unbekannter mehr, zumal auch ein großer Name hinter der App steckt: Adobe. Heute könnt ihr wieder zuschlagen und über 1.500 Effekte, Rahmen, Sticker und Überlagerungen zum Nulltarif herunterladen. Die Zusatz-Effekte kosten sonst per In-App-Kauf im Paket 99 Cent – der Gesamtwert liegt bei über 180 Euro. Im Gegensatz zur letzten Aktion wird keine Adobe ID zur Installation benötigt – einfach App herunterladen, Zusatz-Pakete installieren und nichts bezahlen.

Der Aviary-Editor bietet danach wirklich eine Vielzahl an Optionen an, um den eigenen Fotos den letzten Schliff zu verleihen. Foto-Effekte, Bilderrahmen, Überlagerungen, Aufkleber, Bilder schneiden, drehen, belichten, die Farbe ändern, rote Augen entfernen und vieles, vieles mehr zählt zum Reportoire von Aviary. Schade nur, dass man alle Pakete einzeln freischalten muss – aber dann habt ihr am Montagmorgen wenigstens etwas sinnvolles zu tun.

Alle Effekte kostenlos im In-App-Shop

Jeder einzelne Effekt kann individuell angepasst werden, in dem man die Deckraft variiert oder beispielsweise die Größe der Aufkleber anpasst. Mit einem Klick auf das Bild kann man jederzeit den Vergleich zum Original wahren. Die Handhabung ist dabei spielend einfach, alle Bearbeitungen sind binnen weniger Minuten vollführt.

Erst Anfang April haben die Entwickler neue Funktionen hinzugefügt. In der App sind jetzt Tutorials abrufbar, die die verfügbaren Werkzeuge erklären. Des Weiteren gibt es verbesserte Filter und Effekte sowie zwei neue Regler „Belichtung“ und „Dynamik“. Aviary wird im Schnitt mit sehr guten fünf Sternen bewertet. Sichert euch alle kostenlose Zusatz-Pakete solange sie noch kostenlos sind – irgendwann könnt ihr die sicher mal gebrauchen.

Kommentare 21 Antworten

  1. Braucht man sich jetzt garnicht mehr anzumelden, oder mache ich falsch? Verlangt Adobe Mail oder einfach die Option „nein danke“

    Wenn man nein danke drückt, speichert die App die installierten in-app Käufe automatisch?

    1. Scheint so. Habe auch nein danke gewählt und alles installiert. Die App ist durch die vielen zusatzfunktionen jetzt durchaus interessant geworden.

    2. Automatisch ging bei mir nicht. Habe auf „nein danke“ geklickt, dann musste ich noch jedes Zusatzmodul einzeln anklicken (auf „installieren“), fertig. Ging ratzfatz.
      Danke für den Tipp @appgefahren :j

  2. Die App ist soweit gut, vor allem wenn es darum geht ein einzelnes Bild zu bearbeiten.
    Sie bietet nicht nur die erwähnten zahlreichen Effekte, Rahmen usw.
    Sondern man kann auch über Regler z.B. die Helligkeit, aber auch die Schatten und die Lichter getrennt, bearbeiten. Auch einige Retusche Werkzeuge sind mit an Bord. Wirklich ein recht umfangreiches Programm.
    Die Textfunktion ist gut, man kann Fonts, Farben usw einstellen. Den Text frei in der Größe anpassen und drehen.

    Leider hat man beim Speichern keinen Einfluss darauf wie (größe, Kompression) gespeichert wird. Zum Glück bleibt aber das Original erhalten. Es gibt diverse möglichkeiten des Uploads wie Instagramm, Email und die möglichkeit die Bilder in einer anderen App zu öffnen.

    Metadaten werden nicht angezeigt, noch kann man diese bearbeiten. Ebensowenig kann man ein Wasserzeichen einfügen. Auch eine einfache Funktion zum Einfügen von Pfeilen, oder Kreisen, Rechtecke (zum hervorheben von bildausschnitten) fehlen. Wenn es nicht so ordentlich sein muss kann man sich mit der Freihand Mal Funktion behelfen. Diese ist einfach gehalten, es gibt mehrere runde Pinselgrößen, eine vorgegebene Farbpallete und einen Radierer an jedem Ende der Palette.
    Eine Möglichkeit Collagen zu erstellen fehlt auch, muss aber mMn auch nicht unbedingt enthalten sein.

    Leider keine Ebenenbearbeitung, die kann man auch durch die Überblendungen nicht ersetzen. Daduch fehlt die möglichkeit Bildauschnitte anderer Bilder ein zu kopieren usw.

    Insgesamt, mit den kostenlosen Downloads, eine Empfehlung für jeden der schnell und einfach ein Bild bearbeiten will.

    Ohne die kostenlosen Downloads keine Empfehlung. Insgesamt am Ende zu teuer, dafür fehlt dann auch zuviel an Basics wie Wasserzeichen, Metadaten bearbeitung, möglichkeiten die speicherung zu beeinflussen, markierfunktionen usw.

      1. Gerne 🙂

        Nö, mit sicherheit keine Bewerbung ^^ mir fehlt, gerade bei Fotoapps, hier im Blog nur immer die notwendige Tiefe. 😉
        Meiner Meinung nach rechtfertigt das reine kostenlos sein eben nicht das beschäftigen mit jeder App.
        Eigentlich lese ich dafür solche Blogs. 😉

    1. Hat sich erledigt, die App hat nur beim ersten ? gefragt. Das habe ich abgebrochen und es erneut versucht, nun funktioniert die Installation. Danke dafür!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de