Behoben mit iOS 15.6: Apple Music installiert sich nicht mehr automatisch im Dock

Großer Aufschrei ist beendet

Anfang des Monats ist ein Bug bekannt geworden, der für Aufruhe sorgte. Hatte man die Apple Music-App gelöscht und später erneut aus dem App Store geladen, wurde die App prominent unten rechts im Dock installiert und die dort abgelegte App auf eine Homescreen-Seite verbannt.

Normalerweise installieren sich Apps einfach auf dem ersten freien Platz auf dem Homescreen und Apple hat schnell bestätigt, dass dieses Fehlverhalten behoben werden soll. Und in der zweiten Beta-Version von iOS 15.6 ist dieses Verhalten nicht mehr zu sehen, auch Apple Music installiert sich wie alle anderen Apps auf dem Homescreen und nicht mehr im Dock.


Unverständlich: Spotify hat die Diskussion mal wieder für sich genutzt, obwohl Apple Music auch jede andere App aus dem Dock gekickt hatte. Das Problem war dann aber schnell gefunden: Für jede vorinstallierte App sieht Apple einen eigenen Platz auf dem Homescreen vor. Setzt man zum Beispiel sein iPhone zurück, werden die Standard-Apps geladen und an diese Stelle vorinstalliert. Apple hat wahrscheinlich nie getestet, was passiert, wenn man die Musik-App oder eine andere Anwendung, die standardmäßig im Dock enthalten ist, löscht und neu installiert.

Jedenfalls hat Apple den Fehler behoben, mit iOS 15.6 werden sich auch alle Apple-Apps brav am Ende einreihen und sich nicht mehr vordrängeln.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de