Catalyst: Wasserdichte iPhone-Hülle mit Touch-ID im Praxis-Test

Bei euch steht in den Sommerferien noch Urlaub am Meer und Strand an? Dann solltet ihr euer iPhone sicher verpacken, insofern ihr kein Risiko eingehen wollt.

Catalyst 2

Mit dem Lifeproof Fre haben wir euch schon eine wasserdichte Hülle für das iPhone 5 und iPhone 5s vorgestellt. Ein weiterer Konkurrent auf diesem Gebiet ist die neue wasserdichte Hülle von Catalyst (Amazon-Link). Wir haben uns den Neuling angesehen und in der Praxis getestet.

Die Catalyst-Hülle ist für das iPhone 5 und iPhone 5s gefertigt und unterstützt im Gegensatz zur Konkurrenz auch den Fingerabdruckssensor. Das iPhone selbst muss zuvor in der Hülle platziert werden, der hintere Deckel mit Gummiumrandung wird dann einfach in die vorgesehen Kanten geklickt, um so einen wasserdichten Schutz zu gewährleisten. Alle Bedienelemente liegen frei, so dass sich die Lautstärke ändern oder das iPhone ein- oder ausschalten lässt.

Gefertigt wird das iPhone-Case aus langlebigem Ripstop-Nylon gefertigt und im Inneren mit hochwertigem EVA-Schaumstoff gepolstert. Die verschweißten Nähte und der Doppelverschluss sind bei einer Wasserdichtigkeit von IP66 undurchlässig für Wasser, Schnee und Schmutz. Die Verarbeitung ist wirklich top.

Bis zu 5 Metern wasserdicht

Catalyst 1

Das iPhone ist sicher im Case aufbewahrt. Es schützt natürlich nicht nur vor Wasser und Schmutz, sondern auch vor Sturzschäden. Die Catalyst-Hülle ist bis zu einer Tiefe von fünf Metern wasserdicht und fängt Stürze aus bis zu zwei Metern Höhe problemlos ab.

Auch in unserem Praxis-Test waren wir mehr als zufrieden. Nachdem das iPhone samt Case untergetaucht war, konnte das Gerät zwar nicht mehr bedient werden, blieb aber unversehrt und trocken. Das iPhone ist nach dem Verwenden innerhalb weniger Sekunden wieder aus dem Case befreit.

Die neue Catalyst-Hülle hat mich überzeugt und eignet sich für alle Outdoor-Aktivitäten, in denen das iPhone Wasser, Schmutz oder gefährlichen Situation ausgesetzt sein könnte. Sei es beim Surfen, beim Schwimmen, beim Mountenbiken oder beim Klettern – überall macht die wasserdichte Catalyst-Hülle für das iPhone 5 und 5s eine perfekte Figur.

Preislich kostet das wasserdichte iPhone-Case mit Touch-ID 64,99 Euro (Amazon-Link) und ist somit mehr als 10 Euro günstiger als die Konkurrenz. Verfügbar sind die Farben schwarz, weiß, pink und blau. Optische Eindrücke gibt es einmal in unserem Video-Review (YouTube-Link), zudem haben wir euch das Produktvideo (Vimeo-Link) der Hersteller eingebunden.

Catalyst-Hülle im Video-Test

Produktvideo zur Catalyst-Hülle

vimeo catalyst

Kommentare 6 Antworten

  1. kann mich da nur anschliessen. nachdem mir im appgefahren forum keiner so empfehlen konnte, eine bestimmte outdoor huelle zu nehmen ausser lifeproof (hab schlechte erfahrungen damit und das 2x), habe ich mich fuer die im artikel erwaehnte huelle entschieden. fazit: top, sauber, einfach und null einschraenkungen!!!

  2. Perfekt wäre eine Kombination für’ne Fahrradhalterung .. oder gibts sowas schon?? Outdoor-Case MIT TouchID Unterstützung und der Möglichkeit, es am Fahrrad anzubringen?

  3. Fahrradhalterung gibt es unter dem Namen „Catalyst Bike Mount iPhone 5/5S“ bei Amazon.

    Wie gut ist die Verständigung beim Telefonieren mit der Hülle?
    Die Rückseite hat so eine Lasche zum wieder Abnehmen. Die schaut einerseits recht zerbrechlich aus und zum anderen hat man den Eindruck das man hier aus Versehen den Deckel wieder leicht anheben könnte. Täuscht der Eindruck?

    Gruß
    SoniC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de