Runtastic Speed & Cadence Sensor: Zusätzliche Messungen für eure Radtouren

Wenn es mit dem Mountain Bike oder dem Rennrad mal wieder auf Tour geht, möchte man so viele Daten sammeln wie nur möglich – mit dem runtastic Speed & Cadence Sensor ergeben sich weitere Möglichkeiten.

Wir haben vor nicht allzu langer Zeit ein Testmodell des Speed & Cadence Sensors von runtastic zur Verfügung gestellt bekommen. Da in meinem Stall sowohl ein Rennrad als auch ein MTB darauf warten, ausgefahren zu werden, habe ich den runtastic-Sensor für diesen Test kurzerhand an mein MTB geschnallt.

Im runtastic-Shop kann der Speed & Cadence-Sensor zum Preis von 59,99 Euro erstanden werden, auf der deutschen Amazon-Website (Amazon-Link) ist das Produkt derzeit für 56,75 Euro zu haben. Wichtig vor der Installation zu wissen ist, dass der Sensor aufgrund seiner Konnektivität nur ab dem iPhone 4S kompatibel ist – ältere Geräte verfügen nicht über den notwendigen Bluetooth-Standard, der im Gerät verwendet wird. 

Weiterlesen

Ökologisch & nachhaltig: iPad-Hüllen von Papernomad aus Filz und Papier

Wir haben ja schon viele iPad-Hüllen gesehen, doch das was Papernomand herstellt, war auch für uns neu.

Papernomad hat schon einige Produkte im Sortiment, mit dem Tootsie und dem Little Tootsie gibt es ab sofort zwei neue Hüllen, die wir euch gerne ausführlich vorstellen möchten. Gefertigt sind diese aus ökologischen Materialien. Außerhalb wurde reiß- und nassfestes Papier verwendet, im Inneren befindet sich Filz.

Zuerst möchten wir dabei die Besonderheit nennen: Die Außenseite kann kreativ bemalt und beschrieben werden. Somit erzählt jede iPad-Hülle eine eigene Geschichte und schafft Identität. Seien es Telefonnummern, Notizen, schöne Bilder – die Hülle ist einzigartig und kommt so nicht ein zweites Mal vor. Wir finden: Richtig gute Idee!

Weiterlesen

Janatic: Praktische Display-Putztücher ab 4 Euro

Was haben wir nicht schon über den Sinn oder Unsinn dieser Putztücher diskutiert. Nun gibt es allerdings ein tolles Angebot bei Amazon.

Mittlerweile habe ich auf jedem meiner immerhin zwei Schreibtische ein Janatic-Tuch zum Reinigen von iPhone und iPad. Die Teile machen das Display nicht nur sauber, sondern sehen auch noch erheblich schicker aus als das billige Brillenputztuch vom Optiker. Direkt vom Hersteller kostet das Janatic-Putztuch normalerweise 9,90 Euro, mittlerweile sind die Preise bei Amazon (zur Übersicht) erheblich gefallen.

Einige Modelle, zum Beispiel das schicke rosa „Lola“ oder das sommerliche „Sun Walk“ gibt es schon für unter 5 Euro – hier sind aber meist nicht mehr viele Modelle auf Lager, mit einer Bestellung solltet ihr euch bei Interesse also beeilen. Die anderen Janatic-Tücher aus der insgesamt 18 Modelle umfassenden Kollektion sind zum großen Teil für 8,50 oder 9,50 Euro zu haben – meiner Meinung nach immer noch ein guter Preis, wenn man bedenkt, dass man die Tücher problemlos mehrere Jahre benutzen kann.

Weiterlesen

Xtorm Power Bank: Akku mit 11.000 mAh bei Gravis im Angebot

Die Kollegen von Gravis haben aktuell einen guten externen Akku mit USB-Anschluss im Angebot: Die Xtorm Power Bank für iPhone und iPad.

Diesen Monat kann man sich bei Gravis die Xtorm Power Bank für 39,99 Euro (zum Shop) bestellen. Es handelt sich um einen externen Akku mit 11.000 mAh mit zwei USB-Anschlüssen, dank derer man iPhone und iPad auch unterwegs aufladen kann. Da die Ausgangsspannung bei 2,1 Ampere liegt, kann man auch ein iPad in voller Geschwindigkeit aufladen.

Dieses Modell haben wir zwar noch nicht getestet, vor rund einem halben Jahr haben wir aber schon einen anderen Akku von A-Solar unter die Lupe genommen, die Xtorm Power Bank 7300. Mängel konnten wir damals nicht feststellen. Gerade bei günstigen Akkus kommt es ja häufiger vor, dass die angegebene Spannung nicht erreicht wird und Geräte wie das iPad deutlich langsamer geladen werden, was ärgerlich ist.

Weiterlesen

Twelve South GhostStand: Lässt das MacBook schweben

Der US-amerikanische Hersteller Twelve South hat mal wieder ein neues Zubehör-Produkt für MacBooks auf den Markt gebracht: Den GhostStand.

Das Problem ist altbekannt: Wenn man sein MacBook auch im Home-Office ohne zusätzlichen Bildschirm einsetzt, ist die Arbeitsposition durch den niedrigen Bildschirm alles andere als ergonomisch. Die Idee, das MacBook (oder jedes andere Notebook) auf einen Ständer zu stellen, ist sicher nicht neu. In Sachen Design hat sich Twelve South aber wieder etwas einfallen lassen.

Der GhostStand besteht aus zwei Plexiglas-Teilen, die einfach zusammengesteckt werden und dann in X-Form einen stabilen Untersatz für das MacBook bieten. Auf der Ober- und Unterseite sind jeweils dünne Leisten aus Silikon verbaut – so schützt man Tisch und Gerät nicht nur vor Kratzern, sondern auch vor einem verrutschen.

Weiterlesen

Fürs Kinderzimmer (nur noch 34,99): Robuster Sony-Lautsprecher mit Dock

Ihr habt einen alten iPod oder sogar ein iPhone an eure Kids weitergereicht? Dann schaut euch den Sony RDP-M5IPB mal genauer an.

 Update: Ich muss den Artikel noch einmal nach oben holen. Amazon hat den Preis auf 34,99 Euro angepasst, jetzt ist es ein richtiger Kracher!

Es handelt sich um einen Dock-Lautsprecher für iPhones oder iPods bis zur vierten Generation mit 30-Pin-Anschluss. Der Sony RDP-M5IPB ist natürlich nicht nur für das Kinderzimmer geeignet, ist dafür meiner Meinung nach aber perfekt gemacht. Schließlich ist das Gerät robust verarbeitet, hat einen Tragegriff und kann sogar mit Batterien betrieben werden. Richtig interessant wird das Gerät aber erst durch das aktuelle Amazon-Angebot.

In den Wochenangeboten gibt es den Sony RDP-M5IPB aktuell für 69,55 Euro. Es geht aber noch besser: Einige Marketplace-Händler, die den Lautsprecher ebenfalls verkaufen, haben ihren Preis in der Nacht automatisch an den neuen Amazon-Kurs angepasst – so zahlt man mit 51,97 Euro (Amazon-Link) noch weniger. Allerdings kann man davon ausgehen, dass die Bestände hier nicht sonderlich groß sind und die Preise im Laufe des Tages oder spätestens der Woche wieder steigen werden.

Weiterlesen

Scosche Boom Bottle: Farbiger Bluetooth-Lautspracher für den Außeneinsatz

Passend zu den Farben des iPhone 5c hat Scosche schon auf der IFA den neuen Boom Bottle vorgestellt, die wir nun testen konnten.

In Berlin konnten wir einen ersten Eindruck des neuen Bluetooth-Lautsprechers bekommen, jetzt haben wir uns den kleinen Krawallmacher genauer angesehen. Ausgeliefert in den Farben schwarz, blau, gelb, grün und pink kostet der Lautsprecher unverbindlich 149 Euro, bei Amazon zahlt man zwischen 119 und 135 Euro.

Im Lieferumfang enthalten ist der Lautsprecher, ein Micro-USB-Ladekabel, sowie ein kleiner Karabiner. Die Box kann bis zu zehn Stunden Musik abspielen und durch den integrierten Akku auch perfekt unterwegs, im Park, beim Sport oder anderen Aktivitäten genutzt werden. Der Boom Bottle misst etwa 8 x 20 Zentimeter und passt so auch wie angegossen in den Flaschenhalter am Fahrrad. Verbaut wurden zwei 3W 40mm Speaker, sowie ein Basssystem auf der Rückseite.

Weiterlesen

Preis-Aktion & Gewinnspiel zum Fitness-Tracker: Worauf legt ihr besonderen Wert?

Mittlerweile gibt es auf dem Markt ja viele verschiedene Fitness-Tracker, zum Beispiel den Jawbone Up oder den Withings Pulse. Aber worauf kommt es aus eurer Sicht besonders an?

 

Update: Mittlerweile haben wir das Gewinnspiel ausgelost. Über einen Pulsgurt können sich stpauli20359 und kätz freuen, sie bekommen in diesen Minuten eine Mail. Alle anderen Nutzer können den unten angefügten Aktions-Code noch bis Freitag nutzen und 10 Euro beim Kauf des Pulsgurts sparen.

Die österreichische Firma BlueLeza kennt ihr schon. Vor einigen Wochen haben wir euch einen Bluetooth-Pulsgurt vorgestellt, dazu später in dieser News noch mehr. Aktuell arbeiten die Kollegen an einem neuen Fitness-Tracker und wünschen sich noch etwas Feedback direkt von den Nutzern. Momentan gibt es bereits erste Prototypen, die aber noch weiter entwickelt werden.

Kommen wir nun aber zum Anliegen, das die Entwickler haben: „Es würde uns interessieren, welche Art von Sensoren sich die Community im Bereich Sport und Fitness wünscht, welche Funktionen damit abgedeckt werden sollen und auch wie viel sie für so einen Sensor bezahlen würden.“ Für euch sind das schon einmal drei Fragen, die ihr in den Kommentaren unter dem Artikel, oder facebook.com/blueleza für den Hersteller beantworten könnt.

Weiterlesen

Belkin YourType Wireless Keypad ergänzt Apples Bluetooth-Tastatur

Mit dem YourType Wireless Keypad hat Belkin sein aktuellstes Produkt für Apple-Umgebungen vorgestellt.

Auch wenn es etwas altmodisch klingen mag: Ich schwöre immer noch auf die kabelgebundene Tastatur von Apple, da ich einfach nicht auf einen Ziffernbklock verzichten möchte. Auch wenn die Kabel manchmal etwas nerven, gab es bisher keine Alternative für mich.

Ab sofort liefert Belkin Abhilfe. Mit dem YourType Wireless Keypad (Apple Store-Link) wird die Bluetooth-Tastatur sinnvoll um einen Ziffernblock und Zusatztasten ergänzt. Die Verbindung erfolgt hier ebenfalls über Bluetooth, über eine kleine LED-Anzeige wird der Status der Kopplung angezeigt.

Gefertigt ist das Keypad, wie Apples Tastatur, aus hochwertigem Aluminium und bringt neben den Zahlen auch weitere Bedientesten mit. So gibt es Bewegungstasten und vier frei programmierbare Funktionstasten.

Weiterlesen

Cubik HD im Test: Extravagantes Lautsprechersystem für iPhone, iPad & Mac

Von Palo Alto Audio Design möchten wir euch das Lautsprecher-System Cubik HD vorstellen – es macht besonders am Mac eine gute Figur.

Mit Sitz in Kalifornien bietet Palo Alto Audio Design, ein führender Anbieter von digitalen Audio-Lösungen, ein High-End-Lautsprechersystem mit verlustfreie Soundwiedergabe in 24 Bit Qualität an. Auf der IFA wurde das System erstmals vorgestellt, wir konnten uns die in würfelform hergestellten Lautsprecher schon ansehen und anhören.

Zum Start muss man zuerst den Standfuß mit dem Lautsprecher durch eine kleine Schraube verbinden, danach können alle Kabel angeschlossen und die Musikwiedergabe gestartet werden. Die Boxen eignen sich sehr gut als Computer-Lautsprecher, neben einem iMac oder MacBook machen sie durch ihr besonderes Design einen wirklich guten Eindruck.

Weiterlesen

80 Euro günstiger: Apple aktualisiert iMacs mit 802.11ac, PCIe & mehr

Überraschend haben wir die Pressemitteilung von Apple aufgenommen. Ab sofort werden bessere Komponenten in den iMacs verbaut.

Eigentlich hatten wir erst mit einem Update bei der nächste Keynote gerechnet, allerdings werden ab sofort iMacs (Apple Store-Link) mit verbesserter Hardware ausgeliefert.

So gibt es ab sofort schnellere Intel-Przessoren der vierten Generation, zudem wurde der Grafikspeicher aufgestockt, so dass mindestens 1 GB Speicher vorhanden ist. Des Weiteren arbeitet der Flash-Speicher dank PCI-Express jetzt noch schneller, auch die WiFi-Technologie wurde auf den neusten Stand gebracht, der neue Chip schafft nun 802.11ac.

Obwohl neue Hardware verbaut wurde, hat Apple die Preise nach unten angepasst. Das Basismodell mit 21 Zoll startet bei 1.299 Euro, mit dem schnelleren Prozessor zahlt man 1499 Euro. Wer sich für die 27 Zoll große Variante entscheidet, zahlt zwischen 1799 und 1999 Euro. Damit sind die neuen iMacs um bis zu 80 Euro günstiger als die jeweiligen Vorgänger.

Weiterlesen

LeCuir: Multifunktions-Hülle für das iPad bei Kickstarter

Vor einigen Tagen erreichte uns eine Mail, ob wir nicht auf das Projekt LeCuir bei Kickstarter aufmerksam machen könnten.

In unregelmäßigen Abständen präsentieren wir euch interessante Kickstarter-Projekte. Mit LeCuir (zum Projekt) gibt es nun das nächste, das sich vor allem an iPad-Nutzer richtet. Noch 19 Tage lang sucht Satish Sehrawat nach Unterstützern, damit er die Marke von 6.000 US-Dollar knackt, um das LeCuir produzieren und ausliefern zu können.

LeCuir ist streng genommen eine iPad-Hülle, allerdings hat sie mehr zu bieten als fast alle anderen Hüllen auf dem Markt. Das Case ist aus Leder gefertigt und wurde an entsprechenden Stellen vernäht, so dass es sich in diversen Postionen aufstellen lässt. Dazu schaut ihr euch am besten das passende Video zum Projekt direkt bei Kickstarter an.

Weiterlesen

Direkt von Apple: Apple TV nur 85 Euro

Wer sich ein Apple TV zulegen möchte, bekommt im Apple Refurbished Store eine passende Gelegenheit.

Das Apple TV ist ein absolutes Phänomen. Am Anfang immer wieder belächelt, entwickelte sich die kleine TV-Box schnell zum Verkaufsschlager. Mit dem Apple TV kann man in erster Linie Inhalte von iTunes auf seinem Fernseher wiedergeben. Dank AirPlay ist es auch kein Problem, in Sekundenschnelle Fotos oder Videos von seinem iPhone oder iPad auf den Fernseher zu übertragen. Außerdem sind viele Apps und Spiele entsprechend optimiert, um ihre Inhalte auf dem Fernseher anzeigen zu können. Mittlerweile gibt es auch eigene Dienste wie etwa Watchever, mit dem man auf ein umfangreiches Serien-Angebot zurückgreifen kann.

Im Apple Refurbished Store bekommt man den Apple TV aktuell für nur 85 Euro (Apple Store-Link), die gewohnte Garantie über ein Jahr ist natürlich auch hier inklusive. Im Preisvergleich zahlt man aktuell inklusive Versand 97,50 Euro, der uns bisher bekannte günstigste Preis liegt bei 80 Euro und stammt aus Dezember 2012.

Weiterlesen

Bowers & Wilkins bringt neuen P7 Over-Ear-Kopfhörer

Nach den beiden On-Ear-Kopfhörern P3 und P5 bringt Bowers & Wilkins mit dem P7 nun auch einen Over-Ear-Kopfhörer auf den Markt.

Die Diskussion hatten wir ja schon etliche Male: Tut es ein Kopfhörer für 20 Euro, muss es ein Modell für 100 Euro sein oder gibt man für Kopfhörer noch mehr Geld aus? Wer kein Problem damit hat, auch ein paar Euro mehr auszugeben, bekommt mit dem neuen Bowers & Wilkins P7 nun einen neuen Over-Ear-Kopfhörer. Der Preis: 399 Euro (Amazon-Link). Momentan ist der Kopfhörer vorbestellbar, verfügbar sein sollten die ersten Geräte noch im Laufe der aktuellen Woche oder spätestens kommende Woche.

Auch wir sollten im Laufe der nächsten Tage mit einem Testgerät ausgestattet werden und werden uns dann natürlich einige Tage mit dem P7 beschäftigen, bevor wir euch mit unseren Erfahrungen versorgen. Schon jetzt können wir allerdings sagen, dass Bowers & Wilkins aus technischer Sicht so ziemlich alles in den Over-Ear-Kopfhörer gesteckt hat, was überhaupt möglich ist. Gemessen an dem Preis ist das aber wohl auch zu erwarten.

Weiterlesen

iPad mini 16 GB weiß mit 1GB Internetflat nur 20€/Monat

Wer mit dem Gedanken spielt sich ein iPad mini mit mobilen Internet anzuschaffen, sollte einen Blick auf das Angebot von Base werfen.

Base hat zur Zeit ein gutes Angebot, wenn man Interesse an einem iPad mini in weiß (zum Angebot) hat, zusätzlich auch einen Tarif für mobiles Internet buchen möchte. In Kombination spart man hier nämlich bares Geld.

Das Angebot beinhaltet zum einen das iPad mini mit 16 GB und 4G-Modul, sowie den Tarif Internet Flat L mit 1 GB Internetvolumen und eine Geschwindigkeit von 21,6 Mbit/s. Natürlich gibt es das Angebot nur in Kombination eines Vetrags mit 24 Monaten Laufzeit, danach gehört das iPad mini aber euch.

Weiterlesen

Copyright © 2020 appgefahren.de