Luftfahrt-Bundesamt: AirTags dürfen offiziell im Koffer mitgeführt werden

Lufthansa hatte Verwirrung gestiftet

Im vergangenen Oktober hatte die Lufthansa, immerhin die mit Abstand größte Fluggesellschaft in Deutschland, für ordentlich Verwirrung gesorgt. Damals hatte die Lufthansa offiziell angegeben, dass ein AirTag nur mit herausgenommener Batterie im aufgegebenen Gepäck transportiert werden darf. Nur wenige Tage später ruderte man bereits zurück und stellte fest, dass die AirTags kein Sicherheitsrisiko darstellen würden.

Luftfahrt-Bundesamt bestätigt Knopfzellen-Ausnahme offiziell

Mittlerweile gibt es das auch vom Luftfahrt-Bundesamt Schwarz auf Weiß in einem neuen Service-Dokument mit dem Titel „Elektronische Geräte mit Lithium-Batterien“. Dort wird eine Ausnahme näher erklärt: „GPS-Tracker mit Lithium-Metall-Batterien dürfen einen Lithiumgehalt von 0,3 Gramm und bei Lithium-Ionen-Batterien eine Wattstundenzahl von 2,7 Wh nicht überschreiten. Die Geräte sind vor Beschädigung zu schützen.“


Unter diese Ausnahme fallen auch die herkömmlichen Knopfzellen, die in AirTags und anderen Trackern dieser Art zum Einsatz kommen.

Wenn wir nach etlichen Jahren im September mal wieder in den Urlaub fliegen, werden wir dank Kindern mit mindestens drei, vielleicht sogar vier Koffern unterwegs sein. Wir werden das Gepäck auf jeden Fall mit Trackern ausstatten, vermutlich aber mit günstigeren Drittanbieter-Alternativen.

Wir sind natürlich auch auf euer Feedback in den Kommentaren gespannt. Habt ihr bereits AirTags im Koffer mitgenommen und sind sie tatsächlich zum Einsatz gekommen, weil etwas schief gelaufen sind? Erzählt uns eure Geschichte!

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Wie auch letztens Jahr schon gesagt, hat die Lufthansa nur auf was Offizielles der Behörde gewartet und nicht für Verwirrung gesorgt.

    Nutzen im Koffer auch AirTags und gehen nun sogar über auch welche ins Handgepäck zu tun, kommt in letzter Zeit irgendwie viel zu oft vor das am Gate selbst das Handgepäck (Trolleys und Rücksäcke) noch spontan in den Frachtraum kommen und dann ganz normal über das Gepäckausgabeband zurück kommen. War, bei uns, seit Herbst nun bei 2 von 3 Flügen so…

  2. Von der Airline wurden im Februar zwei Trolleys von uns im Flughafen Zürich zurückgelassen. Dank der AirTags im Koffer konnten wir lückenlos verfolgen, wo sie sich gerade befanden. Die spätere Abholung in Hannover gestaltete sich somit problemlos. Nie wieder ohne Tags!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2023 appgefahren.de