Lufthansa: AirTags sind auf Flügen jetzt doch erlaubt

In Absprache mit dem Luftfahrtbundesamt

Erst kürzlich haben wir berichtet, dass die Lufthansa die Mitnahme eines AirTags im Gepäck nicht erlaubt. Lediglich ein deaktivierter AirTag sei erlaubt, allerdings ist die Lufthansa nicht aktiv gegen die kleinen Dinge-Finder vorgegangen und hat die Mitnahme somit auch toleriert. Nun macht die Lufthansa eine Rolle rückwärts und erlaubt die Mitnahme offiziell:

Das Luftfahrtbundesamt hat heute bestätigt, dass es unsere Risikoeinschätzung teilt, dass Ortungsgeräte mit sehr geringer Batterie- und Sendeleistung im aufgegebenen Gepäck kein Sicherheitsrisiko darstellen. Damit sind diese Geräte auf Lufthansa-Flügen erlaubt.

Demnach passt sich die Lufthansa an, denn weltweit haben zahlreiche Airlines die Mitnahme sogar ausdrücklich erlaubt, da hier lediglich eine kleine Knopfzelle als Batterie zum Einsatz kommt. Falls ihr also in Kürze in einen Lufthansa-Flieger steigt, könnt ihr ohne Bedenken einen AirTag in euer Gepäck packen – und im Notfall euren Koffer einfacher und schneller wiederfinden.


Angebot
Neu Apple AirTag 4er Pack
  • Behalte deine Sachen im Blick und finde sie, deine Freund:innen und deine anderen Geräte in der „Wo ist?“ App
  • Nur einmal Tippen reicht, um dein AirTag mit deinem iPhone oder iPad zu koppeln

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Hätte mich auch schwer gewundert, wenn die da tatsächlich gegen den Strom geschwommen wären.
    Mir hat ein AirTag auch schon mal dabei geholfen, der Lufthansa zu zeigen wo mein Koffer ist. 😂
    Ich vermute eher, dass sie es aufgrund der in letzter Zeit häufiger verlorenen/vergessenen Gepäckstücke verbieten wollten.
    Kann ja nicht sein, dass der Kunde genauer weiß, wo der Koffer ist. 🤣

  2. Vor allem teilen unsere Einschätzung finde ich klasse 😂. War die Lufthansa nicht diejenige welche es aufgrund der Batterie verboten haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de