Crimbo: So gemein & gefährlich ist das Leben als Weihnachtsmann

Der Weihnachtsmann hat es wirklich nicht leicht. Wie hart es in seinem Leben wirklich zu geht, zeigt das neue Spiel Crimbo.

Crimbo

Die optischen Ähnlichkeiten zu Limbo sind bei der Neuerscheinung Crimbo (App Store-Link) wohl unverkennbar, selbst beim Namen hat man sich am Klassiker orientiert. An die Klasse von Limbo mag dieser weihnachtliche Abklatsch zwar nicht herankommen, dafür kann Crimbo aber auch kostenlos aus dem App Store geladen werden. Da das weihnachtliche und ziemlich fiese Jump’n’Run setzt dagegen auf Werbeeinblendungen zwischen den Leveln, die man aber sofort schließen kann – da sind wir teilweise viel schlimmere Dinge gewohnt.

In Crimbo steuert man die Weihnachtsmann durch bisher zwölf Level, weitere sind bereits angekündigt worden. Die Steuerung könnte einfacher nicht sein: Links gibt es zwei Buttons, um die Spielfigur nach links und rechts zu steuern, auf der rechten Seite des Bildschirms ist ein weiterer Knopf zu finden, mit dem man Santa springen lassen kann. Beim Schwierigkeitsgrad sieht die Sache allerdings anders aus, denn der ist brutal hoch.

Ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich an dieser Stelle behaupte, dass ihr wohl keines der zwölf Level im ersten Anlauf schafft. Überall gibt es fiese Fallen: Stacheln, die aus dem Boden schnellen. Abgründe, den denen Ende nichts Gutes wartet. Rollende Steine, die den Weihnachtsmann durch die schwarz-weiße Welt jagen. Es gibt wirklich einige negative Überraschungen.

In Crimbo gibt es aber auch immer wieder kleine Dinge, die wirklich witzig sind. So fährt man später mit Rentieren und dem Schlitten durch die Gegend. Oder läuft in eine Skihütte und kommt auf der anderen Seite mit Skiern heraus, um die nächste Abfahrt zu nehmen. Auch wenn Crimbo sicherlich nicht der nächste große Kracher wird – es ist durchaus gelungene Unterhaltung für alle Freunde von Jump’n’Run-Spielen. Nur vom extremen Schwierigkeitsgrad sollte man sich in Crimbo nicht abschrecken lassen.

(YouTube-Link)

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de