Endlich: Sportschau-App für das iPhone 5 optimiert

Wir unterbrechen das aktuelle Programm für eine wichtige Eilmeldung: Die Sportschau-App ist endlich für das iPhone 5 optimiert.

Es hat lange gedauert. Wirklich sehr lange. Ab sofort kann die Sportschau-App (App Store-Link) in Version 1.3.0 geladen werden – das sollte vor allem Besitzer eines iPhone 5 erfreuen, denn die Gratis-App ist endlich für das vier Zoll große Display optimiert. Mit wenigen Ausnahmen sind auch alle Icons an das hochauflösende Retina-Format angepasst worden.

Außerdem wurden technische Optimierungen und diverse Bugfixes im „Hintergrund“ durchgeführt und Vorbereitungen der App für die dritte Liga vorgenommen. Was ich klasse finde: Die Screenshots im App Store wurden zwar aktualisiert, zeigen aber eine noch nicht für das iPhone 5 optimierte Version der App.

Die Sportschau-App habe ich vor allem durch die Live-Streams sowie die Nachrichten rund um Wintersport und Sportarten abseits des grünen Rasens zu schätzen gelernt. Aber auch in Sachen Fußball hat die App einiges auf dem Kasten: Sehr gelungen finde ich zum Beispiel die Möglichkeit, Tor-Alarme für einzelne Bundesliga-Partien zu aktivieren. Im Gegensatz zum sonst gelungenen iLiga funktionierte das in der Sportschau bisher stets ohne Schwierigkeiten. Nicht zu unterschätzen ist zudem die Werbefreiheit der Sportschau-App.

Kommentare 14 Antworten

    1. Naja zwei bis vier Minuten Verspätung ist jetzt nicht so schlimm, oder ? Aber das gute an der App ist, dass sie für recht viele Sportarten ist und nicht wie viele andere nur für eine.

  1. „Was ich klasse finde: Die Screenshots im App Store wurden zwar aktualisiert, zeigen aber eine noch nicht für das iPhone 5 optimierte Version der App“

    Schreibfehler, oder warum findest du das klasse? 😀

  2. meine liebste sportapp ist inzwischen sport1. die sportschau wurde ewig nicht gepflegt und wird daher bei mir fast nicht mehr genutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2018 appgefahren.de