Erfahrungsbericht: Neues Innenleben für das Gorilla Case

Zehn Monate lang hat mich meine Carbonhülle, das Gorilla Tube, durch alle Lebenslagen hindurch begleitet. Was dann passierte, will ich euch kurz schildern.

Unkaputtbar. So könnte man das Gorilla Tube für das iPhone 4(S) am besten beschreiben. Schließlich ist es aus Carbon gefertigt und hält damit einiges aus, selbst einen kleinen Sturz hat mein iPhone damit schon absolut ohne Schaden überlebt. Die einzige Schwachstelle bei dieser Hülle ist wohl das Innenleben, das natürlich nicht aus Carbon gefertigt ist.

Mein Gorilla Tube hatte ich seit Ende November 2010 im Einsatz, Anfang Oktober 2011 fiel dann ein kleines Teil aus dem Innenraum heraus. Genau das Stück, das ein Herausrutschen des iPhones verhindert. Damit war die Hülle, die ich sonst Tag und Nacht in Verwendung hatte, unbrauchbar.

Zum Glück bieten die Hersteller aus Berlin eine einjährige Garantie für das Innenleben ihrer Hülle an. Kommentarlos habe ich die Hülle eingeschickt, geschlagene drei Wochen später kam sie dann repariert zurück. Mich hat das ganze 1,45 Euro für den Versand gekostet – da kann man wirklich nicht meckern.

Jetzt habe ich eigentlich nur ein Problem: Nutze ich mein BookBook weiter oder wechsele ich wieder zurück zur Carbon-Hülle? Vermutlich entscheidet sich das ganz nach Lust und Laune, denn ich bin von beiden Hüllen begeistert.

Wer sich für die Carbon-Hülle interessiert, findet momentan ein interessantes Angebot für die „extreme edition“ auf Amazon. Dort gibt es Outlet-Ware ohne Originalkarton, aber direkt vom Hersteller, für nur 45 Euro (Amazon-Link). Zu beachten ist dabei folgende Einschränkung: „Kleine Fehler in der Carbonoberfläche sind bei Outletware möglich.“ Im Zweifel kann man seine Hülle aber kostenfrei zurücksenden. Als Neuware ist momentan nur die „special edition“ für 69 Euro (Amazon-Link) zu haben.

Kommentare 17 Antworten

    1. Bin zufrieden nur das man alle 8-9 Monate das Innenleben wechseln muss. Was kostet es nach dem Jahr?!

      Mal Hand auf herz heute hat jeder ein iPhone aber als Schutz kommt meist was für 5-10 Euro. Finde beide hüllen cool und wenn man sich damit von der Masse abhebt warum nicht.

      1. Das ist die andere Methode.
        Wobei ich die Carbon Hülle als abnehmbaren Schutz ansehe und nicht als permanentschutz.

        Ist nunmal so entweder was cooles oder ohne (was auch geil ist) wobei man aber sehr aufpassen muss.
        Von einem arbeitskollegen das phone sieht echt Mist aus, so oft wie es runtergefallen ist.

        1. Wenn ich son Tollpatsch wäre und mein iPhone alle Nase lang hinfallen lassen würde, würd ich’s ganz sicher nicht ohne Schutzhülle „raus lassen“. Von daher: selber Schuld.

          1. Schon klar aber…

            Naja mir ist es einmal runtergefallen MIT Carbon rumdrum, nichts passiert. Es kann immer mal passiert das es runterfällt, aber bei ihm ist es schon extrem am ersten Tag sogar 🙂 da hat mir sogar das Herz geblutet.

            Trotzdem so ganz ohne Schutz ( folie) geht es doch nicht.

          2. Also mein sohn hat auch ein iphone 4, nur mit plastikhülle und es ist ihm genau einmal runtergeflogen;) sein vorderes display sieht noch super aus, nur hinten ein paar kratzer da immer wieder staub in die plastikhülle kommt. Ich selbst habe gar keine hülle, meins sieht ähnlich wenn nicht sogar noch besser aus 😉 Also mir persönlich reicht auch ne 5-10 euro hülle:)

  1. Also das Problem kenn ich auch
    Zum Glück kann ich noch benutzten.
    Was mich an der Hülle stört ist das das die stopper die folie zerkratzen ( wenn das Handy keine Folie hat?)
    Warte bis meine Book Book Hülle da ist dann schicke ich sie ein.
    Danach benutze ich die eine privat und zur Arbeit die Carbon.
    Die ist kleiner und stabiler.

  2. Moin, also ich war auch lange auf der Suche nach einer Hochwertigen Hülle. Da die Carbon teile echt schick aber meiner Meinung nach zu schwer und klobig sind, habe ich nun die extrem dünne Hülle von Caze bestellt. Ich finde diese Hülle Perfekt!!! Allein die Verpackung fühlt sich schin wertiger an als manche Media Markt hüllen. Außerdem ist sie sehr dünn und stabil. Kann ich nur empfehlen. Gibt es aber leider nur beim Hersteller. Zumindest habe ich sie nur dort gefunden. Kostenpunkt 20€, hätte dafür auch das doppelte bezahlt….

  3. Ich nutze als Schutz nur dieses kleine Silikonding im Kassettenlook. Ist nicht zu wabbelig, aber auch sehr elastisch und hält mein iPhone gut fest. 🙂

  4. Also ich kann nur den bumper „griffin reavel“ empfehlen.
    Ich habe nun die letzten jahre ständig gesucht & gekauft.
    Die bumper von horny protectors & co sehen zwar toll aus und es gibt sie in fast allen farben, jedoch löst sich der gummi vom hartplastik nach einigen wochen bis monaten (habe 4 verbraucht)
    Einen habe ich im gameboy design, is ne lustige sache aber nicht mehr 😉
    Auf grund der empfehlung hier habe ich mir auch die hülle von otterbox gekauft. Jedoch ist sie sehr klobig, hat große ritzen zwischen silikon und hartplastik und auch die abdeckungen der anschlüsse sehe ich als nervig an da ich das phone ja täglich anstecken muss. Sie bietet zwar einen tollen schutz, aber da ich kein extremsportler bin ist die hülle für mich zu wenig alltagstauglich.
    Jedoch bekahm ich ohne anstand auf eine nette frage hin, sofort den kaufpreis gutgeschrieben ohne die hülle zurück schicken zu müssen. DAS nenne ich mal kundenfreundlich!

    Ich hoffe ich konnte etwas helfen,
    Ps.: die griffin hülle gibt es zur zeit bei amazon verbilligt um 10€ (normpr 25€)

  5. Für mich ist die Hülle meine Hosentasche. Extra nur für das iPhone reserviert. Ansonsten gilt: immer gut festhalten und bei Hektik in der Hose lassen. Ih finde das Glas so geil in der Hand, da würde ich nie eine permanente Hülle drum machen.

  6. Ich benutze schon seit dem 3Gs die Feather Hüllen von Incipio. Sind bezahlbar und ich bin zufrieden. Habe aber wenig Erfahrung mit anderen Hüllen.

  7. Habe das Case schon ein halbes Jahr. Alles Top soweit. Aber das größte Problem beim 4s: Der Empfang, in der Hülle ist es nahezu unmöglich auch nur ansatzweise erreichbar zu sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de