Frauen-WM 2015 in Kanada: Toralarm, Tabellen, Spielplan und mehr

Wer die Frauen-WM auch per App verfolgen möchte, kann zu folgenden Empfehlungen greifen.

frauen wm 2015

Am 6. Juni 2015 startet die Frauen-WM 2015 in Kanada. Auch der zweimalige Weltmeister Deutschland ist wieder mit dabei und möchte nach 2003 und 2007 wieder den Titel holen. Wer auch per iPhone und iPad keine Tore mehr verpassen möchte, findet im App Store eine kleine, aber feine Auswahl an Apps.

Frauen WM: Tore, Spielplan & Ergebnisse

Der Entwickler der TorAlarm-App hat mit „Frauenfussball WM 2015“ (App Store-Link) eine angepasste Version für die WM in Kanada veröffentlicht, die sich vor allem auf sehr schnelle Push-Nachrichten konzentriert. Wer die Nachrichten aktiviert hat, kann sich über den Anpfiff, Abpfiff und die Tore informieren lassen. Leider gibt es hier noch keine Apple Watch-Optimierung.

In den Einstellungen könnt ihr festlegen, ob ihr für das ganze Turnier Meldungen erhalten wollt oder nur für favorisierte Teams. Ebenfalls verfügbar ist eine Tabelle sowie der Spielplan des gesamten Turniers. „Frauenfussball WM 2015“ ist nur für das iPhone optimiert, 16,5 MB groß, kostenlos und finanziert sich über Werbung.

Frauenfussball WM 2015

Onefootball: Der Alleskönner & Liebling der Redaktion

Wer Onefootball (App Store-Link) installiert hat, kann auch dort die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015 abonnieren. Auch hier gibt es wie gewohnt einen Spielplan, Tabellen und selbstverständlich auch Ergebnisse. Außerdem können die Teams mit Kader und Statistiken eingesehen werden, Push-Nachrichten für Tore sind ebenfalls verfügbar.

Onefootball ist ein Gratis-Download für iPhone und iPad und finanziert sich ebenfalls über Werbebanner. Diese können pro Saison für 3,99 Euro deaktiviert werden. Onefootball ist auch für die Apple Watch bereit. Der Download ist 33,5 MB groß und für das iPhone 6 optimiert.

ARD & ZDF mit Second-Screen

Zur Weltmeisterschaft in Brasilien 2014 hat sowohl das ZDF als auch die ARD ihre Applikationen aufgerüstet. Damals gab es eine gesonderte Sportschau-App von der ARD, das ZDF hatte die Mediathek-App so bearbeitet, dass ein Second-Screen-Angebot genutzt werden konnte. Die ARD gibt an, dass man über sportschau.de/fifafrauenwm ein Second-Screen-Angebot nutzen kann, optimiert für Tablets und Smartphones. Bei Spielen die vom ZDF übertragen werden, kann man über die ZDF-App (App Store-Link) ebenfalls von einem Second-Screen profitieren, allerdings gibt es hier immer noch keine iPhone 6-Optimierung.

Ansonsten können wir der DFB-Auswahl nur Alles Gute wünschen. Wer möchte kann die Spiele auch per iPhone und iPad verfolgen, in dem die Live TV-App (App Store-Link) installiert wird. Aktuell ist der Download 1,99 Euro teuer, kurz vor der WM rechnen wir aber mit einer Preisaktion.

Kommentare 17 Antworten

  1. Sorry, aber dieser Emanzen-Mist 😀 keinen interessiert Frauen-Fußball und die Stadien werden künstlich mit Schülern besetzt… so ein Blödsinn 😉

    1. Was hat das mit Emazipation zu tun? Schon mal auf die Idee gekommen das auch Frauen das Fußballspielen Spaß macht?! Und Hey die machen noch Kohle damit – und wir versauern bei 30 Grad im stickigen Büro….

  2. Haben die Frauen bei uns nicht schon öfter als die Männer die WM gewonnen? Soviel zum „Emanzen-Mist“ 😉 Und auch Grillen ohne Fleisch kann ganz lecker sein!

    1. Ähm. Nein. Außerdem ist der Gewinn bei Männern wesentlich schwerer, da die „Großen“ alle ein Niveau haben und nur Kleinigkeiten entscheiden.
      Bei Frauen ist die Professionalität noch nicht so weit fortgeschritten, somit ein starkes Gefälle.
      Hab mir den Grottenkick SUI vs DEU gegeben. Gezwungenermaßen, da ich im Krankenhaus lag. Also, die deutschen Spielerinnen sind alles Profis, die machen den ganzen Tag nix anderes, spielen aber auf Kreisklassenniveau. Ball stoppen? Wird überschätzt, reicht doch wenn der Ball 2 m vom Fuß wegspringt… Das passiert in der Landesliga nicht so krass.
      Oder dann zickig auf Interviewfragen reagieren, wenn man gegen ne B-Jugend vom VfB Stuttgart verliert. Sry, ohne mich. Ich habe echt nix dagegen wenn Mädchen/Frauen Fußball spielen aber ich muss mir das nicht geben. Wenn das Niveau so bleibt, wird das auch immer ne Randsportart bleiben.
      Und jetzt steinigt mich. Ist meine Meinung und wer ehrlich ist, muss zugeben, dass es nicht das gelbe vom Ei ist

        1. Was hat das mit Hirn zu tun? Es geht um das Niveau und das ist nun mal so schlecht, dass ich das nicht ansehen kann. Wie gesagt, sollen Mädchen kicken, wenn es ihnen Spaß macht. Finde ich gut, Ihnen macht das Spaß, sie bewegen sich, sind an der frischen Luft. Prima. Anschauen kann ich es mir nicht, da geht mir das Messer in der Hose auf

  3. Ich frage mich immer, warum Mann sich beim Thema Frauenfußball immer sofort bemüßigt fühlt, sexistische Schwachsinnskommentare abzugeben (Hupenschau, ha ha – wie alt bist du? 10?). Traut ihr euch das im realen Leben auch, wenn Frauen dabei sind?
    Wenn ich ein Mann wäre, würde ich mich echt fremdschämen.

    @appgefahren: Danke für den Beitrag!

    1. ach hab dich nicht so. man muss auch über sich selbst lachen können. selbst meine beste Freundin nennt Frauenfußball „Tittenhopsen und sonst nichts “ (O-Ton von Jasmin) By the way: Liebe Grüße Maus ?

    2. Ich würde mich fremdschämen wenn ich andere, sachliche, ich betone sachliche Kommentare nicht akzeptiere. Und ja stehe ich zu dieser Meinung auch im richtigen Leben. Und ich kenne keine Mann, der das ansehnlich findet und keine Frau, die das toll findet, AUSSER sie hat selbst etwas mit Frauenfußball zu tun oder zu tun gehabt. Aber selbst die sind so ehrlich und sagen, Männerfußball ist attraktiver zum anschauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de