Gameloft-Aktion ein Reinfall für den User?

Gameloft zählt ohne Zweifel zu den ganz Großen im Business. Doch wie fandet ihr die Geburtstagsaktion in den vergangenen zwei Wochen?


In der Vergangenheit haben mehrere Spiele von Gameloft den Weg auf mein iPhone gefunden, unter anderem Real Tennis und Real Football. Mit beiden Spielen hatte ich durchaus meinen Spaß – und beide Spiele kosteten richtig Geld. Umso mehr freute ich mich zu hören, dass Gameloft zwei Wochen lang jeden Tag ein Spiel komplett kostenlos anbieten würde.

Zehn Spiele zu zehn verschiedenen Uhrzeiten, angekündigt wurde alles vom eigenen Twitter-Account. Die Zahl der Follower hat sich in den letzten zwei Wochen so fast verdoppelt, mittlerweile verfolgen über 55.000 User die Kurznachrichten des Unternehmens.

Doch was hat uns das eigentlich gebracht? Wie viele Spiele habt ihr euch im Laufe der Aktion geladen und welche sind heute noch auf eurem iPhone? Ich habe nur das erste Spiel, wenn ich mich recht erinnere hatte es irgendetwas mit Ferrari zu tun, geladen. Doch mittlerweile Spiele ich Need for Speed Shift auf dem iPad, das macht mehr Laune.

Wirkliche Top-Titel waren bei der Aktion von Gameloft nicht mit dabei. Es erinnerte mehr an eine Resteverwertung oder das Motto: „Den Kram kauft ohnehin niemand mehr.“

Statt aktuellen Krachern wie GT Racing, Brothers in Arms oder Die Siedler hat man uns mit alten Spielen abgespeist, die teilweise noch aus dem Jahr 2008 und den Anfangszeiten des App Store stammten. Schade Gameloft, damit habt ihr zumindest mich sehr enttäuscht.

Kommentare 9 Antworten

  1. Ich kann dir voll und ganz zustimmen ich habe 8 von 10 spielen bekommen aber fast alles war Müll!
    Gut waren nur:
    Real Tennis
    Ferrari Gt
    Castle of Magic (hab ich natürlich nicht gekriegt)
    Hero of Sparta (hab ich schon lange)

    der Rest war Müll virallem der krönende Abschluss gestern, wer es nicht bekommen hat kann sich ja mal im AppStore nach „siberian Strike“ umschauen vermutlich werden viele von euch tränen in den Augen haben wenn wenn sie die Grafik und dem Spielprinzip sehen, welches an die Anfänge des computerspielens erinnert. Ich fands einfach SCH**ßE!

    Eine sache habe ich noch anzumerken am Anfang der Aktion hatte gameloft glaube ich ca. 15000 followers die Anzahl hat sich also mehr als verdreifacht!

  2. hab sogut wie alles bekommen. Bis auf Hero of Sparta *grummel*
    Aber Real Tennis und Ferrari GT Evolution sind schon nicht zu verachten.
    Das es die aktuellen Spiele nicht werden würden, war mir persöhnlich klar, aber ich hab immerhin auf Gehirntraining,Real Football oder so gehofft 🙁
    Naja einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Ich finds gut das die so eine Aktion überhaupt machen. ‚Freut euch doch das ihr gratis ein paar nette Spiele abgreifen konntet

    1. Jaja ich Jan auch nicht erwartet das die Spiele gratis werden an denen gameloft tagtäglich noch verdient aber das ganze so groß anzukündigen und da waren ja echt sch**ßspiele bei da finde ich schon hätte etwas mehr kommen können!

  3. Hab 8 von 10 bekommen. War eigentlich ganz zufrieden. Für umsonst kann man doch echt nicht meckern liebe appgefahren.de Redaktion =)

  4. Ich habe nicht behauptet, dass es absolut schlechte Spiele waren. Aber aus dem Angebot von Gameloft waren es defintiv die ausgelutschsten Titel – das fand ich schade.

  5. Ich habe Hero of Sparta (ist nicht mein Ding), Castle of Magic (finden meine Kids gut), Siberian Strike (auch nicht mein Ding), Rogue Planet (habe ich noch nicht kapiert) und Rise of last Empires (wieder nicht mein Ding) geladen. Ich hatte auch auf „tollere“ Spiele gehofft, aber einem geschenkten Gaul…

  6. Habe 9 von 10 Spielen, also alles außer House of magic. Ferrari ist ok, Chuck Norris „nett“ und der Rest… Naja. Habe in der Vergangenheit einfach zu viele (zum Großteil kostenlose) Apps runtergeladen, auf die ich dann doch keine Lust hatte und auf meinem Rechner digital „verstauben“. Lade mir jetzt auch nix mehr runter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de