„Luna Display“ von Astropad: iPad als Zweitbildschirm für den Mac nutzen

Ab sofort für 79,99 US-Dollar erhältlich.

luna display

Vor rund einem Jahr wurde Astropads Luna Display erfolgreich auf Kickstarter finanziert. 7766 Unterstützer haben 645.393 US-Dollar beigetragen und Luna Display damit verwirklicht. Ab sofort ist Luna Display für alle erhätlich und kann für 79,99 US-Dollar erworben werden, der Versand nach Deutschland schlägt mit weiteren 10 US-Dollar zu Buche.

Luna Display ist nicht nur eine reine Software, sondern sieht wie ein kleiner USB-Stick aus und kann entweder per USB-C oder MiniDisplayPort am Mac angeschlossen werden. Dann werden die Inhalte nicht nur gespiegelt, denn das iPad erweitert den Mac-Arbeitsbereich. Sobald Luna Display angeschlossen und die Software installiert ist, dient das verbundene iPad, entweder per WiFi oder Kabel, als Erweiterung für den Mac und ermöglicht einen direkten Zugriff auf alle Mac-Inhalte und Programm vom iPad aus.

luna display stick

Luna Display funktioniert besser, schneller und zuverlässiger als reine Software, da hier auch Hardware zum Einsatz kommt. Im folgenden Video gibt es einen ersten Eindruck, wobei es sich hier um eine Vorabversion gehandelt hat.

Luna Display
Luna Display
Entwickler: Astro HQ
Preis: Kostenlos

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Kommentare 3 Antworten

  1. Klingt Interessant. Seit Duet Display eine Premium Version anbietet, kann man die die normal bezahlte Version nicht mehr nutzen. Nur am ruckeln und stürzt nur ab. Ist ja okay, wenn man für zusätzliche Funktionen zahlen muss aber dafür eine funktionierende App updaten und nicht mehr funktionstüchtig machen geht nicht.
    Bin auf jeden Fall über einen Test gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de