MacBook Air: Vorgänger-Generation bereits für 949 Euro

Ihr seid auf der Suche nach einem neuen MacBook? Dann hat Gravis heute etwas für euch auf Lager?

MacBook Air 13 Zoll

Im März hat Apple nicht nur ein neues MacBook mit Retina-Display und nur mehr einem einzigen Anschluss veröffentlicht, sondern auch die bisherigen Modelle aktualisiert. So hat das MacBook Air etwas schnellere Prozessoren und verbesserten Flash-Speicher erhalten, gleichzeitig wurden die Preise aber auch an den neuen Wechselkurs angepasst. Das neue Top-Modell des MacBook Air kostet aktuell 1.349 Euro, das ist durchaus eine Hausnummer.


  • MacBook Air 13 Zoll, Mid 2014 für 949 Euro (zum Angebot)

Wer nicht immer das neueste Gerät haben muss, sollte sich das aktuelle eBay-Wochenangebot von Gravis ansehen. Dort gibt es den im Vorjahr veröffentlichten Vorgänger des aktuellen MacBook Air für nur 949 Euro inklusive Versandkosten. Woanders zahlt man für das gleiche Modell locker über 1.000 Euro, die neue Generation ist direkt 400 Euro teurer.

Gravis verkauft das MacBook Air mit 13,3 Zoll Bildschirm, 1,4 GHz Dual-Core-Prozessor, 4 GB Arbeitsspeicher und 256 GB SSD-Festplatte. Die interne Hardware lässt sich leider nicht aufrüsten, für normale Office-Arbeiten ist die Technik aber auf jeden Fall ausreichend. Wer nur im Internet surft, Textarbeiten erledigt, Präsentationen erstellt und seine Urlaubsfotos verwalten möchte, macht mit dem MacBook Air nichts verkehrt. Kleinere Spiele sind ebenfalls kein Problem, aufwändige 3D-Grafik ist mit dem MacBook aber nicht drin.

Das Argument für ein MacBook Air sind selbstverständlich die Abmessungen. Das Gehäuse ist an der dicksten Stelle gerade einmal 1,7 Zentimeter dünn, das Gewicht des Modells mit 13 Zoll beträgt nur 1,35 Kilogramm. Besser macht es eigentlich nur das neue MacBook, das mit einem Preis ab 1.449 Euro aber in einer anderen Preisklasse unterwegs ist und nur neun statt zwölf Stunden Akkulaufzeit bietet.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Vor 2 Monaten gab es exakt das selbe für 799€ bei Gravis.. Die Reseller profitieren ganz schön von den neuen Wechselkursen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de