MoneyWiz jetzt günstiger: Der persönliche Finanz-Assistent für iPhone & Mac

In der heutigen Generation lassen sich die eigenen Finanzen schnell und unkompliziert digitalisieren – zum Beispiel mit Apps wie Moneywiz.

MoneyWizMoneyWiz ist für iPhone, iPad und Mac verfügbar, wobei zur Zeit nur die iPhone- (App Store-Link) und Mac-Version (Mac Store-Link) reduziert angeboten werden. Auf dem iPhone zahlt man nun 89 Cent statt 4,49 Euro, die Variante für den Mac wird für 17,99 statt 21,99 Euro angeboten. Welche Funktionen MoneyWiz zu bieten hat, klären wir nachfolgend.

MoneyWiz bietet einen Überblick über das eigene Geld, Einnahmen, und Ausgaben. Nachdem ein Account angelegt wurde, kann man über diesen alle Geldbewegungen festhalten und tracken. Wer möchte kann hier sogar mehrere Accounts anlegen, um getrennt voneinander Transaktionen einzutragen.

In der App kann man sein Budget hinterlegen, Einnahmen und Ausgaben mit Icons, Beschreibung und Kategorien kennzeichnen und daraus kann man sich anschauliche Diagramme erzeugen lassen. Außerdem können wiederkehrende Zahlungen wie monatliche oder jährliche Rechnungen eingestellt werden. Ebenso können Zahlungen, die erst in der Zukunft erfolgen sollen, hinzugefügt werden.

Das Layout ist gelungen, die Bedienung relativ einfach. Natürlich muss man sich erst einmal einen Überblick über alle Funktionen verschaffen, danach gehen die Eintragungen aber einfach von der Hand. MoneyWiz verfügt über eine Synchronisation zwischen iPhone- und Mac-Version, so dass alle Daten immer abgeglichen werden. Dazu steht ein eigenen Service zur Verfügung, um genau zu sein ein unikaler Service namens SyncEverything. Der Sync funktioniert sowohl im 3G als auch im heimischen WLAN – die iCloud wurde nicht verwendet.

Wer seine Ein- und Ausgaben tracken möchte, bekommt mit MoneyWiz ein richtig gutes Programm geboten, das zur Zeit mit viereinhalb Sternen bewertet wird. Wie lange MoneyWiz noch im Angebot ist, können wir allerdings nicht sagen, die iPad-Version muss weiterhin mit 4,49 Euro bezahlt werden – gerade bei der günstigen iPhone-Version lohnt es sich aber, einfach mal hereinzuschnuppern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de