Neu mit iOS 15.4: Impfzertifikat in Apple Wallet und Health ablegen

Einfach mit der Kamera scannen

Mit iOS 15.4 hat Apple nicht nur die Funktion Face ID mit Maske eingeführt, sondern erlaubt es fortan Impfzertifikate in der Health- beziehungsweise Wallet-App zu speichern. Wie das funktioniert, könnt ihr folgend lesen.

Apple schreibt:


Mit iOS 15 auf dem iPhone oder iPod touch kannst du verifizierbare Versionen deiner COVID-19-Impfeinträge und -Testergebnisse sicher in der Health-App speichern. Impfeinträge und Testergebnisse, die in diesem verifizierbaren Format geladen werden, wurden von einem Impf- oder Testdienstleister digital signiert. Das entspricht dem Vorlegen von Papierdokumenten mit einem offiziellen Stempel. Verifizierbare Gesundheitsakten werden in der Health-App mit einem Häkchen versehen. Dies bedeutet, dass der Eintrag seit seiner ursprünglichen Erstellung nicht geändert wurde. Du kannst überprüfbare Impf- und Testergebnisbescheinigungen laden, wenn dein Impf- oder Testdienstleister dieses Format unterstützt. Frage den Anbieter, ob er überprüfbare Gesundheitsdaten unterstützt.

Impfzertifikat mit der Kamera scannen

Um das Impfzertifikat auf dem iPhone zu speichern, müsst ihr einfach die Kamera-App starten und diese auf den QR-Code eurer Impfbescheinigung halten. Der Code wird erkannt und von der Health-App erkannt. Hier könnt ihr nun das Zertifikat hinzufügen.

Über das Apple Wallet könnt ihr eure Impfkarte dann mit einem einfachen Doppelklick auf die Seitentaste abrufen und anzeigen. Die Vorderseite der Karte zeigt den Namen, den Impfstoff, die Impfdaten, den Aussteller und den QR-Code an. Die vollständigen Details der Impfkarte werden erst angezeigt, wenn man sich per Face ID, Touch ID oder Code authentifiziert. Impfkarten können nicht mit anderen iPhone-, iPod touch- oder Apple Watch-Benutzern und Benutzerinnen geteilt werden.

Mit der CovPass Check App prüfen

Der angezeigt Code auf der Impfkarte kann einfach mit der CovPass Check App gescannt und überprüft werden. Die CovPass App zeigt genau den gleichen Code an, in Apple Wallet gibt es einfach ein anderes Erscheinungsbild. Mein Tipp: Die CovPass App dennoch behalten, denn es wird sicherlich Prüfende geben, die aus unerklärlichen Gründen unbedingt die CovPass App mit Zertifikat sehen wollen.

Anzeige

Kommentare 25 Antworten

  1. Die CovPass App DARF NICHT vorgeschrieben werden. Man kann auch seinen Papierzettel mitnehmen. Was mich stört: den Überprüfenden hat das verabreichte Vakzin nicht zu interessieren! Es geht nur um gültig oder nicht! Aber Apple muss wieder einen schritt weiter gehen…

    1. @sobula: Ganz genau. Es darf überhaupt keine App und überhaupt keim Smartphone vorausgesetzt werden. Wer sich von Ahnungslosen andere Dinge aufzwingen lässt, ist selbst schuld. Ich hatte die Covpass App und auch Luca nie installiert und konnte trotzdem überall rein. CWA war von Anfang an ausreichend.
      Apple zeigt doch nur das an, was im Zertifikat hinterlegt ist. Nichts anderes macht die CWA auch.

    2. Also bei mir daheim kommst du nur mit CovPass App rein und du musst mir ausserdem ein Bier mitbringen. Sorry, so sind nun mal die Regeln, in meiner Wohnung hab ich Hausrecht. 😉

      1. @agnostiker: Tja, und bei mir daheim kommst du nur rein, wenn du dich vorher schriftlich zum Atheismus bekennst. So unentschlossene nichts halbes und nichts ganzes-Agnostiker haben keine Chance 😉
        Prost! 🍻

    1. @signum: Ja, wenn man schlecht informiert ist oder seine Rechte nicht kennt, hat man es generell schwerer und damit Sorgen. Manchen ist das nur nicht bewusst. Ändert aber nichts daran, dass sie unnötig im Nachteil sind.

  2. Welche Vorteil hab ich denn, wenn ich das Ding in Wallet hinterlege?
    Einfach CWA und gut ist. Schneller bin ich in Wallet nicht wirklich. Toll, aber net wirklich der Burner. Zumal, unabhängig davon ob man das vorschreiben darf oder nicht, die elendigen Diskussionen mir auf den Geist gehen. CWA und keine fragt nach. Außerdem halte ich die CWA für mittlerweile gelungen.

    1. Zwei Vorteile:

      1. Wallet ist über den Doppelklick am Sidebutton so schnell geöffnet wie eigentlich keine andere App
      2. Pass wird auf die Watch gesynct und ist auch dort per Doppelklick schnell anzeigebereit

      1. Hätte ich zuerst auch gesagt, aber man muss nach öffnen des Wallets zum Zertifikat swipen.
        Mag etwa schneller gehen, die CWA ist mittlerweile aber schnelle erreichbar und ohne Diskussion nutzbar.
        Aber klar, ein, zwei Klicks könnte man sparen. Ob es das wert ist? Naja, wenn es Freude bereitet, warum nicht 🤪

  3. Also ich habe mein Impfpass jetzt auch bei Wallet hinterlegt und finde es praktisch und sehr schnell weil ich kann ich am iPhone heraus fummeln muss sondern einfach bei der Apple Watch wie auch schon genannt die Seiten Taste Doppelklick und dann hab ich neben meiner Mastercard natürlich auch den Impfpass einfach aktiviere und dann ist der Code auf meine Apple Watch nicht mehr da. Dauert 1 Sekunde.
    Kleiner Tipp ,wenn jemand erst seinen Digitalen Impfpass suchen muss😉:
    Einfach die Corona Warnapp öffnen so dass der QR-Code deutlich sichtbar ist Screenshot in der Foto Mediathek auf das Bild klicken automatisch erscheint unten rechts das Texterkennungssymbol ,darauf klicken ,QR-Code wird Markiert und alles was wie Text aussieht, dann erscheint die Frage ob man in Heals öffnen möchte. Dann öffnet sich Heels und ich kann zu Wallet oder Health hinzufügen.
    Es ist nicht so kompliziert wie es klingt circa 15 Sekunden im Vergleich zu stundenlangem Suchen im Wohnzimmer und Schränken wo habe ich meinen digitalen Impfpass noch mal liegen gehabt😉

    1. Nachtrag: nach wie vor finde ich es schade dass ihr keine edit Funktion ist wie in anderen Apps mit ähnlicher Thematik. Konkret: nach Markierung durch die Texterkennung kurz auf den Code selbst tippen dann kommt die Health Meldung

  4. Juhu. Darauf hab ich ja schon ewig gewartet. Endlich kann ich meinen nicht vorhandenen COVID Impfpass in der Apple Wallet hinterlegen. 🥳

  5. Eigentlich ein Witz. Das Impfzertifikat im Wallet geht, aber das genesenen-Zertifikat kann man nicht im Wallet anzeigen lassen? Was macht das für einen Sinn?

        1. @zeroG Es gibt auch massenhaft Leute die sich freiwillig impfen ließen, eine Pflicht allerdings strikt ablehnen. Das hat mit den von Dir dümmlicherweise als Leerdenker bezeichneten Leuten überhaupt nichts zu tun. Wirst Du aber auch noch kapieren wenn Du mal wieder zur Impfung aufgefordert wirst und eigentlich nicht mehr willst weil Du schon etliche davon drin hast und dennoch an Covid erkranken kannst.

          1. @bernd: „und dennoch an Covid erkranken“ – Die Impfung verhindert keine Erkrankung und es wurde noch nie so verkauft. Vielleicht doch leer gedacht, Bernd?

          2. @zeroG Die Impfung ist der Weg aus der Pandemie….wozu impfen wenn die Erkrankung damit nicht verhindert werden kann? Aber egal, ich möchte hier nicht streiten, sage nur das ich am Arbeitsplatz mit geimpften sowie ungeimpften zusammen tätig war die irgendwann erkrankten. So richtig schlecht ging es keinem einzigen dieser Leute (GottseiDank) ich(ungeimpft) habe mich bei den Kollegen nicht angesteckt und auch bei meiner noch im Haushalt lebenden Tochter (geimpft) nicht die, obwohl infiziert, Tag für Tag mit uns am Tisch saß und mit ihrem Freund (geimpft) auch zu der Zeit das Bett teilte als sie infiziert war. Ihr Freund hat sich ebenfalls nicht angesteckt. So hochgradig infektiös wie vermeldet scheint Covid wohl doch nicht zu sein. Ich lege aber, wie bei allen anderen Krankheiten auch, keinen Wert darauf daran zu erkranken. Verhindern werde ich das auf Dauer aber wohl nicht können, aber das kann ich bei der Grippe ZB auch nicht. Dagegen bin ich übrigens auch noch nie geimpft worden. Von mir aus soll sich gerne ein jeder impfen lassen so oft er mag, ich mache das Spiel nicht mit, ich werde es auch später nicht mitmachen. Durch tägliche Tests kann ich am Arbeitsplatz nachweisen das ich nicht infiziert bin, kannst Du das auch?

          3. @bernd: Ich bin mir nicht sicher, ob der Austausch von rationalen Argumenten mit Leerdenkern und anderem Volk mit fixen Ideen überhaupt irgendeinen Sinn hat. Ich versuche es trotzdem.
            „wozu impfen, wenn die Erkrankung damit nicht verhindert werden kann?“ – „wozu Airbags, wenn der Unfall damit nicht verhindert werden kann?“
            Was an „es verhindert schwere/tödliche Verläufe“ ist eigentlich so schwer zu verstehen?
            „Sowohl geimpfte als auch ungeimpfte haben sich angesteckt“ – ja klar, denn, wir erinnern uns, die Impfung verhindert keine Infektion.
            „So richtig schlecht ging es keinem dieser Leute“ – Dir ist schon klar, dass Du mit Stichprobenmenge ~ 5 keine Rückschlüsse auf eine weltweite Pandemie ziehen kannst? Dennoch scheint es krinen Widerspruch zu geben, denn die Omikron-Variante ist deutlich ansteckender, zeigt aber mildere Verläufe. Das heißt aber nicht dass die nächsten Varianten, die übrigens von Ungeimpften gezüchtet werden, genauso sein werden.
            „Ich kann nachweisen, dass ich nicht infiziert bin, kannst Du das auch?“ – Ja kann ich, ich werde ebenfalls fast täglich getestet. Aber erstens ist das hier kein Wettbewerb, und zweitens ist das sowohl bei Dir als auch bei mir kein Verdienst des Geimpft-Seins oder des Nicht-Geimpft-Seins. Denn, nochmal, wir erinnern uns, die Impfung verhindert keine Infektion. Dass wir uns nicht angesteckt haben, hat mit Lebenswandel zu tun und mit Glück und Zufall. Ich fahre keine Öffis mehr, gehe nicht in Clubs, meide geschlossene Räume mit vielen Menschen, habe aber gleichzeitig Zwillinge im Kindergartenalter. Es wäre also keine Überraschung, wenn ich mich anstecken würde, noch dass der Kelch an mir vorüber zieht.
            Es gibt so viele Dinge, bei denen es im Sinne der eigenen Gesundheit wirklich wichtig ist, darauf zu achten. Es sich zur lebensbestkmmenden Aufgabe zu machen, Impfungen um jeden Preis zu vermeiden, gehört gweiss nicht dazu. Wie hirnrissig das ist und wie andere (insbesondere Kinder) solche fixen Ideen ihrer Eltern mit ihrem Leben bezahlen, wird in der Netflix-Dokuserie „Pandemie“ am Beispiel der Grippe gezeigt.

        2. Der Leerdenker kann hierzu nur folgendes sagen: Natürlich wird die 💉 anfangs so verkauft, dass sie Erkrankung schützt. Das wurde dann Stück für Stück vom RKI wieder reduziert, bis eigentlich nichts mehr davon übrig blieb. Zum anderen bin ich seit Februar in einem Gesundheitsamt als Kontaktnachverfolger tätig (im Rahmen der Amtshilfe) und sehe TÄGLICH wie toll der Stoff hilft. Was glauben Sie, wer zu 80% die infizierte Person ist, welche dann noch die ganze Palette an Symptomen hat? Richtig: die Geboosterten und doppelt 💉. Bei den nicht 💉sind in der Regel nur Husten und Kopfweh angegeben. Wenn überhaupt.
          Aber wie dem auch sei. Viel Spaß mit Ihrem Wallet 🥳

          1. @chris: Dann hast du wohl nicht richtig aufgepasst oder auf die falschen Quellen gehört. Den offiziellen Quellen nach stand von vornherein fest, dass die Impfung keine Infektionen, sondern schwere Verläufe verhindert. Dazu muss man gar nicht in der Kontaktnachverfolgung tätig sein. Das schrieb ich seit es Impfstoffe gibt zig mal hier bei Appgefahren. Bspw. wenn mal wieder jemand verkündet hat, er habe die CWA nun deinstalliert, weil er jetzt geimpft sei. Offensichtlich hörst nicht nur Du auf irgendwelche Quacksalber und unzuverlässige Quellen.
            Dass angeblich die ganzen geimpften die schweren Symptome zeigen und die ungeimpften nicht, betrachte ich als nette Räuberpistole aus dem Bereich der (gefährlichen) Märchen. Alle meine Bekannten aus dem medizinischen Bereich berichten genau das Gegenteil. 90% der schweren Verläufe auf den Intensivstationen und Todesfälle seien Ungeimpfte, was auch deutlich plausibler und realistischer erscheint.
            PS: Wallet brauche ich nicht für Impfnachweise, ich habe die CWA seit es sie gibt und die CWA sorgt für die wichtigste Funktion überhaupt: Die Kontakt-Nachverfolgung. Das leisten weder CovPass App, noch Luca, und schon gar nicht Wallet.

      1. Der Impfzirkus macht folgenden Sinn. Es geht um Geld, sehr viel Geld. Und ab 1.01.2024 auch um das Lastenausgleichgesetz das (auch) Enteignungen ermöglicht zur Zahlung bzw zur Finanzierung von Impfschäden. Das kann aber nur greifen wenn es eine generelle Impfpflicht gibt. Und Du wirst sehen das unsere Politik diese in den nächsten Tagen durchsetzen wird. Was das bedeutet werden auch die, die die Impfung heute noch so toll finden auch bald verstehen. Dann ist es aber zu spät.

  6. Was mache ich falsch das ich mein Genesenenzertifkat nur ins Health einfügen kann und nicht ins Wallet? Selbst über die TK App ging es vor Wochen schon nicht und habe es aufgegeben. Oder gibt es einen Grund oder Unterschied zwischen den Zertifikaten was mir bis jetzt unbekannt ist?

    1. Also das hab ich auch noch nicht rausbekommen. Ich warte jetzt nochmal bis zu dem Tag der Gültigkeit. Mal sehen ob es dann funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de