Parkbud: Digitaler Schönling wieder vergünstigt zu haben

Im Mai hat es Parkbud zur iPhone-App der Woche geschafft, mittlerweile sind einige Monate vergangen. Für kurze Zeit gibt es die App jetzt im Sonderangebot.

Der kleine Helfer Parkbud (App Store-Link) ist derzeit im Angebot zu haben. Für einen kurzen Zeitraum haben die Entwickler den Preis von 1,59 Euro auf 79 Cent gesenkt. Die App haben wir damals bereits getestet und mit einer Wertung von guten viereinhalb Sternen versehen, aber auch kritisiert, dass die App nicht auf Deutsch verfügbar ist, obwohl sie aus Deutschland stammt.


Die Entwickler haben an dem Problem gearbeitet und die digitale Parkuhr mittlerweile in zwölf verschiedenen Sprachen verfügbar gemacht, darunter natürlich auch Deutsch. Zudem ist das Alarmsignal nun lauter und ertönt auch, wenn die App geschlossen wurde.

Aber was kann die iPhone-App eigentlich? Wenn man sein Auto geparkt und einen Parkschein gezogen hat, muss man lediglich die gewünschte Zeit bis zum Ablauf des Tickets eintragen. Mit einem kleinen Rädchen an der Seite kann zudem einstellen, wie viele Minuten zuvor man an sein ablaufenden Parkschein erinnert werden soll. Das funktioniert natürlich auch, wenn die App im Hintergrund läuft.

Zudem kann der aktuelle Standpunkt auf einer Karte markiert werden, selbst in fremden Städten finden man so einfach zu seinem Auto zurück. Nicht zu vergessen sind die tolle Grafik und die gelungenen Soundeffekte. Wir finden: So muss eine App aussehen, auch wenn ihre Funktion eigentlich total simpel ist.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. Hab sie mir damals kostenlos geholt 
    Funktioniert ganz gut; mit dem internen Countdown geht es natürlich auch 
    Aber inzwischen hab ich sowieso für fast alles eine App — außer zum bügeln

    1. *dito*
      Hatte sie mir damals auch geladen, weil es eine sehr schön gestaltete App mit tollem Sound ist und das Promo-Video einen guten Ersteindruck vermittelte.
      Sicherlich sind die meisten Funktionen mit *Bordmitteln* zu bewerkstelligen, jedoch finde ich’s praktisch gleich in der App 1-2 Fotos zu hinterlegen, als Erinnerung vom Parkdeck oder den ”netten“ Parknachbarn mit ihren schwingenden Türen…
      Greets

  2. Ich hab sie damals auch kostenlos geladen. Nette App, aber verwendet habe ich sie noch nie – ausser zum Testen….

    M.E. kann man sich das Geld sparen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de