PIMP: Rufnummern-Erkennung inklusive Discounter-Daten

Auch in Zeiten von Flatrates und Inklusiv-Minuten stellt sich oft die Frage, zu welchem Provider eine Nummer gehört.

Früher war die ganze Geschichte ja spielend einfach: 0171 ist die Telekom und 0172 D2 Mannesmann. Mittlerweile kann man allerdings nicht mehr so einfach feststellen, zu welchem Provider eine Vorwahl gehört. Aber auch dafür gibt es Apps, eine ganze neue ist PIMP – People in my Pocket.


Für das iPhone gibt es schon einige Apps, die die Herkunft einer Rufnummer anzeigen können. PIMP (App Store-Link) ist am heutigen Montag erschienen und wird kostenlos angeboten. Der Vorteil zu den anderen Apps ist hier, dass auch Discounter richtig angezeigt werden sollen.

In unserem Test funktionierte die Einordnung in die vier Hauptnetze von Telekom, Vodafone, o2 und E-Plus problemlos. Bei vielen Rufnummern wird auch der Discounter angezeigt, allerdings weißt dieses System teilweise noch Lücken auf. Immerhin: Es werden keine falschen Discounter-Daten angezeigt, sie fehlen höchstens.

Wer also kostenlos oder günstiger in seinem eigenen Discounter-Netz telefonieren kann, hat mit PIMP die Möglichkeit, seine Kontakte zu überprüfen. Zusätzlich zur einfachen Anzeige der Daten gibt es noch eine Statistik für das gesamte Adressbuch, die inklusive einer grafischen Darstellung aus Kuchendiagramm angezeigt werden kann.

Anzeige

Kommentare 16 Antworten

    1. Autsch, PIMP irrt doch scheinbar öfter als gedacht.:

      Meine Nummer: früher T-D1, dann portiert zu easy mobile (D1) und jetzt portiert zu o2 wird angezeigt als o2 Nummer die von Klarmobil (D1) portiert wurde. Dabei war ich da nie…

      Nummer meiner Freundin: Nagelneue o2-Nummer mit dem iPhone geholt: Fonic (o2).

      Also das dürfte ja beides nicht sein… Hoffen wir mal auf ein Update.

      1. Okay, das klingt schon komisch. Als ich mein Kontaktbuch durchgegangen bin, hat augenscheinlich alles gestimmt, bis auf ein paar Kleinigkeiten (fehlende Discounter). Mit deiner Nummer hast du es der App aber auch nicht leicht gemacht 😛

  1. hallöchen,

    ich hab mal ne offtopic frage. und zwar wollt ich wissen; wer erfahrung mit FIFA 12 auf dem 3gs hat. laggt es oder wird es noch relativ flüssig dargestellt ?

    danke für antworten. mfg uncleBen

  2. Hab mir die App. mal geladen um sie zu testen, auch wenn es bei meinem Vertrag keine Rolle spielt welchen Anbieter ich anrufen möchte.
    Im großen und ganzen hat alles gepasst, ein paar Discounter wurden nicht richtig angezeigt ansonsten lohnt es sich für Nutzer die darauf achten müssen!

  3. Hi zusammen.

    Bei mir stimmen auch die Discounter nicht ganz. Mein Zweithandy ist seit fast 10 Jahren mit einer xtra-Card von D1 ausgestattet und wurde im t-Punkt gekauft. Trotzdem sagt die App die Nummer wäre von klarmobil. Sonst echt gut und die hauptnetze stimmen auch alle.

    Grüßle Patrick

  4. Bei mir stimmen auch einige Nummern nicht. Selbst normale Vodafone Nummern werden teilweise nicht erkannt. Beim auswerten der Statistik stürzt die ab bei mir immer wieder ab.

    1. Upps … aus Versehen auf „sichern“ gekommen …
      Also weiter…
      …damit man die Label der einzelnen Anbieter sehen kann. Denn wenn ich meine Kontakte über die normale App öffne wird zwar angezeigt welcher Anbieter aber ohne Label. Hab ich da was falsches ausgewählt oder ist das so gewollt bzw. bei anderen Netzfinder Apps auch so. Wenn ja, dann finde ich das nicht so toll.

  5. Hallo,

    mich würde vor allem interessieren woher das tool die aktuellen Daten hat. Seitdem man rufnummern portieren kann, kann man anhand der vorwahl ja nichts mehr erkennen. Anhand anderer kommentare erschließe ich aber dass portierungen (z.B. D1->o2) erkannt wurden. Wo kann man selbst solche daten abfragen?

    bye
    Darky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de