Pixelmator Photo erhält per Update neue Funktionen

Neue Kontextmenüs und mehr

Wer Pixelmator Photo (App Store-Link) auf dem iPad nutzt, kann jetzt Version 1.3 installiert und profitiert von vielen neuen Funktionen sowie Verbesserungen. Im Fokus stehen die neuen Kontextmenüs, über die man Fotos schneller freigeben oder duplizieren kann, ebenso lassen sich Anpassungen rückgängig machen, kopieren oder einfügen. Hier genügt ein langer Tipp auf das entsprechende Foto.

Ebenfalls praktische: Die Schaltflächen in Pixelmator Photo können nun mit einer individuellen Akzentfarbe belegt werden. Die neu gestaltete Voreinstellungsverwaltung für Farbanpassungen ermöglicht das Erstellen und Anpassen, Neuanordnen und sogar das Entfernen von Voreinstellungssammlungen. Des Weiteren wurde die Stapelbearbeitung von Fotos beschleunigt, ebenso lassen sich Fotos nun mit dem neuen Workflow „Import in Dateien“ schneller importieren.


Die weiteren Neuerungen bei Pixelmator Photo 1.3

  • Erstellen Sie benutzerdefinierte Beschnittverhältnisse mit bis zu vier Ziffern.
  • Benutzen Sie die neuen Kontextmenüs zum Umbenennen und Löschen von Beschnittvorgaben.
  • Ordnen Sie Beschnittvorgaben neu an, indem Sie sie per Drag & Drop an einen neuen Speicherort ziehen.
  • Sie können jetzt die automatische Erstellung eines Pixelmator-Fotoalbums in der Anwendung Fotos stoppen.
  • Profitieren Sie von einer Reihe zusätzlicher Tastenkombinationen.
  • Sie können jetzt das Schnappschneiden während des Zuschneidens ausschalten.
  • Beim Herunterladen von Pixelmator Photo Edits aus iCloud wird jetzt eine Fortschrittsanzeige angezeigt.
  • Auch beim Herunterladen von Bildern aus iCloud während der Stapelbearbeitung wird eine Fortschrittsanzeige angezeigt.
  • Eine Voreinstellung in der Recents-Sammlung wird nicht mehr erstellt, wenn Bearbeitungen nicht gespeichert werden.
  • Der berührbare Bereich der Schieberegler wurde vergrößert, damit sie leichter gezogen werden können.
  • Wenn Sie Dinge umbenennen, wird der Text automatisch ausgewählt, so dass Sie mit der Eingabe beginnen können, um ihn zu ersetzen.
  • Die Miniaturansichten der Alben in Ihrer Fotobibliothek sollten jetzt schneller geladen werden.
  • Sie können jetzt das Überschreiben von Originalen beim Bearbeiten im Dateibrowser ausschalten, der automatisch Pixelmator-Fotodateien erstellt, um die von Ihnen bearbeiteten Fotos zu speichern.
  • Die Einstellung “Originale überschreiben” ist jetzt für die Browser “Fotos” und “Dateien” getrennt.
  • Beim Bewegen der Farbradregler der Farbbalance-Einstellung würden sie springen. Gefixed.
  • Die Miniaturansichten der Alben “Alle Fotos” und “Zuletzt verwendet” wurden nach Änderungen an diesen Alben nicht aktualisiert. Gefixed.
  • Der Versuch, Batch-Workflows auszuführen, funktionierte nicht bei mehreren Bildern mit dem gleichen Namen. Gefixed.
  • Der Versuch, mehrere Bilder mit dem gleichen Namen freizugeben, funktionierte nicht. Gefixed.
  • Die Schaltfläche zum Zurückkehren zu einem Album im Foto-Browser erschien manchmal nicht. Gefixed.
  • Das Erscheinungsbild von sehr breiten oder hohen Ausschnitts-Seitenverhältnissen war nicht korrekt. Gefixed.
  • Die beim Löschen von Bildern angezeigte Animation war falsch, wenn ein Foto nach dem Löschen eines anderen Fotos gelöscht wurde. Gefixed.
  • Der Versuch, Bilder auf sehr breite oder hohe Seitenverhältnisse zuzuschneiden, führte dazu, dass Pixelmator Photo nicht mehr reagierte. Gefixed.

Pixelmator Photo für das iPad ist 171 MB groß, funktioniert mit iOS 11 und neuer und muss mit 5,49 Euro entlohnt werden. Alle Inhalte, Schaltflächen und Co. sind in deutscher Sprache vorliegend.

‎Pixelmator Photo
‎Pixelmator Photo
Entwickler: Pixelmator Team
Preis: 8,99 €

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de