Plants vs. Zombies 2 wird Freemium

43 Kommentare zu Plants vs. Zombies 2 wird Freemium

Die Lust auf den Nachfolger ist uns gründlich vergangenen: Plants vs. Zombies 2 wird ein Freemium-Titel.

Plants vs Zombies 2 wird kostenlosDaran besteht kein Zweifel: Plants vs. Zombies (iPhone/iPad) war und ist eines der besten Spiele, die es im App Store gibt. Heute hat PopCap, das vor einiger Zeit von Electronic Arts übernommen wurde, Details zum Nachfolger bekannt gegeben. Plants vs. Zombies 2 soll am 18. Juli exklusiv auf iPhone, iPad und iPod touch erscheinen, andere Plattformen werden zunächst nicht unterstützt.


Das klingt soweit nicht verkehrt, doch es gibt einen großen Haken: Plants vs. Zombies 2 wird kostenlos angeboten. „Während ein großer Teil des Spiels kostenlos spielbar ist, können Nutzer zusätzlich Upgrades und andere Gegenstände kaufen“, heißt es von den Entwicklern. Wie genau das Freemium-Modell aussieht, wissen wir natürlich noch nicht, die Erfahrung hat uns aber gelehrt, dass der Spielspaß in den meisten Fällen erheblich beeinflusst wird. Gegenstände im Wert von bis zu 89,99 Euro würden uns jedenfalls nicht wundern.

Spannend wird die spielerische Umsetzung des Spiels. Es gibt zwar einen ersten Trailer zu Plants vs. Zombies 2, dieser hat allerdings noch nicht viel Aussagekraft. Klar, es wird wieder darum gehen, Zombies mit Hilfe von diversen Pflanzen aus seinem Vorgarten zu vertreiben, viel mehr kann man allerdings nicht erkennen.

Verraten können wir euch bislang lediglich, dass es einige neue Gesten und damit verbundene Power-Ups gibt, die es dem Spieler ermöglichen, die vierte Dimension zu durchbrechen und direkt mit den Zombies zu interagieren. Nähere Details sollte es in Kürze geben, wenn PopCap das Spiel auf der E3 in Los Angeles vorstellen wird.

Wie dem auch sei, die Hoffnung stirbt zuletzt. Immerhin hat Electronic Arts ja mit Real Racing 3 gezeigt, dass Freemium zum gewissen Teil erträglich sein kann – stören würde es uns trotzdem nicht, wenn dieses „Bezahlmodell“ wieder aus dem App Store verschwindet.

Trailer: Plants vs. Zombies 2

Anzeige

Kommentare 43 Antworten

  1. Es wird immer schlimmer mit den Freemium Titeln. Da wird FIFA 14 bestimmt dieses Jahr auch ein Freemium Titel. Traurig das ganze.

  2. Wenn’s so wird wie bei RR3 finde ich geht’s noch. Habe da jetzt schon Goldmünzen im Wert von über 50 Euro zusammengespielt, aber der Gegenwert im Spiel ist recht gering: das reicht noch nicht mal für das teuerste Auto im Spiel!

  3. EA ist einfach für den Arsch.
    Ist hasse diese Firma. Alle spiele versauen die uns.
    Es war so ein Hammer Spiel. Aber so wird es unmöglich Spielspaß aufzubauen.
    5 € hätte ich locker bezahlt.
    Aber jetzt wird jede neue Pflanze Münzen kosten. Die für über 100€ gekauft werden müssen.
    Zudem wird es tot geupdatet um noch mehr Profit zu erwirtschaften.

    Wer simpsons kennt, kann sich vorstellen wie PvZ 2 aussehen wird.
    Grauenvoll.

    1. Ich finde, man sollte es nicht mit den Simpsons vergleichen. Zu den Simpsons passt Freemium ziemlich gut, auch wenn die Donut Preise etwas niedriger sein könnten, da es ein (Stadt-)Aufbauspiel ist, wie die Sims. Ich spiele die Simpsons seit Anfang an, bin Level 30 und habe fast alles, aber ich habe noch keinen Cent ausgegeben. Es ist einer meiner Lieblingsspiele. Häuser brauchen nunmal etwas Zeit zum entstehen.

      Auch wenn das bei Autos auch so ist, finde ich Freemium in Rennspielen nicht so toll.
      Ich habe mich aber langsam an Freemium Spiele gewöhnt, finde es trotzdem aber bei solchen tollen Spielen sehr schade. Aber auf kurz oder lang werden wohl alle diese Spiele Freemium werden 🙁

      Ich würde mich nicht wundern, wenn Fifa 14, Gangstar Vegas, Asphalt 8, MC5 und das nächste Nfs Freemium wird. Apple sollte in App Käufe über 10€ abschaffen!

      1. Sorry, aber glaube ich nicht. Ich spiel die Simpsons seit Anfang an und habe insgesamt 300 Donuts aufgerundet auch bei Level 30 und ohne inApps. Um ALLES zu bauen MUSS man Geld ausgeben.

        Genau wie RR3. Man bekommt 3 Goldmünzen pro Levelup. Die Wagen kosten 65, 150 und 500 Münzen. Das biste viele Monate/Jahre am grinden…

        1. Ne, stimmt schon. Ich meinte, alle Gebäude, die mit Geld bezahlt werden können. Donut Gebäude habe ich fast keins. Ich habe die Donuts leider immer ausgegeben um Aufgaben zu überspringen oder für Kleinigkeiten. 300 Donuts hat man also, wenn man, die ganze Zeit gespart hätte. Hm, schade, will jetzt aber auch nicht mehr von vorne Anfangen 🙂 Hätte gerne den Springfield Schriftzug, willst du die Donuts den auch irgendwann ausgeben?

  4. Ich weiß ganz genau warum das Spiel IOS exklusiv wird.Dort können sie ihr Freemium Modell am besten umsetzen können.F*ck you EA!

  5. Schade. werd ich erst garnicht laden weil der ganze freemium mist höchstens ein paar minuten spaß macht und danach kommt man ohne geld nich weiter.

    Gibt genug andere spiele und außerdem wird teil 1 ja dadurch nicht schlechter.

  6. Scheiße echt jetzt 🙁 hätte lieber gern 4,49 hin gelegt und hätte es dann in Ruhe durch gezockt … Freemium suckzzzz!!!!

  7. Verstehe den Unmut nicht…
    EA verkauft das was die Leute wollen, wie JEDE Firma…
    Statt euch über ne Firma aufzuregen die Geld verdienen will solltet ihr euch eher über Leute aufregen die so dumm sind und diesen Mist unterstützen mit ihrer Kohle.

    1. Da unterliegst du einem Denkfehler…
      EA verkauft nicht was die Leute wollen, sondern „verschenkt“ das was EA will!!!
      Und dann rattert die Freemium-Maschine… Habt ihr vielleicht noch nicht gewusst, aber die beschäftigen extra Spezialisten, die die Freemium-Modelle jeweils auf besonders ergiebig trimmen!!! Quasi Abzock-Maximierer… *kopfschüttel*

  8. Ihr alle seit es selbst Schuld alle die auch nur einen € in sowas stecken. Ich kann sowieso nicht nachvollziehen das Leute sowas kaufen. Ein paar Münzen einen Boots. Das ist es nicht Wert.

  9. Hey, Leute, meiner Meinung nach muss man EA doch irgendwie stoppen!! Die machen, was sie wollen. Gibt’s da nicht bei Facebook irgendwie eine Gruppe oder so???

  10. Und wieder einmal wird ein Nachfolger eines Top-Titels, der sich in der Vergangenheit gut bewährt hat, mit Freemium zerstört!!
    Es nimmt doch immer ein trauriges Ende!

  11. Einfach stark bleiben und NICHT laden, genau wie bei RR3. Jeder der es trotzdem tut hat genau so viel Schuld wie EA selber.

  12. Alles was Freemium ist fällt bei mir durch’s Raster und wird komplett ignoriert . Lieber bezahl ich um 5 € für ein gutes Spiel als das ich dieses unsägliche Modell unterstütze .

  13. Sorry Leute, aber wenn ich hier höre „lieber zahle ich 5€…“ muss ich Kotzen. Genau das hat doch zu dem ganzen Freemium-Mist geführt, könnt ihr nicht verstehen, dass selbst „teure“ 5€ auf Dauer nicht reichen um eine große Entwicklerbude am leben zu erhalten? Wenn mal eine größere Masse wenigstens mal aufhören würde sich schon bei 5€ zu beschweren, dass es zu teuer sei, und ein paar auch ohne weiteres bereit wären für einen Top Titel auch mal 10-20€ hinzulegen, dann würde die Welt sicher anders aussehen.
    Vielleicht hatte der ein oder andere von euch ja früher mal einen Gameboy, da hat man auch für ein neues Spiel seine 50 DM (sprich 25€) hingelegt und keiner hat sich beschwert, man hat halt nicht jeden Schrott gekauft.

    Was PvZ2 angeht, echt schade, zu mal es in PvZ ja auch schon inApp Käufe gab, naja mal sehen, vielleicht wird es nicht so schlimm, ansonsten hilft nur boykottieren und Brief an EA schreiben, dass man wieder für richtige Spiel richtiges Geld zahlen will.

    1. Du unterschätzt den Massen Effekt. Spielehersteller wie Angry Birds, Tap the Frog haben sich zwischenzeitlich schon verraten, dass ihre Apps 7 Millionen mal verkauft wurden. x 0,89€ abzgl. 20-30% für Apple. Da hält sich mein Mitleid ehrlich gesagt in Grenzen…

      1. Und für wie viele Hersteller gilt das? Ich kann es leider gerade nicht belegen, aber in irgendeinem tech Podcast habe ich gehört, das ca. 12 Entwickler-Buden 80-90% des Umsatzes im App-Store machen. Klar kann ein EA oder, dank Angry Birds, auch Rovio, sich leisten Spiele über die Masse zu verkaufen, aber dass bedeutet auch, dass sich damit die kleine Innovative Bude messen muß und die brauchen wirklich viel Glück in der Masse nicht unter zu gehen, müssen aber trotzdem ihre Brötchen verdienen.

    2. Sorry, aber mir ist schlichtweg schnuppe, ob EA eine große Entwicklerbude am Leben erhalten muss oder nicht!
      Jede Menge kleiner Entwickler zeigen denen wo der Hammer hängt und bringen Top-Spiele zum kleinen Preis (und manche werden sogar reich dabei). Wenn sich das für EA nicht rechnet sollen sie’s bleiben lassen, aber nicht mit Abzock-Systemen unbedarfte Gamer melken… :-/

      Und BTW: Das meiste Zeug von denen sind sowieso Ableger von Konsolen-Titeln. Da können prima Ressourcen zweit- und dritt-verwertet werden (läuft quasi nebenbei)!

  14. Ich denke, dass einige Käufe auch aus Versehen getätigt werden. Das Passwort ist noch aktiv, und man kommt auf irgendeinen Button. Ich kann mir sonst nicht erklären, warum die damit mehr Umsatz machen. Ich für meinen Teil kaufe aus Prinzip nichts in Freemium spielen!

    Daher schaltet inApp Käufe in den Einstellungen ab, und falls ihr doch aus Versehen mal etwas gekauft habt, holt euch das Geld von Apple zurück. Das geht mit iTunes / Problem klären… Kampf dem Freemium Modell. Wenn alle so denken würden, würden die ganz schön leer ausgehen…

  15. Solche Freemium-Titel sind eigentlich nur mit JB und entsprechender Zusatz-App gescheit spielbar. Ich bin ganz sicher kein Freund von Raubkopien, aber bei Freemium hört der Spaß doch wirklich auf.

  16. Leider hat ein Bericht ergeben das herstellen mit Freemium Titel am meisten Geld verdienen.
    80% ihres Umsatz von Apps kommt von Freemium Titel,
    20% nur von Regulären Preisen.

    Dh. irgendwelche Leute kaufen wie bekloppt und solange geht der ****** weiter.

    1. Und ich behaupte mal, das meiste vom Freemium-Umsatz kommt von Kiddies die den Account der Eltern belasten, unbeabsichtigten Käufen oder Leuten die quasi „angefixt“ werden, um mehr auszugeben als sie eigentlich wollen (Stichwort: Spielsucht).

      Darauf abzuzielen finde ich zutiefst verwerflich, aber so ist das Business heutzutage – kalt, unmenschlich und völlig skrupellos!!! :-/

  17. Das Zerstören dieser Titel liegt keinesfalls bei EA. Das Ziel eines jeden Unternehmens ist es, den Gewinn zu maximieren und das ist völlig legitim. Es liegt einfach an den ganzen Nutzern, die Geld ausgeben und das Freemium-Modell dadurch so rentabel machen. Es ist auch teilweise zu verstehen warum es so gut funktioniert: Nehmen wir an PvZ 2 würde als Premium Titel 2,69€ kosten. Das würde pro Käufer 2,69€ einbringen. Bieten man das ganze jetzt kostenlos an gibt es erstens mehr Nutzer 2. müssen sich nur mindestens die selbe Anzahl an Käufern von oben sagen „Ach, für 2,69€ kann ich mir schon mal Gold leisten!“. Und diese Menge zusammen zu bekommen scheint nicht so schwer zu sein.

    Deshalb mein Aufruf an alle:
    Spielt die Freemium Titel ruhig, solange sie Spaß machen, ja beutet die Publisher regelrecht aus, indem ihr Spiele ohne Gegenleistung nutzt. Nur gebt keinen einzigen Cent dafür aus. Zeigt den Publishern, dass ihr am Spiel interessiert seid, indem ihr es downloaded, aber nicht, dass ihr ihre Preis-Politik unterstützt. Nur durch ein Ändern der Nutzung und durch das Ausbleiben von Einnahmen durch derartige In-App-Käufe werden sich Unternehmen davon distanzieren. Und wieder mehr auf Premium-Titel setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de