Blick über den Tellerrand: Das neue Samsung Galaxy S7

Keine Sorge, wir bleiben Apple auch in Zukunft treu. Ein Blick über den Tellerrand und auf den neuen iPhone-Konkurrenten Samsung Galaxy S7 kann aber nicht schaden.

Samsung Galaxy S7 edge

Am Sonntag hat Samsung auf dem Mobile World Congress in Barcelona das neue Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge vorgestellt. In der iPhone-Welt hätte man dieses Produkt-Update wohl als S7s verkauft, für die Koreaner ist es gleich eine komplett neue Generation. Im Vergleich zum Vorgänger hat sich beim neuen Modell aber recht wenig getan, zum Teil sind sogar Ideen und Lösungen des S5 zurückgekehrt. Ganz überraschend kommt das nicht, denn so konnte Samsung zwei der größten Kritikpunkt am S6 verbessern.

Äußerlich unterscheidet sich das Samsung Galaxy S7 (Edge) kaum von seinem Vorgänger. Doch spätestens, wenn man es in die Hand nimmt, sind erste Veränderungen spürbar: Die Rückseite des neuen Smartphones hat abgerundete Ecken, so soll es deutlich angenehmer in der Hand liegen. Auch die Kamera-Linse steht nicht mehr ganz so weit hervor wie beim S6, allerdings ragt sie immer noch ein Stückchen heraus.

Samsung erlaubt wieder eine Speicher-Erweiterung

Die größten Änderungen gibt es im Inneren. So verfügt das Samsung Galaxy S7 im Gegensatz zu seinem Vorgänger wieder über einen zusätzlichen Schacht mit microSD-Port, um den Speicher nachträglich erweitern zu können. In Deutschland wird daher auch nur noch das Modell mit 32 GB Speicher verkauft, das 64 GB Modell ist hierzulande nicht erhältlich. Auf die Ausführung mit 128 GB internem Speicher verzichtet Samsung gänzlich.

samsung galaxy s7

Eine weitere Neuerung würde ich mir ehrlich gesagt auch für das iPhone wünschen: Das Samsung Galaxy S7 ist IP-zertifiziert und gegen Wasser sowie Staub geschützt. Selbst ein kleiner Tauchgang soll mit dem Smartphone kein Problem sein, für den Fall der Fälle ist man also auf der sicheren Seite. Zudem lässt sich das S7 wie sein Vorgänger kabellos laden, alternativ steht ein herkömmlicher micro-USB-Anschluss bereit.

Selbstverständlich gibt es im neuen Top-Modell von Samsung mehr Arbeitsspeicher und einen besseren Prozessor. Aus Marketing-Sicht gibt es bei der Kamera dagegen einen Schritt zurück, von 16 auf 12 Megapixel. Dank einer neuen Dual-Pixel-Technik soll es am Ende aber dennoch bessere Fotos geben. Dass Megapixel längst nicht alles sind, sollte sich ja mittlerweile schon herumgesprochen haben.

Samsung Galaxy S7 ab 699 Euro erhältlich

Das Galaxy S7 kann ab sofort in drei Farben für 699 Euro auf der Webseite von Samsung bestellt werden, das Galaxy S7 Edge mit dem seitlich abgerundeten Display kostet 100 Euro mehr. Die Auslieferung der neuen Geräte soll Anfang März erfolgen. Genauere technische Daten und weitere Features könnt ihr auch bei den Kollegen von Heise nachlesen.

Als einen großen Angriff auf das iPhone würden wir das Samsung Galaxy S7 letztlich aber nicht bezeichnen. Neben den Standard-Updates in Sachen Geschwindigkeit und Leistung möchte Samsung beim neuen S7 vor allem mit den Details punkten, die beim S6 nicht ganz gepasst haben. Eigentlich ist es ja fast schon schade, dass es bis zur Vorstellung des iPhone 7 noch so lange dauert…

Kommentare 59 Antworten

  1. Spannender als das S7 finde ich noch das LG G5, das teilweise modular aufgebaut ist und einen Always On Bildschirm hat. Vielleicht lohnt sich da auch ein Artikel ^^

  2. Samsung verfügt ebenfalls über einen allways on bildschirm.
    Ehrlich gesagt finde ich den Bericht etwas subjektiv und muss sagen,dass das Galaxy S7 ein gelungenes Update darstellt.
    Grad die Wasserdichtigkeit und das kabellose Laden sind 2 Dinge, wo Apple nun seit Jahren hinterher hängt.
    Versteht mich nicht falsch,ich bin auch ein Apple Fanboy,aber Samsung macht auch viele Dinge richtig.

    Aber die Keynote war eine absolute Katastrophe,wie ich finde!
    Der CEO konnte „Galaxy“ nicht mal richtig aussprechen,traurig!

  3. Ich schaue ja schon immer gerne auf das Samsung Galaxy S! Aber ich bleibe wohl dem iPhone treu, da ich ja eh wieder vor Freude rumspringen werde, wenn Apple das iPhone 7 vorstellt. (Just another iPhone)

  4. Ich glaub du meinst „S6s“? Das 7er gab es ja noch nicht.

    Ich find die neue 1,7 Blende Nice, damit lässt sich bestimmt schon schön mit Tiefenschärfe spielen. Alles andere ist jetzt (zumindest für mich) absolut kein Kaufargument. Größerer Akku, aha, mehr Leistung und Speicher, wer hätte das gedacht, höhere Laufzeit, kommt auf die Software drauf an, und always-on würde mich irritieren.

  5. Gerade bei Android ist ein möglichst großer interner Speicher sehr wichtig, da viele Apps nur auf dem internen Speicher abgelegt werden können, dann hat man zwar noch 128GB auf der Micro SD, der Speicher ist aber trotzdem voll und das Handy wird lahm.

  6. Apple kocht auch nur noch alten Brei neu auf und wirkliche Neuerungen kommen nicht mehr, wie bei Samsung. Anscheinend ist ein technisches Limit erreicht
    Von mir aus lieber die Geräte dicker machen und einen massiven Akku reinbauen, wäre mir weitaus lieber

  7. Ich bin mal gespannt was Apple bietet. Es wäre wirklich toll wenn das iPhone 7 wasserdicht wäre und wenn man eine Micro-SD Karte einstecken könnte aber das kommt nicht.

    1. Wasserdicht wird früher oder später auch bei Apple kommen, jedoch eine SD Karte sicher nicht, denn Speicherkapazität lässt sich Apple ja bekanntlich fürstlich entlohnen.

  8. Was hat es eigentlich mit diesen „IP-Zertifikaten“ auf sich? Wer stellt die denn aus? Gibt es die überhaupt? Und ohne Zahl macht das eh keinen Sinn. Könnte druckwasserdicht sein, könnte aber auch nur spritzwassergeschützt sein, oder noch weniger.

  9. naja. das eigentlich Bemerkenswerte ist nicht das Telefon sondern die mitgelieferte Datenbrille die mit Facebook arbeitet. also dass Apple jetzt Google, Samsung und Facebook als starke Gegner hat (neben Amazon).

  10. Tolles Gerät, super Update gegenüber dem S6. Samsung macht beim S7 momentan wieder alles richtig:

    – Kein unnötiges Kopieren von 3D Touch und sonstigem überflüssigen Kram
    – Wasserdicht nach IP 68, davon kann Apple nur träumen
    – kabelloses Laden (Apple schläft weiter)
    – die Klinke bleibt (!), allein das wäre ein Kaufargument, wenn das iPhone 7 sie nicht mehr hat!
    – Verbesserte Kamera und Schluss mit dem Pixelwahn
    – Always on Screen für die wichtigsten Infos!

    usw.
    Bye (und nicht buy!) Apple!

    1. Ja also Wasserdicht, kabellos Laden und SD-Karte sind schon gute Neuerungen, da sollte Apple mal langsam wieder was wirklich Neues bringen, vor allem bei den perversen Preisen …

      1. Wohl wahr, obwohl die Samsung Preise jetzt ja nicht soooo abweichend sind (zumindest anfangs). Aber stimme dir definitiv, dass bei iPhones leider schon länger nichts innovatives passiert ist, auch nichts total überraschendes bei iOS. Fände mal ein neues Homescreen Layout (optional!!!) auch nicht schlecht …

        1. Also ich hab für mein iPhone 6s Plus 64 GB circa 960 gezahlt.
          Wenn ich die 800 von dem S7 Edge nehme ist das schon eine Hausnummer ( Speicherkarte kostet nicht viel )
          Insgesamt sind es viele Kleinigkeiten die stören.Allein das ändern der Auflösung der Kamera über die Einstellungen und nicht direkt im Programm ist nervig, dazu das rutschige Design.
          Bin mal gespannt was beim iPhone 7 so alles kommt, hoffentlich nicht noch dünner, fällt es einem noch leichter runter

    2. Und was bringt Dir Dein induktives laden effektiv? Nichts, ausser das es schicker aussieht und Dich in der Praxisnote einschränkt. Stell Dir vor Du sitzt im Büro, der Akku fast leer, Dein Raketen S7 liegt elegant auf der Ladeschale, ein für Dich privater Anruf kommt rein. Mist, über Lautsprecher wäre ungünstig. Du nimmst Dein S7 aus der so tollen, dem neuesten Stand der Technik entsprechenden Ladeschale, das Gespräch wird länger, der Akku signalisiert “ ich kann nicht mehr“ ….. Ich mit meiner „veralteten Kabeltechnologie“ telefoniere, telefoniere …..

      Tja und wenn ich das bräuchte könnte ich diese Technologie nachrüsten ohno grossen Aufwand mit ner dünnen Folie, nem Cover und ner Ladeschale.

      Wie lange glaubst Du bleibt Dein Klinkenanschluss noch an Deinem Samsung wenn Apple diesen einsparrt und das iPhone 7 dünner daherkommt? Du glaubst doch nicht allen ernstes das Samsung dicker produziert um die Klinke zu retten? Früher oder später wird es eh keine Kabel mehr geben, die Drahtlostechnologien werden immer zuverlässiger und das Kabel wird zu recht verschwinden. Viel Spass noch mit Deinem Klinkenabschluss!!!

      Was ich richtig gut finde ist Dein Kommentar zur Pixeldichte. Was wurde Apple früher von der Android Fraktion belächelt weil sie genau diese Strategie – Qualität statt Pixel, praktiziert haben. Wie sich die Zeiten ändern oder sagen wir so wie sich der Andronaut anpasst. Hätte Samsung wie üblich im S7 eine Pixelbombe integriert würde sich Dein Kommentar sicherlich genau andersrum anhören.

      3D Touch unnötig? Also ich finde es schon praktisch Befehle ausführen zu können ohne die App öffnen zu müssen und in den tiefen der Appstruktur suchen zu müssen aber ich weis Ihr mag es ja Eure Smartphones personalisieren zu müssen und viel klicken macht auch Spass, giebt immer so viele schöne Töne. Ich bin da praktischer veranlagt und komme gerne schnell zum Ziel. So unterschiedlich sind halt die Geschmäcker.

      IP 68 das träumen gehört in nem halben Jahr der Vergangenheit an, schau mal ein wenig über Deinen Tellerrand und befasse Dich mit den Prognosen zum 7’er.

      Ich wünsche Dir das Du mit Deinem S7 genauso glücklich wirst wie ich mir meinem 6’er bin und dem 7’er werde. Ich verstehe nicht warum die Konkurenzprodukte und bei Apple macht es Euch richtig Spass, permanent madig gemacht werden müssen. Worin liegt der Sinn? Du bist scheinbar Android User, was ist Dein Antrieb auf einem Apple Blog einen auf dicken Maxen machen?

      1. Erstens:
        Ich kann immer noch (zusätzlich!) über Kabel laden, wenn ich möchte. Erst informieren, dann schreiben.
        Zweitens:
        Ich brauche die Klinke, da ich mir sicherlich wegen Apple nicht zig neue Geräte kaufen werde. Gleiches gilt übrigens auch für Freunde, bei denen man spontan mal schnell das iPhone an deren Anlage dranhängen kann, was künftig ohne Klinke nicht mehr geht. Und glaube mir: Die Klinke wird dich noch überleben.
        3D Touch benutze ich nicht und finde darin keinen besonderen Mehrwert. Es ist weder intuitiv, noch funktioniert es bei allen Apps (wofür Apple zwar nichts kann, aber das sind die Auswirkungen), noch sind die Menüpunkte sinnvoll individualisierbar. Hätte Samsung das kopiert, hätte es hier ohnehin wieder einen Aufschrei gegeben.
        IP68 fürs iPhone 7? Ich bezweifle das. Wenn überhaupt, fängt Apple wie immer ganz unten an, vielleicht beim iPhone 10 können wir wieder darüber reden.

        Ich möchte Apple nicht madig machen, manchmal hilft es Fanboys aber auch, Realitäten zur Kenntnis zu nehmen. Fakt ist, das S7 scheint ein hervorragendes Smartphone zu sein, welches in einigen Bereichen den aktuellen iPhones überlegen ist.

        1. Ich habe nie behauptet das Du nicht per Kabel laden kannst. Ich habe Dir nur ein Szenario aufgezeigt bei der induktives Laden von Nachteil ist. In diesem Szenario muss Du ein Kabel verwenden. Dein tolles induktives Laden verkommt zu einem schnöden schmucklosen Beiwerk. Du musst Dich auf das Level eines rückständigen iPhone Benutzer begeben. Mehr habe ich nicht behauptet. Erst richtig lesen und dann denken.

          Zum Thema Klinke. Hast Du schon einmal etwas von Adapter gehört? Das sind so kleine Teile die stellen in diesem Fall den Übergang von LIghtning zur Klinke her, Du müsstest Dir nichts neues kaufen. Ja, ich weis, die verliert man so schnell, selten so gelacht.

          Bist Du wirklich so naiv und glaubst das die Klinke mich überlebt? Hat Du es schon einmal in Erwägung gezogen Dich mit etwas mehr als Deinem Samsung Phone zu beschäftigen?
          Ich war vor ca. Zwei Jahren auf der Suche nach vernünftigen Kopfhörern, da waren verschiedene Kandidaten ein Thema, der M4u von PSB, der Momentum von Sennheiser, ein Modell von Philips und einige andere deren genau Bezeichnung mir nicht mehr bekannt sind, für keinen habe ich mich entschieden aber für all diese Modelle gibt es jetzt mittlerweile eine kabellosen Version. Mobile Lautsprecher gibt es mittlerweile in Hülle und Fülle, für jeden Geldbeutel ist etwas dabei und alle vereint ein einziges Merkmal, sie sind Kabellos. Im Audio Bereich gab es vor einigen Jahren nur Sonos und Raumfeld und heute gibt es dazu Bluesound, Heos von Denon, Yamaha hat eine Serie, Dali hat die Kubik Serie, die Xeos von Dynaudio und viele von denen können hochauflösende Musik abspielen. Soundbars für den TV bekommst Du kaum noch verkauft wenn der Subwoofer nicht kabellos daher kommt. Mit jeder neuen Bluetooth Generation steigt die Qualität der Übertragung und Bluetooth schlummert in jedem Phone. Was glaubst Du also wird die Zukunft der Musikübertragung sein? Dein Klinkenanschluss wird es mit Sicherheit nicht sein. Viel Spass beim heulen wenn Samsung in einer der nächsten Generationen den Klinkenanschluss weglässt.

          Über 3D Tuoch kann man sich streiten, diese Technolgie steht am Anfang aber Fakten sind das immer mehr Entwickler in der Unterstützung nachziehen weil sie das Potential erkannt haben, regelmäßig lese ich bei meinen Updates und bei der Entdeckung von neuen Apps im App Store und auf Blogs zum Thema Apps „new 3D Touch Support“. So ist die Faktenlage.
          Was ist so schlimm am kopieren? Heutzutage wird glaube ich sehr viel kopiert bzw. ein Thema aufgegriffen, fast 1:1 umgesetzt oder neu interpretiert. Was ist daran schlimm? Letztendlich kommt es dem Benutzer zu gute und darauf sollte es ankommen und nicht wer diese Funktion als erster hatte.

          Es ist für mich Ok wenn Du kein 3D Tuoch benötigst aber Bitte sei nicht so vermessen und stelle induktives Laden als fortschrittlich dar. Es ist definitiv ne Spielerei die die Welt nicht benötigt weil außer das es chick ausschaut es keinerlei Mehrwert hat. Was steckt in der Ladeschale? Was benötigst Du bei manchen Szenarien? Was benutzt Du unterwegs oder bei Freunden? Richtig, n Kabel!!!
          Es geht nicht darum das Apple induktiv nicht kann, sie wollen es nicht weil es keinen Mehrwert hat in Ihren Augen und ich finde diese Meinung sollte man ihnen zugestehen, einfach mal Artikel zu diesem Thema lesen und nicht solch ein Schmarn schreiben das sie es nicht können.

          Du schreibst das Du Apple nichts böses möchtest. Was veranlasst Dich dann zu der Aussage das Apple nicht IP68 ins 7’er integriert sondern erst ins 10’er, also in 6 Jahren? Sorry aber das ist pure Großkotzigkeit und vollkommen Realitätsfremd.

          Ich habe in keiner Zeile geschrieben das das S7 ein schlechtes Handy ist. Du warst der jenige der es nicht sein lassen konnte in Deiner Meinung über das S7 Seitenhiebe in Richtung iPhone mitzuteilen und fragte mich warum, deshalb meine Reaktion.

          Es geht hier ums S7 und nicht ums iPhone. Was veranlasst Dich gleichzeitig zu erwähnen was das iPhone nicht kann was gleichzeitig bedeutet dad es schlechter ist, in Deinen Augen.

          Das iPhone ist anders als das S7 und das ist auch gut so, denn es gibt Menschen mit unterschiedlichen Vorstellungen und dementsprechend sollte es auch unterschiedliche Produkte geben und diese miteinander zu vergleiche liegt wohl in der natur des Menschen ist aber letztenendes sinnlos weil dadurch kein Gerät besser oder schlechter wird im Auge des Besitzers, es sorgt nur für unnütze Diskussionen.

          In Richtung Kommentar mich mal zu entspannen: ich bin gerade sehr entspannt, da ich diese Zeilen auf einme Gerät verfasse was ich optisch mag und welches mir zuverlässig meinen Alltag erleichtert und darauf kommt es an und nicht von welchem Hersteller es stammt aber ich finde wenn eine Darstellung diesen Geräten nicht entspricht sollte man das Recht haben sein Sicht der Dinge darzulegen.

          In diesem Sinne, n schönen Abend.

      1. Ich bin iPhone Nutzer seit 3 GS. Und es tut mir leid, aber ich muss sagen, ich weiß nicht ob iOS inzwischen – noch besser ist als Android. Wenn ich dir die Fehler hier auflisten würde, die mich täglich in den Wahnsinn treiben…

        1. Keine Ahnung vielleicht bin ich ne Glückspilz oder habe ein Händchen für die zuverlässigen Programme aber ich muss schon echt intensiv nachdenken mich an ein Fehler in einer App oder den letzten Absturz zu erinnern. Bitte nicht falsch verstehen, es gibt in diversen Foren genug User die Deine Meinung teilen aber ich bin zum Glück bisher verschont geblieben von grober Schnitzern. Ich frage mich wie diese Unterschiede zu Stande kommen.

  11. Die Samsung Smartphones an sich sind super. Wir müssen beruflich ein Samsung benutzen. Wenn ich allein die Batteriezeit beachte, dann sieht mein privates iPhone dagegen total alt aus. Und auch, dass man den Akku sehr einfach und günstig tauschen kann ist enorm hilfreich.
    Dagegen steht eine bessere, intuitivere und sicherere Software beim iPhone und ich finde eine bessere Verarbeitung von besseren Materialien. Und nach meinen bisherigen Erfahrungen ist der Kundendienst bei Apple sehr klasse. Und nicht zu vergessen der bessere App Store……
    Aber gäbe es Apple nicht, dann hätte ich ein Samsung. Nur……gäbe es Apple nicht……gäbe es dann das Samsung??? 🙂

    1. Nicht im jeden Samsung ist der Akku offengelegt. Hier doch auch nicht.
      Bei mir hält mein Akku beim iPhone länger als beim Samsung. Und das iPhone ist sogar älter und wird mehr genutzt.

    2. Also als Zweithandy trage ich immer noch einen treuen W890i mit mir ;). Bei Reisen auch mit Zweitakku. Dagegen sehen alle Smartphones zusammen alt aus ?.

  12. ach dieses übliche Bashing – sinnlos. Niemand wird sich hier durch diese „Argumente“ auf die andere Seite schlagen …
    Zurück zur Diskussion… was sagt ihr zu dieser Facebook-Samsung Koalition mit der Datenbrille? Wird Apple sich weiter gegen Facebook positionieren? Es gibt ja schon einige Differenzen beim Datenschutz z.B. …

  13. Von einem Blick über den Tellerrand ist noch niemand dümmer geworden und Zahnschmerzen bekommt man auch keine davon.
    Dass sich „appgefahren“ mittelfristig in „androidgefahren“ umbenennt befürchte ich infolge solcher Informationen eher nicht.

  14. „Selbst ein kleiner Tauchgang…“
    Also bitte.Was ist das schon wieder für ein Artikel?Wer zum Henker nimmt ein Handy zum tauchen mit?
    Ansonsten bleib ich bei meinen Iphone 6+.

    1. Manchen Leuten soll ihr Smartphone schon mal ins Spülwasser oder in die Toilette gefallen sein! Das nennt man dann auch einen Tauchgang! Also bitte nicht so empfindlich!

        1. Von Mitleid hat hier auch niemand geredet! Und was das mit Autofahrern und Gehwegen zu tun hat, entzieht sich mir auch. War anscheinend ein hartes Wochenende für Dich! ?

      1. Sehe ich genau so, weiß noch wie happy ich vor 10 Jahren in der nähe von Krk (Kroatien) war, beim Wasserfall eine wasserdichte Cam zu haben und coole Aufnahmen machen konnte ohne mir ständig Sorgen machen zu müssen das ja nichts nass wird.

  15. Anstatt sich zu freuen, dass wir so eine Produktvielfalt haben, und Unternehmen, die sich von Modell zu Modell versuchen zu überbieten (wovon wir profitieren), liest man bei solchen Themen nur unsinnige Missionierungsabsichten. Ich bin iPhone Nutzer der ersten Generation. Sämtliche S Modelle habe ich mitgemacht. Ca. 1 Jahr habe ich mich dann für ein Sony Z2 entschieden. Einfach um mal die „andere“ Seite kennenzulernen. Nun bin ich zurück beim iPhone 6S. Android hat mir insgesamt nicht zugesagt, hatte aber auch klar seine Vorteile gegenüber iOS. Aber letztenendes ist es immer eine subjektive Entscheidung wofür man sich entscheidet.

      1. Was heisst besser oder schlechter?! Wer das erste iOS kennt, weiß das es nix konnte. Und wenn der Umfang eines OS steigt, dann werden auch die Fehler natürlich mehr. Solange diese eben ausgebügelt werden, ist für mich alles i.O.

  16. Also ich habe 5 Jahre Apple genutzt. Und hatte mir das Samsung s6 gekauft. Weil in der Türkei iPhone sehr sehr sehr teuer ist. Das s6 ist ein vollkommenes Handy. Obwohl ich seit Jahren Apple Fan boy bin, muss ich sagen das Samsung was an Features angeht, iPhone vollkommen voraus ist. ABERRRRR es ist immernoch ein Android. Android kann auf keinen Fall mit ios mithalten. Nutze das iPhone 6s Plus atm. Aber paar Android Features misse ich wirklich

  17. Meine Güte immer diese Fanboys auf beiden Seiten. Man stelle sich vor, dass beide Hersteller sehr gute Geräte haben, aber mit anderen Schwerpunkten.

    1. Warum nicht? Was ist daran so schlimm ein Faible für einen Hersteller elektronischer Geräte zu haben?
      Bei Fans diverser Mannschaften in diversen Sportarten ist es doch auch vollkommen legitim, dort ist die Rivalität vollkommen normal und wird oft weitaus schlimmer gelebt.

      Ich finde es vollkommen Ok wenn jemand Leidenschaften besitzt, sei es auch nur für ein Smartphone oder deren Hersteller. Ich finde es viel schlimmer wenn jene Leute lapidar als sogenannte Fanboys betitelt werden. Wenn einem nichts mehr einfällt, dass Wort Fanboy passt immer und wird oft in einem abwertenden Zusammenhang benutzt.

      Ich gebe Dir Recht das es viele Hersteller mit sehr guten Geräten gibt aber warum darf man sich nicht über die Vorzüge und Nachteile austauschen bzw. diskutieren ohne gleich als schnöder Fanboy bezeichnet zu werden.

      Ich persöhnlich mag die Geräte aus Cupertino, benutze sie seit 13 Jahren, ich weis aber auch das nicht alles Gold ist was glänzt aber unterm Strich überstrahlen die positiven Aspekte die Negativen. Mir sind Leute die Leidenschaft für etwas besitzen lieber als Leute die nur schnöde Konsumieren und banal kommentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de