Replay: Video-Editor reduziert In-App-Pakete um 66 Prozent und fügt neue Musik hinzu

Die Entwickler der beliebten Video-Bearbeitungs-App Replay bieten ihre Anwendung aktuell stark vergünstigt an.

Replay Video Editor 1

Replay (App Store-Link) lässt sich in einer Basisversion kostenlos als Universal-App auf iPhone und iPad herunterladen und benötigt dafür etwa 133 MB des Speicherplatzes sowie iOS 8.0 oder neuer. Die Video-App kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Auch wir haben in der Vergangenheit immer wieder über die sehr simpel zu handhabende und mit zahlreichen praktischen Features ausgestattete Videobearbeitungs-App berichtet. Einer der Kritikpunkte, den wir bis dato an der App geäußert hatten, nämlich die verhältnismäßig kostspieligen In-App-Käufe, wird zumindest aktuell relativiert.

Replay Premium für 4,99 Euro statt 14,99 Euro

Im Zuge eines vor wenigen Tagen veröffentlichten Updates, das Replay auf Version 3.1.3 bringt, bieten die Entwickler von Stupeflix im Rahmen des App Store-Angebots „Amazing Editors: In-App Discounts“ 66 Prozent auf Replay Premium. „Entfernen Sie unser Wasserzeichen, erhalten Sie alle 27 Videostile und speichern Sie Videos in 1080p HD zu unserem günstigsten Preis aller Zeiten“, heißt es daher auch im Changelog von Replay. Laut eigener Aussage des Stupeflix-Teams gilt das Angebot noch bis zum Donnerstag, den 25. Februar 2016.

Neben den vergünstigten In-App-Käufen, mit denen sich beispielsweise zum Preis von 4,99 Euro – statt bisheriger 14,99 Euro – alle Features freischalten lassen, haben die Entwickler mit der Aktualisierung auf Version 3.1.3 zudem auch zusätzliche Musikstücke in Replay integriert. Insgesamt gibt es acht neue Tracks, darunter „Moonrise“ von Zimmer, „Northway“ von Else, „Take my Hand“ von Glimmer of Blooms und „Midnight Sky“ von Petit Biscuit. Mir sind die Titel und Interpreten bisher unbekannt gewesen, aber Video-Fans wird es sicher freuen zu hören, dass es nun noch mehr Möglichkeiten gibt, die eigenen Clips mit passender Musik auszustatten.

Kommentare 5 Antworten

  1. Mir sind es zu wenig Möglichkeiten selber kreativ zu werden, obwohl solche Sachen wie Filter sehr gut aussehen. Ich such immer noch was wie iMovie aber ohne 700mb Programmgröße.

  2. Hoffe nach dem tollen GarageBand-Update auch auf Neuerungen bei iMovie. Vielleicht wird es ja zur nächsten Keynote etwas damit.

    Replay begeistert mich vollends, habe noch keinen Cent bereut, den ich für das Programm ausgegeben habe.

  3. Finde die App echt super. Ist halt was um super schnell ein nettes Video zu produzieren.
    Um selber Videos oder Bilder gerade mit dem Tackt der Musik stimmig zu erstellen, braucht es super viel Zeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de