Smash Hit: Entwickler sorgen für Nachschub

Ich habe es schon fast vergessen, aber Smash Hit zählt für mich immer noch zu den coolsten Spielen des Jahres. Nun gibt es Futter für alle Fans.

Smash HitMan kann von In-App-Käufen halten was man will, die Entwickler von Smash Hit (App Store-Link) haben es richtig gemacht: Sie bieten die Basis-Version ihrer App gratis an und bieten so eine sehr gute Möglichkeit, Smash Hit kostenlos ausprobieren zu können. Ein paar Extras und neue Spielmodi gibt es durch die Freischaltung eines einzigen In-App-Kaufs für 1,79 Euro. Schade, dass es im App Store trotzdem Kommentare wie folgenden gibt: „War ja klar, dass es die neuen Spielmodi nur in der Premium-Version gibt. Daher sinnloses Update.“


Wer der Meinung ist, dass die Entwickler eines tollen Spiels durchaus mit einem kleinen Geldbetrag unterstützt werden dürfen, bekommt neben den elf normalen Leveln ab sofort noch mehr Unterhaltung geboten. Ab sofort gibt es in Smash Hit einen besonders schweren Spielmodus mit einem höheren Schwierigkeitsgrad und Boss-Gegnern – eine besondere Herausforderung für alle, die Smash Hit eigentlich schon durchgespielt haben. Keine Hektik gibt es dagegen im Trainingsmodus und in Zen-Bereich, auch diese beiden Spielmodi wurden durch das Update auf Version 1.3.0 integriert.

In Smash Hit bewegt man sich in der Ich-Perspektive durch viele verschiedene und abwechslungsreich gestaltete Räume. In der futuristischen Welt muss man per Fingertipp auf das Display kleine Kugeln abschießen und damit wertvolle Kristalle treffen, gleichzeitig aber auch auf Hindernisse aufpassen und diese gegebenenfalls mit einer Kugel zerstören.

Wenn man einen Kristall trifft, bekommt man mindestens drei Kugeln gutgeschrieben. Vorbei ist das Spiel, wenn man keine Kugeln mehr übrig hat – den aktuellen Vorrat kann man jederzeit am oberen Displayrand ablesen. Übersieht man ein Hindernis oder reagiert nicht schnell genug und prallt dagegen, werden direkt zehn Kugeln abgezogen.

Unterschiedliche Power-Ups sorgen in Smash Hit für Abwechslung, wobei es auch so faszinierend genug ist, die tolle Physik und das splitternde Glas zu beobachten. Selbst wenn man mehrere Anläufe startet, wird Smash Hit nicht langweilig, da man immer versuchen will, noch ein Stückchen weiter zu kommen. Wie genau das aussieht, könnt ihr in unserem kleinen Gameplay-Video sehen.

Im Video: Smash Hit für iOS

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de