Spotify vs. SongShift: Playlist-Transfer wird wieder erlaubt

Streamingdienst rudert zurück

Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir über die praktische App SongShift (App Store-Link) berichtet haben. Mit letzterer lassen sich bequem Playlists von einem Musikstreaming-Anbieter zum nächsten mitnehmen. Dies ist insbesondere dann hilfreich, wenn man den Streamingdienst wechselt, aber seine sorgsam erstellten Playlists behalten und weiter pflegen möchte.

Anfang Oktober dieses Jahres gab es dann aber Probleme zwischen SongShift und Spotify. „Wie die SongShift-Entwickler berichten, hat Spotify die Macher aufgefordert, die Schnittstelle zu deaktivieren, da diese gegen die Nutzungsbedingungen verstoße“, berichteten wir am 12. Oktober 2020. „Das haben die Entwickler in Version 5.1.2 umgesetzt.“ Nach diesem Schritt ließen sich mit SongShift keine Playlists mehr von Spotify exportieren und bei anderen Diensten importieren.


Nun allerdings hat Spotify einen Rückzieher gemacht und die eigenen Richtlinien für Entwickler, auf denen die bisherige Entscheidung basierte, entsprechend geändert. Offenbar war diese Restriktion für ehemalige User, denen Einsicht in nutzerbezogene Daten gewährt werden muss, rechtlich nicht haltbar. In der kürzlich veröffentlichten Version von SongShift in v5.1.3 vom 22. Oktober 2020 ist der Transferdienst von Spotify zu einem anderen Anbieter wieder integriert worden. Im Changelog im App Store heißt es von den Entwicklern dazu:

„Nur von dir erstellte oder gemeinsam freigegebene Wiedergabelisten können übertragen werden. Kuratierte Spotify-Wiedergabelisten können nicht aus ihrem Dienst übertragen werden.“

Demnach lassen sich nur Playlists transferieren, die man selbst erstellt hat, oder an deren Erstellung man gemeinsam mit anderen Personen beteiligt war. Spotify-eigene Playlists lassen sich nicht übertragen. Auch der beliebte Transfer-Dienst TuneMyMusic bietet den Playlists-Wechsel von Spotify zu anderen Streaming-Services wie Apple Music, YouTube oder Deezer wieder auf der eigenen Website an. Habt ihr schon einmal SongShift oder TuneMyMusic für einen Playlist-Transfer genutzt?

‎SongShift
‎SongShift
Entwickler: SongShift
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de