AirTags: Neue Patentanmeldungen von Apple eingereicht

"Drahtlos lokalisierbarer Tag"

Zwei neue Patentanmeldungen deuten auf Apples eigene Bluetooth-Tracker, bisher als AirTags bezeichnet, hin. Wie unter anderem die Website Patently Apple berichtet, wurde eine große Anzahl an schematischen Zeichnungen eingereicht, die die die lang erwarteten AirTags zeigen sollen.

Die Bilder tragen unter anderem Titel wie „Montagebasis für einen drahtlos lokalisierbaren Tag“ oder „Befestigungselement mit einem eingeschränkten Rückhaltering“ und beschreiben offenbar einen kabellosen, lokalisierbaren Tracker, der dazu verwendet werden kann, den Standort von physischen Gegenständen auf eine akkuratere Weise als nur mit GPS ausfindig zu machen.


Auch weitere potentielle Features des AirTags werden mit den Zeichnungen verdeutlicht. Die AirTags werden als „kleines, vorteilhaft geformtes Gerät, das an Objekten angebracht werden kann“ und mitsamt eines „robusten, Designs, das eine zuverlässige Verwendung unter einer Vielzahl von Bedingungen und Umgebungen gewährleistet“, beschrieben. Der Tracker soll zudem „wasserdicht oder zumindest spritzwassergeschützt sein […] und Stößen, Sturzereignissen oder anderen allgemeinen Traumata standhalten kann, die sich aus der normalen Verwendung des Etiketts ergeben.“ Auch haptische oder akustische Hinweise sollen integriert sein.

Wie schon vorher vermutet, könnten die AirTags aus einer runden Metallbasis inklusive einer Kunststoffhülle an den Rändern und der Oberseite bestehen. Auch verschiedene Betriebsmodi kommen zur Sprache, darunter ein normaler oder ein „Verloren“-Modus. Interessanterweise zeigen die schematischen Zeichnungen auch eine Möglichkeit, die AirTags kabellos aufladen zu können, wie es aussieht, mit der neuen MagSafe-Ladeplatte. Außerdem wurde eine Verwendung am Armband einer Apple Watch oder über einen Schlüsselanhänger gezeigt, ebenso wie Optionen, den AirTag für Augmented Reality- oder AR-Gaming, sowie zur Überwachung der Körperhaltung zu verwenden.

Sollten all diese Features in den AirTags integriert sein, darf man sehr gespannt auf das Release dieser offenbar sehr vielseitig einsetzbaren Bluetooth-Tracker sein. Erst kürzlich berichtete der in der Vergangenheit zuverlässige Leaker L0vetodream, dass das Release der AirTags kurz bevorstehe und die Tracker in zwei Größenvarianten erhältlich sein werden.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. „Außerdem wurde eine Verwendung am Armband einer Apple Watch … gezeigt“

    Fällt einem von Euch ein sinnvolles Szenario ein, wozu das sinnvoll sein kann?
    Die Apple Watch hat ja eigene Sensoren und ist selbstständig ortbar…

  2. Wenn man die AirTags auch für sportliche Zwecke, z.B. Apples neues Fitness-Angebot, nutzen kann (Patentzeichnungen deuten zumindest darauf hin), könnte eine Integration in der Apple Watch durch zusätzlich nutzbare Sensoren evtl. Sinn ergeben. Nur eine Vermutung – in den nächsten Wochen werden wir sicher mehr erfahren. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de