Statt Privatjet: Eigene Limo per App buchen

Schon einmal mit einer Limousine unterwegs gewesen? Wenn nicht: Auch dafür gibt es jetzt eine App.

Erst vor wenigen Tagen haben wir euch eine verrückte Applikation präsentiert, mit der ihr euren eigenen Privatjet buchen konntet. Preislich hat man sich dort für einen Flug locker im vierstelligen Bereich bewegt. Etwas günstigere Fortbewegungsmittel kann man mit der Limo-App finden, mit einem Trip nach Mallorca oder Ibiza wird es dann natürlich nichts, vor der Lieblingsdisco macht man aber sicher eine gute Figur.


Die Limo-App (App Store-Link) ist einfach aufgebaut und erklärt sich eigentlich von selbst. Nach dem ersten Start hat man direkt die Auswahl zwischen verschiedenen Fahrzeugen, etwa einer ganz normalen Business Limousine oder gleich einem Stretch Hummer. Hat man die gewünschte Fahrzeugklasse ausgewählt, bekommt man alle verfügbaren Vermieter in seiner Umgebung angezeigt – praktischerweise auf einer der bekannten Landkarten und mit den entsprechenden Icons.

Man muss entweder ein Formular mit seinen Daten ausfüllen und eine Anfrage absenden, bei der man auch sonstige Wünsche angeben kann – zum Beispiel die Farbe eines Autos. Praktisch ist die Auswahl des Buchungsdatum und des Anlasses – hier lässt sich die Auswahl über Menüs leicht treffen. Wer der deutschen Sprache nicht mächtig ist, kann je nach iPhone-Spracheinstellung auch auf Englisch, Spanisch oder Russisch bestellen, weitere Sprachen wie Türkisch oder Arabisch sollen mit einem Update folgen.

Alternativ kann man sich auch telefonisch mit dem Limousinenservice verbinden lassen. Diese Option ist natürlich nur ratsam, wenn man auch in Ruhe telefonieren kann. Für den Rückweg aus der Disco vielleicht nicht unbedingt empfehlenswert. Kurzfristige Buchungen sollten dennoch per Telefon angefragt werden.

Schade finden wir, dass vorab keine Preise angezeigt werden. So muss man im Zweifel mehrere Firmen kontaktieren und kann erst dann vergleichen, wo man den günstigsten Preis bekommt. Allerdings sollte man auch beachten, dass die Leistungen sehr unterschiedlich sind und daher kein Festpreis angegeben werden kann. Der Entwickler hat bereits versprochen, sich um eine entsprechende Lösung zu kümmern.

Bewertungen der Anbieter werden noch vermisst
Wer für den nächsten Junggesellenabschied oder eine Hochzeit bucht, der will natürlich auch von der Qualität überzeugt sein. Bei den vielen verschiedenen Anbietern fehlen hier die im Online-Bereich üblichen Kundenbewertungen. Wenn man ein paar Euro investiert, möchte man schließlich auch sicherstellen, dass der Service stimmt.

Von der praktischen Seite ist die App dennoch gelungen. Wie sieht es mit der Technik und den zusätzlichen Funktionen aus? Im Hauptmenü hat sich beispielsweise noch ein Punkt „Bilder“. Hier sind momentan 44 Fotos von ausgewählten Limousinen zu betrachten, quasi als erster optischer Eindruck. Informationen zum Standort des Fahrzeugs sind angegeben, besser wäre eine direkte Verknüpfung zum Anbietern.

Und wenn die Limousine dann doch einmal zu spät kommt, kann man sich mit einem kleinen Aufdeck-Spiel unterhalten. 15 Limousinen werden für einen kurzen Zeitraum gezeigt und dann verdeckt, der Spieler muss dann die entsprechenden Paare finden. Je schneller man ist, desto mehr Punkte gibt es – wer einen Fehler macht, bekommt Punkte abgezogen. Zu viel Zeit sollte man sich allerdings nicht lassen: Ist 0 erreicht, ist das Spiel verloren.

Ganz praktisch finden wir hier, dass es eine Game Center-Integration gibt. Man kann also herausfinden, wer der beste Limousinen-Player ist. Ob man sich mit Hilfe der Gratis-Applikation dann mit einer Limousine verwöhnt, ist eine andere Geschichte. Habt ihr das Erlebnis Limousine schon einmal mitgemacht? Berichtet doch mal von eurer Fahrt – hat es sich gelohnt?

Anzeige

Kommentare 32 Antworten

      1. Ich benutze euren Ticker lieber (vor allem weil nicht jede app, sondern nur die besten angezeigt werden)!
        Aber, da ihr nun mal nicht über jede Preissenkung von meinen Wunsch-Apps einen Artikel schreibt (wie denn auch?) benutz ich AppTicker Push nur zum Beobachten (is ja schon praktisch, wenn man sofort über Preissenkungen informiert wird).

      2. Bitte… Konkurrenz belebt das Geschäft. Ich halte euch für den besten Blog, aber mit solchen Kommentaren nicht umgehen zu können zeugt nicht von Überzeugung am eigenen Produkt. Schade!!

        Zum Test: Ich liebe eure Test. Ich halte sie für sehr zeitaufwendig und immer gelungen, doch sollte die knappe Zeit nicht lieber in sinnvolle App-Tests gesteckt werden?? Wer bestellt sich eine Limousine oder PrivatJet per App?? Sinnlos sowas zu testen, aber es ist ja zum Glück nicht meine Zeit 😉

        1. Anscheinend hätte ich mehr als einen Smilie dahinter packen sollen.

          Ich kenne übrigens andere große Blogs, die solche Kommentare sofort löschen 😉

        1. Hochmut tut selten gut.. Es gibt nichts an eurem Ticker auszusetzen, vor allem an der Tatsache, dass dieser vo einer einzelnen Person programmiert wurde. Allerdings finde ich nicht, das hier ein Vergleich zur Appticker App angebracht wär, da diese (logischerweise) im Vergleich zahlreiche Zusatzfunktionen bietet 😉
          Trotzdem gute Arbeit und kostenlose Alternative.

  1. Mir wäre ein Wasser lieber! Aber um auf Euren Hinweis einzugehen, ich würde wahrscheinlich, wenn ich denn dafür Geld ausgeben wollte -was nicht der Fall ist – sowohl einen Jet als auch einen großen Wagen mit Fahrer ausnahmslos nur vor Ort ordern. Es fehlt jedenfalls bei der App ein Bewertungssystem. Ansonsten wäre ich bereit eine Probefahrt b.z.w. einen Flug anzunehmen. Würde auch anschließen darüber berichten.

  2. Schade hatte bei der Push echt erst gedacht man kann nun per App sich ne Limo mixen und schicken lassen.
    Wäre zumindest cooler als sich ein Angeber Auto zu mieten um auf dicke Hose zu machen xD

    Mal davon abgesehen ist es ohne Preise nicht sehr sinnvoll.

  3. Diese App. Bringt jedenfalls mehr als das Privatjet. Die war ja eh unnötig weil jeder ein Privatjet besitzt €€€$$£¥¥$$$¥£$$$

  4. Der App.-Ticker ist super. Habe es mir gerade geladen. Als Konkurrenz sehe ich es nicht. Appgefahren UND App.-Ticker sind beide eine Bereicherung für den User ;-))

    1. Das sehe ich auch so.
      Aber ich kann auch Fabian verstehen. Ich hätte auch Angst das meine Besucher zu der Konkurrenz abwandern.
      Auch wenn ich die App schon für bezahlte 1,59€ besitze, danke an alle für die Info.

  5. Also bitte wenn ich mir rein theoretisch nen Jet oder ne Limo Buch dann sicher nicht am iPod oder iPhone oder!?!?!?!?!

    1. warum nicht! die zukunft geht dort hin. auf der limo-app hat man doch einen schönen überblick über viele limofirmen! bequemer kann man keine limo ordern!

    1. Schuhe ausziehen, Strümpfe ausziehen und Fersen direkt anschauen, oder mit dem iPod ein Bild davon machen, dann kann man die Fersen auch auf dem iPod anschauen

  6. „Schade finden wir, dass vorab keine Preise angezeigt werden. So muss man im Zweifel mehrere Firmen kontaktieren und kann erst dann vergleichen, wo man den günstigsten Preis bekommt.“

    Liebe(r) Tester, die Stretchlimo für die Sauftour kann sicher die günstigste=billigste sein. Die Businesslimo kann nicht billig sein und wer eine firstclass Dienstleistung sucht, sollte sich dreimal das „billig“ Argument überlegen. Zudem: wieviele Preise sollen denn angezeigt werden? Die Wünsche sind oft sehr vage und dann wieder höchst individuell, das kann nicht über eine allgemeine Preisnagabe funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de