AutoStitch Panorama: Es gibt leider keine Alternative für unseren Favoriten

Einer unserer Favoriten aus dem App Store ist nicht mehr im App Store zu finden – und auch Alternativen sind nicht in Sicht.

AutoStitch Panorama war eine wirklich tolle App für iPhone und iPad. Sie hatte deutlich mehr drauf als Apples hauseigene Panorama-Funktion und konnte nicht nur mehreren nebeneinander aufgenommenen Fotos tolle Panoramen in hoher Auflösung erstellen. Die vorhandenen Bilder konnten nicht nur horizontal, sondern auch vertikal zusammengefügt werden. So war es mit AutoStitch Panorama möglich, aus vielen Bildern ein großes Bild in einer riesigen Auflösung zu erstellen, wie euch auch das Beispiel-Bild in diesem Artikel zeigt.

Weiterlesen

Antwort auf eure Fragen: Mel stellt ihre Top 5 der iPhone-Foto-Apps vor

Immer wieder werde ich in den Kommentaren zu Foto-Artikeln gefragt, welche Apps ich denn selbst auf iPhone und iPad nutze.

Daher gibt es nun eine kleine App-Auswahl, sozusagen meine Top 5 der meistgenutzten Foto-Anwendungen. Wir haben uns dazu entschlossen, in dieser Woche fünf Foto-Apps für das iPhone vorzustellen – in der kommenden Woche folgen dann fünf Favoriten für das iPad.

1. Hipstamatic Oggl (App Store-Link, kostenlose Basisversion)
Die Fotocommunity-App der bekannten Retro-Kamera Hipstamatic hat bereits seit einiger Zeit ihre Mutter-App auf dem iPhone abgelöst. Vorteil von Hipstamatic Oggl: Die Bilder können sowohl direkt in der App mit der Kamera geschossen, als auch aus der Camera Roll importiert werden. Auf diese Weise lassen sich auch nachträglich noch die hochwertigen Retro-Filter auf schöne Motive anwenden – das war mit der Hipstamatic-App so nicht möglich. Ein weiterer Vorteil der Community-Anwendung: Für ein Jahresabo von 8,99 Euro lassen sich alle Film- und Linsen-Packs unbegrenzt nutzen. Die Developer von Synthetic sind zudem sehr fleißig und bieten den Oggl-Nutzern an jedem ersten Freitag im Monat ein neues Pack an, so dass für Abwechslung gesorgt ist. Bearbeitete Bilder müssen nicht zwangsläufig mit der Community geteilt werden, sondern können auch lediglich in der Camera Roll gesichert werden. Wer kein Oggl-Abo abschließen will, kann die Foto-App auch mit beschränktem Linsen- und Filmangebot kostenlos nutzen. Mich findet ihr unter dem Namen @Shkspr bei Oggl.

Weiterlesen

AutoStitch Panorama: Mehr Möglichkeiten als mit der Standard-App

In Sachen Panorama-Apps sind wir große Fans von AutoStitch Panorama (iPhone/iPad). In einem kleinen Interview mit den Entwicklern wollen wir euch die App näher vorstellen.

Welche Idee steckte dahinter, eine Panorama-App für iOS zu entwickeln?
Cloudburst Research wurde mit dem Ziel gegründet, die neusten technologischen Entwicklungen im Bereich Computer Vision auf Applikationen für Mobilgeräte anzuwenden. Einer unserer Gründer, Matthew Brown, hatte im Zuge universitärer Forschung bereits den ersten vollautomatisch agierenden Image Stitcher entwickelt, und wir glaubten, dass dieser insbesondere für Nutzer von iPhone und iPad interessant sein könnte.

Weiterlesen

AutoStitch Panorama: Unser Favorit jetzt auch auf dem iPad

AutoStitch Panaroma ist bei uns in der Redaktion sehr beliebt. Nun gibt es auch eine eigene iPad-Applikation.

Mittlerweile kann doch schon die Standard-Kamera des iPhones Panorama-Bilder aufnehmen, wofür braucht man dann noch eine zusätzliche App? Nun, im Fall von AutoStitch Panorama ist das schnell erklärt: Die bisher nur für das iPhone verfügbare App kann nicht nur aus bereits aufgenommenen Bildern Panoramen erstellen, sondern auch vertikal übereinander liegende Einzelfotos miteinander verbinden. So ist es möglich, deutlich größere Panorama-Bilder zu erstellen, als es mit der Standard-App von Apple möglich ist.

Neben der iPhone-Version gibt es seit gestern auch „AutoStitch Panorama for iPad“ (App Store-Link). Die Neuerscheinung ist für 2,69 Euro zu haben und schließt in Sachen Qualität nahtlos an seinen kleinen Bruder an. Dank der niedrigen Systemanforderungen von iOS 5.0 kann man die App auch mit dem iPad der ersten Generation nutzen, um beispielsweise mit dem Camera Connection Kit importierte Urlaubs-Fotos zu verwenden.

Weiterlesen

AutoStitch Panorama: Großes Update für meinen Favoriten

AutoStitch Panorama, einer meiner Favoriten, wurde gestern auf Version 5.0 aktualisiert.

Auch wenn es in den letzten Wochen mit Dermandar und 360 Panorama viel Konkurrenz gab, die teilweise kostenlos angeboten wurde, bin ich AutoStitch Panorama (App Store-Link) treu geblieben. Aus meiner Sicht habe ich mit der 1,59 Euro teuren iPhone-App immer die besten Ergebnisse erzielt. In Version 5.0 gibt es einen Haufen neuer Funktionen, die die Panorama-App wieder etwas weiter verbessern.

Richtig klasse finde ich den neuen StitchGuide-Modus. Das Programm erkennt automatisch wohin man die Kamera nach dem vorherigen Bild ausgerichtet hat und zeigt an, wenn man den perfekten Bildausschnitt für das nächste Foto gewählt hat. Hierzu wird allerdings mindestens ein iPhone 4 benötigt. Es ist sogar möglich, das zuletzt hinzugefügte Bild zu löschen, falls man keinen guten Schuss gesetzt hat.

Weiterlesen

AutoStitch Panorama jetzt zum halben Preis

Erst vor wenigen Tagen gab es ein Update, nun folgt die Preisreduzierung. AutoStitch Panorama gibt es wieder günstiger.

Wer bei der letzten News noch unschlüssig war und sich AutoStitch Panorama (App Store-Link) nicht auf sein iPhone geladen hat, der kann nun zu einem vergünstigten Preis zuschlagen. Das Panorama-Tool gibt es jetzt für 79 Cent statt 1,59 Euro, also zum halben Preis.

Die letzte Preisreduzierung gab es im Frühjahr, im vergangenen Jahr hat AutoStitch Panorama sogar zeitweise 2,39 Euro gekostet. Komplett kostenlos gab es die am 6. Juli 2009 erschienene App noch nie.

Wir aus der appgefahren-Redaktion sind uns einig, das man mit AutoStitch die besten Panoramen erstellen kann. Mit der neu erschienenen Version 1.0 kann man nun auch direkt in der App Fotos knipsen und dann zusammenfügen lassen.

Wir empfehlen die Einstellungen für die Panoramen auf höchste Qualität zu setzen. Das Bearbeiten dauert dann zwar etwas länger, dafür bekommt man auch die besten Ergebnisse. Während AutoStitch das Panorama erstellt, kann man die App übrigens schließen – man wird dann mit einer Meldung über die Fertigstellung informiert.

Mit dem iPhone 4S habe ich AutoStitch Panorama noch nicht getestet, die Ergebnisse dürften aufgrund der neuen Kamera aber deutlich besser ausfallen. Sobald mit ein passendes Motiv vor die Linse läuft, werde ich mal wieder ein wenig knipsen und das Ergebnis dann auf unserer Facebook-Seite vorstellen.

Weiterlesen

Tipp: AutoStitch Panorama erhält großes Update

AutoStitch Panorama hat in der Nacht zu Montag ein umfangreiches Update erhalten. Wir wollen euch Version 4.0 vorstellen.

Auch wenn es viele kostenlose Alternativen gibt, in dieser Hinsicht sind wir uns in der Redaktion einig: AutoStich Panorama (App Store-Link) ist mit Sicherheit eine der besten Apps für das iPhone, um Panorama-Fotografien aufnehmen zu können. Mit dem Update auf Version 4.0 ist einer der größten Kritikpunkte aus unserem etwas angestaubten Testbericht weggefallen.

Dank der Aktualisierung ist es in AutoStitch nun möglich, direkt Bilder aufzunehmen, bisher mussten sie ja zwangsläufig aus dem Foto-Album importiert werden. Wir haben uns die neue Funktion natürlich sofort angesehen.

Mit der in die App integrierten Kamera kann man einfach das Panorama fotografieren, das jeweils zuletzt aufgenommene Bild wird mit einem Zähler in der unteren linken Ecke des Displays eingeblendet. In welcher Reihenfolge man die Bilder aufnimmt, ist übrigens egal – AutoStitch setzt sie automatisch richtig zusammen, wenn man auf „Stitch“ gedrückt hat. Man sollte lediglich darauf achten, dass sich die einzelnen Bilder etwa 30 Prozent überlappen.

Das Zusammenfügen des Panoramas dauert je nach Qualitätseinstellung und Anzahl der Bilder einige Momente, wir empfehlen euch für tolle Fotos aber, die Qualität auf Maximum zu setzen. Dann dauert es zwar bedeutend länger als bei anderen Apps, die Ergebnisse sind aber auch deutlich besser. Wer sich nicht so lange gedulden kann, kann die App übrigens auch schließen – der Prozess läuft im Hintergrund weiter und man wird auf Wunsch per Push-Meldung über die Fertigstellung informiert.

Ebenfalls neu ist die Unterstützung für Panorama-Fotos mit Geo-Daten, wenn man denn die Ortungsdienste aktiviert. Klasse ist auch die Übersicht „Meine Panoramen“ – hier findet man unter anderem die fertigen Bildern, die man neu zuschneiden, exportieren oder lösche kann.

Mit AutoStitch Panorama erhält man für 1,59 Euro ein wirklich geniales Foto-Tool, das wir euch wärmstens empfehlen können. Wir sind schon gespannt, was für tolle Panoramen sich mit dem iPhone 4S und der deutlich verbesserten Kamera knipsen lassen.

Weiterlesen

AutoStitch Panorama: Unser Favorit wieder für 79 Cent

AutoStitch Panorama ist unser persönlich Favorit für die Erstellung von Panorama-Fotos. Nun gibt es die App günstiger.

Mittlerweile gibt es einen ganzen Haufen an Apps, die Panorama-Fotos erstellen können, sogar einige kostenlose sind darunter zu finden. Trotzdem hat sich AutoStitch Panorama (App Store-Link) bei uns durchgesetzt. Heute ist zudem der Preis von 1,59 Euro auf nur noch 79 Cent gesunken.

Die Bedienung könnte einfacher kaum sein. Zunächst nimmt man mit der normalen Foto-Applikation einige Fotos auf, die sich alle ein wenig überschneiden. In welcher Reihenfolge und in welchem Format man dabei knipst, spielt eigentlich keine Rolle.

Die für das Panorama geeigneten Bilder wählt man dann direkt in AutoStitch Panorama aus. Die App analysiert automatisch, welche Bilder aneinander passen und erstellt das große Foto, das danach wieder in der Bibliothek gespeichert oder in voller Auflösung per E-Mail versendet werden kann.

Wir hatten jedenfalls schon unsere Freude an der App. Wir empfehlen zudem, in die Einstellungen auf höchste Qualität zu schalten – dann dauert die Bearbeitung zwar deutlich länger, dafür sind die Ergebnisse noch besser.

Weiterlesen

AutoStitch: Panorama-Fotos leicht gemacht

Panorama-Bilder können richtig spektakulär sein – und für das iPhone gibt es natürlich eine passende App.

Unser derzeitiger Favorit ist AutoStitch Panorama. Die Applikation ist für gerade einmal 79 Cent zu haben und bringt kaum Funktionen mit, was in diesem Fall aber richtig gut ist, wie unser Testbericht zeigen soll. Das besondere an AutoStitch ist nämlich, dass dem Nutzer beinahe die komplette Arbeit abgenommen wird.

Nur noch Knipsen muss man selbst. Das geht leider nicht direkt in der App, man muss also die Kamera-App oder ein Programm seiner Wahl dafür verwenden, was wir allerdings nicht besonders schlimm finden: So kann man erst einmal in Ruhe um die Fotos kümmern und kann das Panorama dann später in Ruhe erstellen.

Beim Knipsen der Fotos sollte man darauf achten, dass sich die einzelnen Bildbereiche immer etwas überlappen. Dabei spielt es keine Rolle, von wo nach wo man fotografiert und aus wie vielen Zeilen oder Spalten das spätere Panorama bestehen soll – nach oben sind eigentlich keine Grenzen gesetzt.

Hat man alle Fotos geschossen, öffnet man AutoStitch und wählt die einzelnen Bilder aus. Wenn man ähnliche Motive ausgewäht hat, muss man bei der Auswahl schon genauer hinsehen, aber viel kann man allerdings nicht falsch machen. Hat man alle Fotos ausgewählt, genügt ein Klick auf den Stitch-Button.

Dann macht sich die App ans Werk. Sie überprüft alle Bilder und erstellt danach das Panorama-Bild, wobei nicht taugliche Bilder automatisch aussortiert werden. Je nach Anzahl der einzelnen Bilddateien dauert der Vorgang einige Momente, wirklich lange muss man allerdings nicht warten. Wer etwas mehr Zeit mitbringt, kann in den Optionen die Qualität noch etwas nach oben schrauben.

Das passende Panorama wird direkt in der App präsentiert, die unsauberen Ränder können automatisch abgeschnitten werden – oder aber man legt selbst Hand an, was aufgrund der Größe des Panoramas allerdings etwas fummelig werden kann. Das fertige Bild kann entweder in der Bibliothek abgespeichert, per E-Mail versendet oder auf Facebook hochgeladen werden.

Die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen. Natürlich sieht man die Nahtstellen, wenn man ganz genau hinschaut. Da die Bildgröße so riesig ist, fällt das aber kaum auf. Für ein so kleines Tool sind die Ergebnisse mehr als zufriedenstellend. Als kleinen Vorgeschmack haben wir zwei Bilder in voller Auflösung für euch hochgeladen: Auf seht ihr die Hamburger Speicherstadt und die Hochbahn, zeigt einen Blick auf den Hafen und das Musical König der Löwen von den Landungsbrücken aus.

Weiterlesen

AutoStitch: Spielend einfach Panorama-Fotos erstellen

Mit der Kamera des iPhone 4 lassen sich beachtliche Fotos knipsen – allerdings keine Panoramen. Zum Glück gibt es eine App dafür…

Obwohl man in AutoStitch Panorama selbst keine Fotos schießen kann, ist das Programm im App Store richtig gut bewertet und kommt bei über 100 Stimmen auf viereinhalb Sterne. Man muss die Fotos, die man zu einem Panorama zusammenfügen will, also vorher schon geschossen haben, was aufgrund der guten Technik von AutoStitch allerdings kein Problem darstellt.

Bei den Fotos muss man lediglich darauf achten, dass sie sich überlappen. Danach werden sie einfach in der App ausgewählt und der Rest automatisch erledigt. Die Ergebnisse können sich durch die Bank sehen lassen und können in voller Auflösung gespeichert oder versendet werden.

Natürlich entsteht an den Schnittstellen eine leichte Unschärfe, was gerade bei Nahen Objekten (näher als 1-2 Meter) auffällt. Aber davon macht man ja normalerweise keine Panoramen – für Landschaftsfotos ist die App aber uneingeschränkt empfehlenswert.

Das beste hätte wir fast vergessen: Die iPhone-App gibt es derzeit zum halben Preis, statt 1,59 Euro muss man nur 79 Cent bezahlen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de