30 Tage kostenlos Bild lesen

Bild bietet seine iPad-Applikation derzeit zum Nulltarif an. Durch den Download (App Store-Link) erhält man ein 30-tägiges Test-Abo.

Die Bild ist eine der Zeitungen, die wohl am häufigsten verkauft wird. Einige werden jetzt wieder aufschreien, dass in der Bild nichts interessantes zu finden ist, doch diese Entscheidung überlassen wir natürlich jedem selbst. Wir finden, dass das Angebot erwähnenswert ist.

Seitdem die Bild alle iPad-Nutzer ausgesperrt hat, gibt es nur zwei Alternativen. Man kauft sich die iPad-App und natürlich ein Abo, oder man surft bild.de als falsche Identität an (lässt sich im Browser einstellen – Safari hat solch eine Funktion nicht).

Doch durch die Sommeraktion sollte man sich eher zum Download der iPad-Applikation entscheiden. Mit dem Download erhält man ein kostenloses Abonnement für 30 Tage. Wer die Bild eh schon einmal auf dem iPad antesten wollte, hat nun die Möglichkeit dazu.

In der digitalen Ausgabe findet der Nutzer die gleichen Inhalte wie in der Print-Ausgabe wieder – natürlich iPad optimiert. Themen wie Politik, Wirtschaft, Sport und Stars sind in jeder Ausgabe vorhanden. Zusätzlich verrät die App dem Nutzer das aktuelle Wetter.

Nach Ablauf der 30 Tage hat man die Wahl, ob man das Abo verlängern möchte. Möchte man weitere 30 Tage Bild auf dem iPad lesen werden 9,99 Euro fällig, für drei Monate direkt 24,99 Euro.

Weiterlesen

Bild HD sieben Tage lang kostenlos lesen

Uns haben einige Mails mit dem Hinweis auf die kurzzeitig kostenlos erhältliche Bild HD-App erreicht. Wir wollen das Thema kurz aufgreifen.

Eines ist jetzt schon klar: Die immer wieder kehrende Diskussion über den Sinn und Unsinn der Bild-Zeitung wird sich auch unter diesem Artikel nicht vermeiden lassen, wir vertrauen ganz auf eure Zuverlässigkeit.

Trotzdem wollen wir die aktuelle Gratis-Aktion der Bild HD-App nicht außer Acht lassen, schließlich haben uns mehrere Mails erreicht und die App stand trotz der Bewertung von durchschnittlich drei Sternen stets auf dem ersten Platz der bestverkauften Nachrichten-Apps für das iPad. Wir können ja auch nichts dafür, dass ganz Deutschland auf die Bild abfährt…

Inhaltlich muss wohl nicht viel gesagt werden. Mit Bild HD (App Store-Link) bekommt ihr die aktuelle Tagesausgabe mit ein paar Extras auf euer iPad. Momentan kann man sieben Tage lang probelesen, normalerweise waren dafür 79 Cent fällig.

Später kostet eine einzelne Ausgabe 79 Cent und damit etwas mehr als am Kiosk, anders geht es aufgrund der Apple-Restriktionen allerdings nicht. Sparen kann man bereits mit dem Monatsabo für 12,99 Euro, wer sich drei Monate Bild-Zeitung antun will, zahlt unter 40 Cent für eine Ausgabe.

Die Bild-Webseite ist mit dem iPad übrigens weiterhin gesperrt, man wird auf die App verwiesen. Das finden wir schade, denn Bild.de hat zwar nicht immer sinnvolle und hochwertige Nachrichten, ist dafür aber immer sehr schnell. Wer die Webseite trotzdem ansurfen will, braucht einen alternativen Browser wie iCab Mobile, mit dem man die Browser-Kennung ändern kann.

Weiterlesen

Springer Verlag setzt sich erneut für Bezahl-Inhalte ein

Heutzutage muss alles kostenlos sein, da erträgt man auch gerne ein bisschen Werbung. Dem Axel Springer Verlag ist das ein Dorn im Auge.

Der Axel Springer Verlag hat in den letzten Wochen immer wieder mutig agiert und unter anderem eine kostenpflichtige iPad-Applikation „BILD HD“ in den App Store gebracht, gleichzeitig die hauseigene Webseite der Boulevard-Nachrichten für iPad-Nutzer gesperrt.

Andreas Wiele, Zeitschriftenvorstand bei Axel Springer, hat sich in einem Interview mit dem Fachmagazin Horizont nun wieder für kostenpflichtige Inhalte eingesetzt. „Werbung allein wird es nicht richten“, meint Wiele und stichelt erneut gegen die Mitbewerber, allen voran natürlich der direkten Konkurrenz, die ihre Apps meist kostenlos anbieten.

Eines ist klar: Durch kostenlose Apps erreicht man deutlich mehr Nutzer, als über kostenpflichtige Apps, auch wenn diese nur einmalige oder im Monat 79 Cent kosten.

Am Ende steht wieder eine Frage: Was macht der Nutzer? Wie ist eure Einstellung und welche Ausgaben würdet ihr pro Monat oder einmalig in Kauf nehmen, um journalistische Inhalte auf euer iPhone oder iPad laden zu können?

Weiterlesen

BILD HD erschienen – Webseite für iPad Nutzer gesperrt

Die News verbreitet sich wie ein Lauffeuer. Mit der erschienenden Bild App fürs iPad wurde zugleich die Webseite für iPad Nutzer gesperrt.

Da hat die geldgierige Bild wohl die Rechnung ohne die User gemacht. Die Springer AG hat im Auftrag von Bild eine iPad Applikation entwickelt und diese im App Store veröffentlicht. Mal davon abgesehen, dass die durchschnittliche Bewertung derzeit zwei Sterne beträgt, kann man Bild.de nicht mehr mit dem iPad ansurfen.

Wer der Bild nicht noch mehr Geld in den Hals werfen möchte, muss nur wenige Einstellungen vornehmen, damit die Seite wieder mit dem iPad erreichbar ist. Allerdings braucht man dazu einen Alternativen-Browser. Da man im Safari-Browser leider keine entsprechende Einstellung hat, muss man zum Beispiel auf iCab Mobile umsteigen.

In iCab Mobile geht man einfach in die Einstellungen und stellt die eigene Browser-ID um (). Dort wählt man einfach die Option „Safari 4/5(Mac)“ aus und schon denkt die Seite von Bild.de, ihr seid ein normaler Computer und gibt euch die Seite frei.

Was sich die Bild da wieder gedacht hat, können wir nicht verstehen. Entwickeln eine mangelhafte App und sperren dann die iPad Nutzer aus. So verliert die Bild sicherlich mehr User, und der ein oder andere wird sich auch keine Bild mehr am Kiosk kaufen. Natürlich überlassen wir jedem selbst, ob er die App beziehungsweise die gedruckte Version kaufen möchte, oder nicht.

Wie seht ihr das Thema? Wie ist eure Meinung dazu? Schreibt es einfach in die Kommentare.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de