Unsere Highlights der Woche: Scanner Pro, Mimpi Dreams & Das ist mein Raumschiff

Eine Woche voller Spannung liegt vor uns. Bevor die Keynote am Montag ansteht, werfen wir zunächst einmal einen Blick zurück auf unsere Highlights der fast vergangenen Woche.

Scanner Pro: Die bekannte Universal-App von Readdle hat ein umfangreiches Update erhalten und bietet zahlreiche Neuerungen. Die wohl von den meisten Nutzern geforderte Texterkennung (OCR) ist ab sofort verfügbar und unterstützt insgesamt 12 Sprachen, darunter Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch und mehr. Scanner Pro erkennt die Sprache automatisch, die Sprachpakete müssen jedoch in der App nachgeladen werden. Des Weiteren werden Scans jetzt noch besser korrigiert und verbessert. Sowohl bei gescannten Bücherseiten, Zeitschriften oder anderen Dokumenten liefert Scanner Pro verzerrungsfreie Bilder. Ebenfalls neu sind Arbeitsabläufe, die ich als besonders praktisch einstufe. In den Einstellungen könnt ihr zum Beispiel festlegen, dass der Scan an eine bestimmte Mail-Adresse im PDF-Format geschickt wird, dass der Scan sofort in die Dropbox geladen oder in einem bestimmten Ordner gesichert wird. Die Arbeitsabläufe stehen nach dem Scannen als Teilen-Option zur Verfügung und können mit einem Klick ausgeführt werden. (App Store-Link)

Weiterlesen


Das ist mein Raumschiff: Neue Wissens-App für junge Astronauten

Die Berliner Entwickler Urbn Pockets haben wie angekündigt eine weitere App für iPhone und iPad veröffentlicht. In „Das ist mein Raumschiff“ geht es ins Weltall.

Früher haben wir uns auf Bücher aus der Reihe „Was ist was“ gestürzt, heute rücken iPhone und iPad immer mehr in den Vordergrund. Und das ist gar nicht so schlecht, denn abseits der auf Gewinn optimierten Freemium-Spiele gibt es im App Store zahlreiche empfehlenswerte Apps, mit denen der Nachwuchs etwas lernen kann. Genau darauf hat sich Urbn Pockets aus Berlin spezialisiert und schickt in dieser Woche mit „Das ist mein Raumschiff“ (App Store-Link) ein neues Werk ins Rennen. In der neuen Universal-App machen Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren einen Ausflug in das Weltall.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de