iDriver+: Pauken für die Führerscheinprüfung

Meinen Führerschein habe ich schon seit mehreren Jahren in der Tasche – wer jedoch plant, demnächst neu ins Auto oder aufs Motorrad zu steigen, sollte sich einmal iDriver+ für die Prüfungsvorbereitung ansehen.

Die knapp 10 MB große App fürs iPhone und iPod Touch stammt vom deutschen Entwicklerteam Führerschein 4you und hat erst vor einigen Tagen ein Update erfahren. Für einen Preis von 3,99 Euro wird nun auch das Retina-Display sowie Multitasking ab iOS 4.0 unterstützt.

Die bisherigen Bewertungen im App Store sind mit durchschnittlich 4 von 5 Sternen sehr gut, was vielleicht auch daran liegt, dass aktive Fahrlehrer an der Entwicklung der App beteiligt waren. Mit der App soll es möglich sein, sich nebenbei ohne das lästige Mitschleppen der Fahrschul-Fragebögen überall auf die theoretische Fahrschulprüfung vorzubereiten. Die Entwickler versprechen, mit der App in 5-7 Tagen fit für die Theorieprüfung zu werden.

Im Hauptmenü kann man seinen Namen eingeben und dann die entsprechende Fahrzeugklasse, in der man geprüft werden möchte, auswählen. Hier ist die Auswahl groß: A, A1, B, L, T, D, D1, C, C1, , CE, S und Mofa. Zukünftige Autofahrer wählen im Normalfall die Klasse B. Im Auswahlmenü kann man dann zwischen einem Übungs- und einem Prüfungsmodus auswählen. Die Fragen entsprechen jeweils dem amtlichen Annex II-Katalog mit Stand März 2010.

Jeweils 30 Fragen gilt es nach dem Zufallsprinzip zu beantworten – im Prüfungsmodus läuft nebenbei noch eine Uhr, die auf 30 Minuten eingestellt ist. Nachdem man alle Kreuzchen gemacht oder Daten eingetragen hat, erfolgt nach der 30. Frage eine Auswertung mit Bestanden/Durchgefallen, der Bearbeitungszeit, Fehlerpunkten, noch zu bearbeitenden Fragen sowie der Möglichkeit, falsche Antworten einzusehen. Leider bietet die App keine Funktion zur Speicherung von bestimmten Fragen an, die man als besonders knifflig empfunden hat und vielleicht nochmals wiederholen möchte. Allerdings werden falsche Antworten immer wieder neu vorgelegt, um die Einprägung zu verbessern.

In einem Statistikmenü kann der Nutzer einsehen, wie oft man durchgefallen ist oder bestanden hat und wieviel Zeit man in etwa noch bis zur Prüfungsreife investieren sollte. Sicherlich ist jedoch das parallele Lernen mit Hilfe der normalen Fragebögen unbedingt empfehlenswert.

Für diejenigen, die sich noch nicht für den Kauf der App entscheiden können, gibt es auch eine momentan kostenlose Version namens „iDriver“ (sonst 2,99 Euro). Bei einem kurzen Vergleichstest konnte ich keine Unterschiede im Layout und Umfang zwischen iDriver und iDriver+ feststellen, aber Nutzer berichten, dass die Basisversion nicht die Möglichkeit bietet, falsche Antworten erneut vorgelegt zu bekommen. Für einen ersten Einblick sollte also auch die kleine Version dieser Fahrschulapp genügen.

Weiterlesen

Gewinnspiel: Fahrschultrainer iDriver (9,99 Euro)

Wieder einmal ist es Sonntag. Sonntag ist bei uns immer Gewinnspieltag. Heute haben wir fünf Promocodes für iDriver.

Das Gewinnspiel ist wohl eher für die interessant, die noch vorhaben den Führerschein zu machen oder gerade dabei sind. In unserem Testbericht haben wir iDriver getestet und die App bekam vier von fünf Sternen.

An dieser Stelle wollen wir auch noch einmal auf unsere große Gewinnspiel-Woche zum iPad-Start aufmerksam machen, die am Montag startet. Auch als iPhone-Besitzer sollte ihr euch diese Gelegenheit nicht entgehen lassen.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr einfach einen Kommentar hinterlassen, indem ihr uns mitteilt welchen Führerschein ihr gerade macht, oder welchen ihr noch gerne machen würdet (z.B. Klasse M). Wie immer wird unter allen Teilnehmern, die bis zum 26. Mai um 12:00 Uhr einen Kommentar hinterlassen haben, die Promocodes verlost.

Zur Teilnahme wird eine gültige Emailadresse vorausgesetzt, da wir den Gewinn per Mail verschicken. Pro Person ist nur eine Teilnahme möglich. Natürlich wird die Adresse vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir wünschen viel Glück!

Weiterlesen

Mit iDriver für den Führerschein lernen

Vor etwa einem Monat ist die neue App iDriver erschienen, die einem auf die schriftliche Führerschein-Prüfung vorbereiten soll. iDriver gibt es für 9,99 Euro im App Store.

Viele unserer Leser haben den Führerschein wohl schon hinter sich gebracht. Aber wer das ganze noch vor sich hat, sollte sich einmal iDriver ansehen. Die App bietet Lernmöglichkeiten für folgende Klassen: A, A1, B, M, L, T, D, D1, C, C1, CE und Mofa.

Wenn die App dann auf dem iPhone ist, muss man beim ersten Start seinen Namen eintragen. Danach kann man sich zwischen einem Übungsmodus und einem Prüfungsmodus entscheiden. Wie der Name schon sagt, kann man im sich im Übungsmodus auf den Prüfungsmodus vorbereiten. Dort werden zufällig Fragen ausgewählt und per Fingertip kann man die richtigen Antworten auswählen. Mit einem Fingerwisch nach rechts beziehungsweise nach links, kann man zur nächsten oder vorherigen Frage blättern.

Dabei handelt es sich um amtliche Prüfungsfragen nach Annex II Stand 18.01.2010. Zudem kann man sich in einer Übersicht seine Statistik anzeigen lassen. Dort kann man sehen wie viele Fragen man korrekt beziehungsweise falsch beantwortet hat. Außerdem gibt es eine Zeitanzeige wann man reif für die Prüfung ist.

Wer einfach zu wenig Zeit hat um in der Fahrschule Bögen zu machen, kann ohne den Weg in die Fahrschule die schriftliche Prüfung bestehen. Das iPhone ist so gut wie immer dabei, und um Zeit in Bus&Bahn zu überbrücken, kann man die Zeit zum Lernen nutzen.

Die Entwickler der App bieten den Benutzern eine Kontaktmöglichkeit (via Telefon oder Email), um Fragen zur Theorie oder zur App zu stellen. Wer lieber am iPhone lernt, anstatt ganz klassisch die Bögen anzukreuzen, sollte ein Blick auf iDriver werfen.

Weiterlesen

Lernen für den Führerschein: Theorie pauken mit iDriver 1.0

Vor den ersten Metern mit dem eigenen Auto im Straßenverkehr hat der liebe Gott noch die Führerscheinprüfung gesetzt. Die App iDriver 1.0 hilft auf dem iPhone oder dem iPod touch dabei, für die theoretische Prüfung zu lernen.

An dieser Prüfung kommt niemand vorbei, der sich hinter das Steuer eines Autos oder eines anderen motorbetriebenen Fahrzeugs setzen möchte: Die theoretische Führerscheinprüfung trennt die Spreu vom Weizen und lässt nur den zur praktischen Prüfung ansetzen, der die Verkehrsregeln auch wirklich kennt. 

Doch das abgefragte Wissen lässt sich lernen – und das nicht nur in der Fahrschule oder daheim mit papiernen Übungsbögen. Die iPhone-App iDriver stellt sich als freundlicher Tutor vor, der auf allen Wegen immer mit dabei ist. Wer unterwegs feststellt, ein paar Minuten Zeit übrig zu haben, kann gleich wieder eine neue Übungseinheit starten. Die App für die Führerschein-Theorieprüfung ist mit allen amtlichen Prüfungsfragen nach Annex II (Stand März 2010) ausgestattet – und das für sämtliche gängigen Fahrerlaubnis-Klassen (A, A1, B, M, L, T, D, D1, C, C1, CE, Mofa). 

Hinter der App iDriver steht die Führerschein 4you UG (www.fahrschulboegen.de) aus Fulda, die bereits seit 2005 in der Branche tätig ist. Das Produkt selbst haben Fahrlehrer mitentwickelt, die bereits seit 30 Jahren in der Branche arbeiten und demnach ganz genau wissen, welche didaktischen Erwartungen an eine solche App zu stellen sind.

Der mobile Tutor iDriver bittet jeden Lernenden zunächst darum, sich mit Namen in der App anzumelden und dann die Führerscheinklasse zu wählen, für die geübt werden soll.

Anschließend geht es im Übungsmodus weiter. Hier stellt die App real existierende Fragen aus dem offiziellen Prüfungskatalog. Mehrere mögliche Antworten werden vorgegeben. Richtig ist immer eine von ihnen, manchmal können es auch mehrere sein. Die App merkt sich die Zeit, die zur Beantwortung der Aufgaben aufgewendet werden muss. Der Lernende erhält ein umgehendes Feedback auf seine Eingaben, sodass er sofort weiß, ob er richtig gelegen hat oder nicht. 

Eine spezielle Markierungsfunktion erlaubt es, knifflige Fragen zurückzustellen, sodass sie zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal mit mehr Konzentration gelöst werden können. Fragen, die falsch beantwortet werden, legt die App automatisch immer wieder neu vor, sodass der Lernende dazu animiert wird, sich mit diesen Verkehrsaufgaben so lange auseinanderzusetzen, bis die richtigen Antworten verinnerlicht sind. Eine interne Statistik zeigt passend dazu den Fortschritt der Anwender auf und gibt bekannt, ob der Proband bereits die „Prüfungsreife“ erlangt hat. 

Eine Simulation stellt am Ende eine echte Prüfungssituation her. Wer hier bestehen kann, wird auch die echte Prüfung meistern können. Sieglinde Schneider, Geschäftsführerin der Führerschein 4you UG: „Die App ist so konzipiert, dass jeder Lernende in 5 bis 7 Tagen das gesteckte Ziel erreichen kann. Wir haben iDriver während der Betatestphase unter realen Bedingungen mit echten Fahrschülern getestet und erreichten eine fast 100-prozentige Besteherquote.“

iDriver 1.0 (9,1 MB) liegt ab sofort in der Kategorie „Bildung“ im AppStore vor und kostet 9,99 Euro. Damit ist die App trotz der Interaktivität und der Abdeckung aller gängigen Führerscheinklassen noch immer deutlich preiswerter als ein einzelner Satz gedruckter Lernunterlagen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de