AllMyRecipes: Digitales Kochbuch für Hobbyköche mit neuem Design

Wer gerne kocht oder backt, sollte einen Blick auf AllMyRecipes werfen.

Das 3,99 Euro teure AllMyRecipes (App Store-Link) ist schon seit Juli 2013 im App Store vertreten, wurde aber erst jetzt lokalisiert. Der Download ist 8,6 MB groß, für iOS 8 optimiert und versteht sich als Premium-App.

Die iTunes-Redaktion hat AllMyRecipes in dieser Woche als „Unser Tipp“ markiert. Mit der Applikation wird Hobbyköchen ermöglicht ein eigenes Kochbuch digital zu führen. Neue Rezepte können durch Auswahl des entsprechenden Icons (Nudeln, Fisch, Schwein und mehr) angelegt werden. Neben Name, Zeit und Portionen könnt ihr sowohl die Zutaten als auch die Vorgehensweise niederschreiben.

Weiterlesen

Obst für alle Fälle: Kostenloses iPad-Kochbuch

Obst essen ist gesund. Leider machen das viele von uns viel zu selten. Vielleicht kann euch folgende iPad-App auf die Sprünge helfen.

Das „AMA Kochbuch – Obst für alle Fälle“ (App Store-Link) ist 139 MB groß und kann kostenlos auf das iPad geladen werden. Die App ist zwar schon seit dem vergangenen Jahr erhältlich, wird aber aktuellen von Apple beworben.

Im Kochbuch wischt man sich mit dem Finger durch sieben verschiedene Kapitel, die jeweils mit einer netten Geschichte beginnen. Darauf folgen jeweils mehrere Gerichte, bei denen natürlich Obst im Mittelpunkt steht.

Als Aufmacher dient ein großes Foto der Zubereitung, per Fingertipp bekommt man Zubereitung und Zutaten angezeigt. Das Repertoire der Speisen reicht von Erdbeer-Lasagne über gebackene Pfirsiche mit Weinchaudeau bis hin zu einer einfachen Apfel-Curry-Rahmsuppe.

Auf Zusatz-Features wie eine Einkaufsliste oder ähnliches muss man zwar verzichten, die optische Darstellung und die Rezept-Ideen können sich dagegen sehen lassen. Wer noch auf der Suche nach einer fruchtigen Speise ist, sollte sich das AMA Kochbuch auf jeden Fall näher ansehen.

Das in der App-Beschreibung erwähnte Kochbuch „Gemüse für alle Fälle“ gibt es leider nicht als iPad-Applikation. Wer auf das gute alte Kochbuch nicht verzichten will, sollte einen Blick auf die Neuerscheinung „Schnell, schneller, Henssler!“ werfen. Für 19,95 Euro (Amazon-Link) bekommt man viele interessante Rezeptideen, die sich ohne großen Zeitaufwand nachkochen lassen.

Weiterlesen

Das gute Essen: Weiteres Kochbuch zum Nulltarif

Seit knapp zwei Wochen befindet sich die App Kochbuch im App Store und hat es jetzt in die Charts der meistgeladenen Apps geschafft. Es wird Zeit das wir uns die App angucken.

Kochbücher gibt es wie Sand am Meer, doch welches ist seinen Preis wert? Die App die den simplen Namen Kochbuch trägt ist eine Gratis-App und enthält 50 Rezepte aus dem gedruckten Kochbuch Das gute Essen, was für 9,95 Euro gekauft werden kann. Hierbei handelt es sich um eine Lite-Version, um einen Eindruck der App zu bekommen.

Das Kochbuch hat ein schönes Layout erhalten, jedoch gibt es noch einige Kinderkrankheiten, die man bei einer kostenlosen App jedoch noch verzeihen kann. Alle Rezepte sind in Kategorie und Rubrik eingeteilt. Man wählt aus einfach lecker, kreative Rezepte oder raffinierte Kreationen die passende Rubrik aus und schon steht das Rezept auf dem Display bereit. Das Rezept ist mit einem Bild versehen und listet alle Zutaten sowie eine Anleitung auf.

Etwas versteckt in der App ist die Rubrik „Wussten Sie schon …?“. Hier werden interessante Fragen beantwortet wie zum Beispiel „Kann man Fischsorten wie Lachs überhaupt noch mit gutem Gewissen genießen?“

Leider gibt es hier keine Schritt-für-Schritt-Anleitung um Anfängern das Kochen zu erleichtern. Zudem wären Bilder zu den einzelnen Verarbeitungsschritten hilfreich, da aus der Beschreibung manchmal nicht alles hervorgeht.

In der Gratis-App kann man sich ein wenig umsehen und ein paar Rezepte testen und danach kann man sich immer noch entscheiden, ob man zur Vollversion greifen soll oder nicht.

Da es bisher keine weiterführenden Informationen zur Vollversion gab, haben wir direkt bei den Verantwortlichen nachgefragt und der Preis der Vollversion (500 Rezepte) wird bei 2,39 Euro liegen, wobei 1 Euro an die Tafel gespendet werden. Die Vollversion kann in ca. drei Wochen via In-App-Kauf freigeschaltet werden. Außerdem wird es die App auch fürs iPad geben. Der Starttermin der HD Version ist voraussichtlich im Sommer diesen Jahres.

Wer an weiteren Koch-Apps interessiert ist, kann sich unsere Testberichte zu Rosins Rezepte, Cookiza, Rezepte oder 20 Minute Meals (Direkt-Link, da kein Test vorhanden ist) ansehen.

Weiterlesen

Usertest: Eat Smarter für iPhone und iPad

Es ist wieder Zeit für einen Usertest! Schon vor etwas längerer Zeit hat uns Robert ein Review über die App Eat Smarter zukommen lassen.

Die App Eat Smarter ist eine Art digitales Kochbuch für iPhone und iPad. Sie bietet mehr als 1.500 Rezepte, die vor allem gesund und meist einfach zuzubereiten sind. Die App  liefert alle Informationen, die den Koch interessieren können: Benötigte Zutaten und Küchenutensilien, Kalorienmenge, Zubereitungszeit, Schwierigkeitsgrad und Kosten des Gerichts. Die einzelne Schritte der Zubereitung werden bildlich dargestellt, teilweise sogar mit einer Videofunktion, bei der die bekannte Köchin Cornelia Poletto ihre Tricks verrät.

Von der Bedienung her läuft die App super: gute Strukturierung, verständliche Anweisungen – man braucht nicht mehr als zwei bis drei Minuten, um zu finden, was man sucht. Im Vergleich zu anderen Apps hätte man sich in Sachen Grafik allerdings etwas mehr Mühe geben können, auch wenn die Rezepte durch nette Bilder optisch aufgewertet werden.

Das wohl beste Feature der App ist meiner Meinung nach die Kombi-Suche. Hier kann man bei der Suche alle wichtigen Kriterien kombinieren. Ich wollte ein Fischgericht mit nicht mehr als 500 Kalorien in weniger als 25 Minuten zu mittlerem Preis und mittlerer Schwierigkeit kochen: Heraus kam ein Rezept für scharfe Krebsfleisch-Pasta mit Fenchel. Super lecker und einfach.

Die App ist kostenlos. Viele andere Apps in dem Segment sind das nicht, deswegen habe ich mir auch gleich Eat Smarter heruntergeladen. Allerdings sollte man über eine ständige Internet-Verbindung verfügen, denn sonst kommt man in Eat Smarter nicht weit. Leider fallen die Ladezeiten ab und an etwas lang aus.

Weiterlesen

Die Sieger: Meine Küche der Gewürze Gewinnspiel

21 Teilnehmer beim aktuellen Gewinnspiel und nur fünf Sieger. Glücklich werden wir aber heute Abend hoffentlich alle sein, zumindest wenn der deutschen Elf die Daumen gedrückt werden.

Unsere Glücksfee hat einmal mehr zugeschlagen und die Gewinner des aktuellen Gewinnspiels ermittelt. Die fünf erstgenannten Personen dürfen sich über jeweils einen Promo-Code für die Koch-App von Alfons Schuhbeck freuen. Damit habt ihr beim nächsten großen Kochen auf jeden Fall keine Schwierigkeiten mit euren Gewürzen…

Die Gewinner werden innerhalb der nächsten 24 Stunden per E-Mail benachrichtigt, vermutlich am Donnerstagvormittag – schließlich wollen wir uns ja alle auf das entscheidende Spiel und nicht auf irgendwelche iPhone-Apps konzentrieren.

Und wo wir gerade bei Fußball sind: Wir hatten euch ja schon für Sonntag ein Fußball-Gewinnspiel versprochen, das wir leider verschieben mussten. Sollte Deutschland heute in das Achtelfinale einziehen, holen wir dieses Versprechen schon am Freitag nach. Im Falle einer Heimreise geht es wie gewohnt am Sonntag weiter – und diesmal geht es wirklich um die Fußball-WM.

Weiterlesen

Letzte Chance: Meine Küche der Gewürze

Auf appgefahren.de bleibt keine Woche ohne Gewinnspiel, das ist doch klar. Auch diese Woche haben wir spannende Gewinne für euch, bis Mittwoch um 12:00 Uhr könnt ihr noch teilnehmen!

Gerade im Fernsehen sind Koch-Shows in Mode gekommen. Aber auch auf dem iPhone und dem iPod Touch gibt es zahlreiche Apps, die sich mit dem Thema beschäftigen. Ein Kochbuch wird da schon lange nicht mehr benötigt. Mit Alfons Schuhbeck wagte sich in der vergangenen Woche ein weiterer Sternekoch in den App Store.

Derzeit wird seine „Küche der Gewürze“ noch zum Vorzugspreis von 79 Cent angeboten, später kostet sie 2,99 Euro. Die Theorie ist das eine, die Praxis das andere. Und so lässt sich Autor Alfons Schuhbeck nicht bitten und präsentiert 50 Rezepte, bei denen die verwendeten Gewürze immer ein ganz besonderes kulinarisches Ausrufungszeichen setzen.

Wer mal richtig schön mit Gewürzen kochen möchte, muss unter diesem Artikel einfach einen Kommentar verlassen und uns verraten, wer der Lieblingskoch aus Funk und Fernsehen ist. Unter allen Teilnehmern verlosen wir am kommenden Mittwoch, den 23. Juni, um 12:00 Uhr fünf Promo-Codes.

Damit wir euch den Gewinn schnell zusenden können, solltet ihr eine gültige E-Mail-Adresse angeben, die wir natürlich vertraulich behandeln. Wie immer ist nur eine Teilnahme pro Person möglich und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weiterlesen

Napf Cuisine – das Kochbuch für Vierbeiner

Immer nur Futter aus der Dose – das hält der stärkste Hund nicht aus. Auch Vierbeiner haben Freude an einem abwechslungsreichen Fressen aus frischen Zutaten.

Für die neu iPhone-App Napf Cuisine 1.0 hat die Autorin Ingeborg Pils ihre 30 besten Koch- und Backrezepte für Hunde ausgewählt. Sie liegen in einer aufwändig programmierten App für das iPhone, den iPod touch und das iPad vor. Die App Napf Cuisine richtet sich an alle Herrchen und Frauchen, die ihre vierbeinigen Freunde mit selbstgekochtem Futter und leckeren, gesunden Naschereien verwöhnen möchten.

Napf Cuisine kostet 1,59 Euro und ordnet den Bestand mit den 30 Rezepten in die drei Kapitel „Schmankerl für jeden Tag“, „Lieblings-Leckerlis“ und „Festtags-Genüsse“ für besondere Anlässe ein. Jedes einzelne Kapitel nennt die Namen der tierischen Speisen und stellt ein Foto daneben. Da gibt es etwa Gustl Gemüsetaler, Jules Käseprinten, Luigis Leberwurstgrissini, Saftige Schleckermäulerhappen, Timos Tunfischherzen und Sammys Schinkenbällchen.

Passend zu jedem Rezept zeigt die App ein Profi-Foto vom fertigen Gericht. Das Rezept listet auch die erforderlichen Zutaten mit Mengenangaben – und nennt die Art und Weise, in der das Gericht Schritt für Schritt zuzubereiten ist. Wichtig: Wer das iPhone um 90 Grad dreht und quer hält, kann sich das Foto vom Hundeleckerli auch im Vollbildmodus anschauen.

Die besten Rezepte lassen sich in eine Favoriten-Liste übernehmen, außerdem steht eine Suche bereit. Hinzu kommen viele nützliche Tipps zum Thema Hundehaltung, etwa „Keine Essensreste vom Menschenessen füttern“ oder „Nie direkt aus dem Kühlschrank füttern.“

Michael Ditter ist Geschäftsführer der Kölner ditter.projektagentur GmbH, die bislang viele kulinarische Bücher realisiert hat und nun zunehmend mit informativ-nützlichen Apps in der iPhone-Welt auffällt. Er sagt: „Hunde haben zwar immer Hunger. Sie sind aber auch echte Feinschmecker, die durchaus Abwechslung im täglichen Speiseplan zu schätzen wissen. Wer da zum Kochlöffel greift und frische Schlemmereien ohne Geschmacks- und Konservierungsstoffe zubereitet, kann seinem vierbeinigen Freund etwas sehr Gutes tun.“

Weiterlesen

Rezepte: Neue Gerichte und E-Mail-Funktion

Rezepte, eine App aus der Feder von Alexander Blach, hält sich seit Wochen in den Top-10 der Lifestyle-Programme. Jetzt gibt es neuen Stoff zum Kochen.

Rezepte hält sich nicht nur seit mehreren Wochen unter den besten Zehn Programmen der Lifestyle-Applikationen, sondern hat auch seinen festen Platz auf appgefahren.de. Neben einem mittlerweile abgelaufenen Gewinnspiel haben wir die 2,39 Euro teure App bereits für euch getestet und sind dabei zu einem guten Ergebnis gekommen. Wer gerne kocht oder es öfter tun sollte und dabei nicht unbedingt zum Kochbuch greifen will, fährt mit Rezepte auf dem richtigen Gleis.

Ein großer Vorteil der App: Im Gegensatz zu Kochbüchern sind ihr Inhalt und die Funktionen variabel, immer wieder gibt es Updates. Erst am Freitag hat wieder eine Vielzahl an Rezepten den Weg in die App gefunden und wartet nur darauf, am heimischen Herd nachgekocht zu werden.

Wer den nötigen Einkauf nicht selbst erledigen kann oder will, kann die erstellten Einkaufslisten jetzt per E-Mail versenden – so weiß der Empfänger gleich, was er auf dem Weg nach Hause noch aus dem Supermarkt mitbringen muss.

Weiterlesen

Cookiza! Rezepte vom Frühstück bis zum Dessert

Du stehst in der Küche und weißt einfach nicht was du kochen sollst? iPhone raus und Cookiza! starten. Stell dir schnell deine Einkaufsliste zusammen und lasse dir den nächsten Supermarkt auf einer Karte anzeigen.

Die Startseite der Applikation zeigt die vorhandenen 15 Kategorien an. Von der Vorspeise über das Hauptgericht bis hin zum Dessert finden sich dort eine Vielzahl an Rezepten. Des Weiteren gibt es eine Kategorie die die neusten Rezepte anzeigt. Wer per Zufall kochen möchte, kann sich von Cookiza ein Zufallsrezept anzeigen lassen.

Wählt man nun ein passendes Gericht aus, so bekommt man eine weitere Seite mit weiteren Details. Unter den 4 Registerkarten Details, Zutaten, Zubereitung und Kommentare verbergen sich weitere Informationen. Unter Zutaten werden alle Zutaten nach Arten (Teig, Sauce, Belag..) aufgelistet.

In einer Schritt-für-Schritt Anleitung wird erklärt wie man sein ausgewähltes Gericht zubereitet. Wenn man sein iPhone in den Landscape Modus kippt, dann erscheint eine noch bessere Anleitung. Mit einem Fingerwisch kann man sich Schritt für Schritt durch die Anleitung durcharbeiten.

Um Rezepte und Anleitungen zu kommentieren muss vorher ein Account eingerichtet werden. Unter „Mehr“ kann man sich direkt per iPhone registrieren. Da das Formular fürs iPhone optimiert ist, dauert das keine 2 Minuten. Danach kannst neue Rezepte erstelle und andere kommentieren. Die eingebaute Update-Funktion garantiert für immer neue Rezepte. Per Push Notification werden alle Updates sofort angezeigt.

Es wurde auch z.B. an die Vegetarier gedacht. Die so genannte Filter-Funktion erlaubt es, Rezepte auf bestimmte Lebensmittel zu begrenzen. Hier gibt es 4 Möglichkeiten: Vegetarisch, Schweinefleischfrei, Laktosefrei und Glutenfrei.

Wer mal wieder nicht weiß was er kochen soll, sollte Cookiza! fragen. Diese Applikation kostet 1,59 EUR im App Store.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de