Lumi: Niedliches Casual-Game für iPhone & iPad heute ohne Preis

Das Casual-Game Lumi wird heute für iPhone und iPad verschenkt.

Nach gut neun Monaten steht Lumi für iPhone und iPad wieder ohne Preis im App Store zum Download bereit. Die Größe von Lumi beträgt 179 MB, durchschnittlich kommt das Spiel zur Zeit auf gute viereinhalb Sterne.

In Lumi (iPhone/iPad) steuert man mit Hilfe eines virtuellen Joysticks und Antippen des Screens eine kleine gelbe Figur durch wirklich farbenfrohe und klasse designte Welten. Die Aufgabe unseres namenlosen Helden besteht darin, die Welt vor vollkommener Dunkelheit zu bewahren. Dazu müssen allerhand leuchtende Objekte eingefangen werden, um damit Bäume zu erleuchten, und so die Level abzuschließen.

Weiterlesen

Lumi: Niedliches Casual-Game lässt sich jetzt kostenlos laden

Einige von euch haben das Angebot vielleicht schon gestern Abend in unserem App-Ticker entdeckt, heute möchten wir noch einmal ausführlich darauf hinweisen.

Lumi (iPhone/iPad) ist ein niedliches Casual-Game, das in zwei einzelnen Versionen für iPhone und iPad zum kostenlosen Download bereitsteht. Schenkt man der Beschreibung Glauben, wird Lumi ab Donnerstagabend die neue „Gratis-App der Woche“, allerdings startet das Angebot meiner Meinung nach etwas früh. Die iPhone-Version ist jetzt zum zweiten Mal kostenlos, auf dem iPad lässt sich Lumi HD erstmals gratis installieren – sonst zahlte man zwischen 89 Cent und 4,49 Euro.

In Lumi steuert man mit Hilfe eines virtuellen Joysticks und Antippen des Screens eine kleine gelbe Figur durch wirklich farbenfrohe und klasse designte Welten. Die Aufgabe unseres namenlosen Helden besteht darin, die Welt vor vollkommener Dunkelheit zu bewahren. Dazu müssen allerhand leuchtende Objekte eingefangen werden, um damit Bäume zu erleuchten, und so die Level abzuschließen.

Weiterlesen

Noch mehr Geschenktes: Lumi, ein buntes Casual-Game

Zum Wochenstart gibt es wirklich gute Angebote. Auch Lumi wird kostenlos angeboten.

Im deutschen Store ist Lumi (App Store-Link) für das iPhone zwar nur mit dreieinhalb Sternen bewertet, wer gerne bunte Casual-Games spielt, sollte sich dieses Angebot aber nicht entgehen lassen. Zum ersten Mal seit dem Release im Dezember 2011 wird das zuletzt 79 Cent teure Spiel kostenlos angeboten. Und dass Potential vorhanden ist, sieht man in den USA – dort ist das Spiel mit viereinhalb Sternen bewertet.

In Lumi steuert man mit Hilfe eines virtuellen Joysticks und Antippen des Screens eine kleine gelbe Figur durch wirklich farbenfrohe und großartig designte Welten. Die Aufgabe unseres namenlosen Helden besteht darin, die Welt vor vollkommener Dunkelheit zu bewahren. Dazu müssen allerhand leuchtende Objekte eingefangen werden, um damit Bäume zu erleuchten, und so die Level abzuschließen.

Weiterlesen

Im Überblick: Spiele und Apps der Woche (KW3)

Auch in dieser Woche hat Apple Spiele und Apps herausgepickt, die sich bei uns schon eine News verdient haben. Wir fassen zusammen.

iPhone-App der Woche – Grid Lens: Mit Grid Lens kann der iPhone/iPod Touch-Fotograf auf einfachste Art und Weise mehrere Fotos in einer Art Collage unterbringen. Dazu stehen knapp 20 verschiedene Rahmen zur Verfügung, die auf unterschiedlichste Art und Weise gestaltet sind, und zwischen 2 und 6 Bilder aufnehmen können. Der Clou: In einer Live-Ansicht kann nach Auswahl der Rahmen dann jedes einzelne Feld mit Inhalt gefüllt werden. (iPhone, 79 Cent)

iPhone-Spiel der Woche – Lumi: In Lumi steuert man mit Hilfe eines virtuellen Joysticks und Antippen des Screens eine kleine gelbe Figur durch wirklich farbenfrohe und großartig designte Welten. Die Aufgabe unseres namenlosen Helden besteht darin, die Welt vor vollkommener Dunkelheit zu bewahren. Dazu müssen allerhand leuchtende Objekte eingefangen werden, um damit Bäume zu erleuchten, und so die Level abzuschließen. Lumi überzeugt mit einer liebevollen Grafik, einer süßen Hintergrundstory und einer leicht zu erlernenden Steuerung. (iPhone, 79 Cent)

iPad-App der Woche – Rockmate: App der Woche und gleich noch im Preis reduziert. Wer eine eigene Band hat, sollte einfach das iPad mit zur nächsten Probe nehmen. Mit Rockmate können bis zu vier Freunde gemeinsam spielen, jeder setzt sich dabei an eine Seite des iPads und bedient ein Instrument. Da das iPad bis zu 11 Finger gleichzeitig erkennen kann, kommt es im Normalfall nicht zu Problemen. Version 1.0 bietet eine tolle Basis, auf der die Entwickler hoffentlich weiter aufbauen. (iPad, 79 Cent)

iPad-Spiel der Woche – Soul Calibur: Die Vorfreude war groß, ebenso wie die Enttäuschung über den gehörig gesalzenen Einführungspreis. Das bekannte Kampfspiel von diversen Konsolen wurde auf iPhone und iPad portiert, Grafik, Feeling und Umfang sind wirklich gelungen. Es gibt aber auch ein großes „aber“: Gerade bei einem solchen Spiel und zu diesem Preis wäre ein Multiplayer-Modus – zumindest ein lokaler – eigentlich Pflicht gewesen. Eigentlich schade, dass so viele potentielle Käufer abgeschreckt werden, denn Namco hat gute Arbeit geleistet. (Universal-App, 9,99 Euro)

Weiterlesen

Lumi: Niedliches Casual Game mit magnetischen Elementen

Im ganzen Weihnachtstrubel gehen kleine Neuerscheinungen im App Store gerne einmal unter. Zumindest im Falle von Lumi wollen wir diese Nachlässigkeit wieder gut machen.

Das 79 Cent teure Platformer-Game der Entwickler von Foundation Mobile Games ist am 20. Dezember dieses Jahres für das iPhone und den iPod Touch erschienen, scheint aber bislang kaum Beachtung gefunden zu haben. Lumi (App Store-Link) ist derzeit nur in englischer Sprache spielbar und kann nur im heimischen WLAN geladen werden, da die App 148 MB auf die Waage bringt.

In Lumi steuert man mit Hilfe eines virtuellen Joysticks und Antippen des Screens eine kleine gelbe Figur durch wirklich farbenfrohe und großartig designte Welten. Die Aufgabe unseres namenlosen Helden besteht darin, die Welt vor vollkommener Dunkelheit zu bewahren. Dazu müssen allerhand leuchtende Objekte eingefangen werden, um damit Bäume zu erleuchten, und so die Level abzuschließen.

Der kleine gelbe Held, vom Erscheinungsbild her vielleicht ein Kätzchen, kann mit dem Joystick fortbewegt werden, und springt durch Antippen des Bildschirms. Was aber ganz besonders ist in Lumi: Es gibt kleine magnetische Felder, an die sich die Figur „andocken“, und sich von dort aus zum nächsten Magneten vorarbeiten kann. So können auch größere unerreichbare Hürden genommen werden.

Lumi überzeugt mit einer liebevollen Grafik (die auf meinem iPhone 4 rein subjektiv allerdings etwas verwaschen aussieht), einer süßen Hintergrundstory und einer leicht zu erlernenden Steuerung. Auch wenn bislang nur 10 Level verfügbar sind, benötigen diese schon etwas an zeitlichem Aufwand, bis sie absolviert sind.

Die Entwickler versprechen in der App-Beschreibung, auch baldige Updates mit neuen Spiel-Modi und Erweiterungen nachzureichen. Schon jetzt ist auch eine Game Center-Anbindung für Highscores und Achievements vorhanden.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de