Neurokult nur 89 Cent: Reduziertes Reaktionsspiel für iPhone & iPad

Bis zum 23. Juni könnt ihr das Reaktionsspiel Neurokult noch reduziert erwerben.

Neurokult (App Store-Link) hat es im Oktober 2013 in den App Store geschafft und wurde bis zum heutigen Tage für 1,79 Euro verkauft. Der Entwickler hat sich jetzt für eine erste Preiskation ausgesprochen, so dass aktuell nur noch 89 Cent fällig werden. Neurokult kommt als 85,9 MB große Universal-App in deutscher Sprache daher.

Neurokult wird als Touch’em up beschrieben, in dem ihr farbige Neuronen antippen und zerstören müsst. Das Spielfeld kommt, wie das ganze Design von Neurokult, mit einem futuristischen Hintergrund. Auf diesem Hintergrund fliegen von links nach rechts Neuronen durch das Bild, die man durch Tippen zerstören muss, bevor diese das Display wieder verlassen. Die Neuronen gibt es in den Farben grün, blau und rot. Diese Farben finden sich auch am linken Bildschirmrand wieder, denn man muss immer vorher die passende Farbe wählen, da sich ansonsten das Neuron nicht zerstören lässt.

Weiterlesen

Neurokult: Perfektes Training für die Reflexe

Wenn man wissen möchte, wie schnell die eigenen Reflexe sind, und man am iPhone oder iPad richtig ins Schwitzen kommen möchte, sollte man einen Blick auf Neurokult werfen.

Neurokult (App Store-Link) ist ein Touch ‚em up, bei dem es heißt farbige Neuronen anzutippen, um diese zu zerstören. Die App steht als Universal-App für iPad und iPhone zur Verfügung und kostet 1,79 Euro. Eigentlich hört sich das Prinzip sehr einfach an, allerdings sollte man seine Finger vorher etwas dehnen und wach sein, damit man bereit ist diese Herausforderung anzunehmen.

Neben den Anforderungen an Koordination und Schnelligkeit, bietet Neurokult einen wirklich coolen Soundtrack, der passend zum Spiel daher kommt. Zum kompletten Eintauchen ins Spiel empfiehlt es sich mit Kopfhörern zu spielen. Aber auch ohne Kopfhörer ist Spaß garantiert. Das erste Level dient als Tutorial, um sich mit der Steuerung vertraut zu machen. Alle Funktionen werden hier ausführlich erklärt inklusive ein paar Tipps und Tricks.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de