RHA T10i: InEar-Kopfhörer aus Metallspritzguss mit drei wählbaren Klangfiltern

Auch wir wissen, dass insbesondere die Vorstellung von Audio-Produkten eine subjektive Angelegenheit ist. Nichts desto trotz wollen wir euch den RHA T10i nicht vorenthalten.

Mit Kopfhörern ist es ja immer so eine Sache: Da gibt es die, die die großen OverEar-Modelle mit möglichst viel Bass bevorzugen, andere wiederum wollen möglichst wenig auffallen und schätzen klein im Gepäck zu verstauende InEars, die am besten dann auch noch möglichst neutral abgestimmt sein sollen. Die Geschmäcker im Kopfhörer-Bereich sind fast so unterschiedlich wie die Menschen, die sie tragen.

Trotz dieser Voraussetzungen bietet sich uns immer wieder die Möglichkeit, ganz besondere oder aufgrund bestimmter Spezifikationen erwähnenswerte Kopfhörer-Modelle vorzustellen. Zu diesen zählen ohne Zweifel die T10i, das Flaggschiff-Modell der britischen Kopfhörer-Schmiede Reid Heath Audio (RHA). Letztere hat sich auf hochwertige, aber nicht zu überteuerte InEar-Headphones verschrieben und bietet wertige Einstiegsmodelle mit Aluminium-Einsätzen wie den RHA MA450i bereits zu Preisen von unter 40 Euro an (Amazon-Link). Der RHA T10i allerdings bewegt sich in einem anderen Preissegment und wird aktuell mit 179,95 Euro inklusive Prime-Versand bei Amazon angeboten, wo er von den Rezensenten im Schnitt 4,4 von 5 möglichen Sternen attestiert bekommt.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de