SeeJacket Clip: Rückseiten-Schutz für das iPad

Die Rückseite des iPads ist zwar schön, aber auch empfindlich. Zum Glück gibt es passenden Schutz.

Vom SeeJacket Clip waren wir schon immer etwas angetan. Freddy hat das Cover immer noch an seinem iPad, schließlich ist es klein, nicht zu schwer und bieten sehr guten Schutz für die Aluminium-Rückseite des iPads. Bei Amazon erhält man das Cover für das iPad der ersten Generation schon für 9,99 Euro.

Nun war Artwizz so nett, uns das Modell für das zweite iPad zukommen zu lassen. Ebenfalls in schwarz, wird es einfach auf die Rückseite des iPads gesteckt und hält dort bombenfest. Alle Anschlüsse sind perfekt zu erreichen, die Hülle ist wirklich sehr gut auf die einzelnen Maße zugeschnitten.

Mit einem Gewicht von gerade einmal 98 Gramm trägt das SeeJacket Clip nicht zu schwer auf, zudem ist eine Aussparung für das Smart Cover vorhanden. Einzig allein das fehlende Apple-Logo müssen Apfel-Fans verzichten.

Wem dieses kleine Manko nichts ausmacht, bekommt mit dem SeeJacket Clip für das iPad der zweiten Generation einen wirklich guten Schutz für die Rückseite des iPads, in Sachen Smart Cover müssen hier keine Kompromisse eingegangen werden.

Leider haben wir auf Amazon kein wirklich gutes Angebot gefunden. Mit 27,94 Euro zahlt man rund acht Euro mehr als auf der Hersteller-Webseite. Hier ist das Kunststoff-Cover für 19,99 Euro und in vier verschiedenen Farben erhältlich.

Weiterlesen

4. Türchen: Hauptstadt in der Hosentasche

Auch am heutigen Samstag öffnen wir ein Türchen unseres Adventskalenders. Was sich wohl am 4. Dezember versteckt hat.

Die Rückseite des iPhone ist, nicht nur wegen des Apple Logos, ganz besonders schick. Doch manche Nutzer wollen die empfindliche Fläche schützen, denn gerade beim iPhone 3G oder 3GS sind kleine Kratzer auf der Kunststoffrückseite quasi garantiert. Ausreichenden Schutz bietet beispielsweise das rund 10 Euro teure SeeJacket Clip von Artwizz.

Wir haben uns die Hülle bereits genauer angesehen, den Testbericht findet ihr hier. Im Vergleich zu anderen Hüllen kann das SeeJacket Clip vor allem im Design überzeugen: Die Rückseiten sind mit tollen Grafiken von Berlin oder London versehen.

Um am Advents-Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr einfach bis heute Abend um 24:00 Uhr (4. Dezember 2010) einen Kommentar mit eurer Wunschstadt unter diesem Artikel hinterlassen. Insgesamt verlosen wir  zwei SeeJacket Clips London und ein SeeJacket Clip Berlin  für das iPhone 3G(S) und werden die Gewinner schon morgen bekannt geben. Wir übernehmen den Versand nach Deutschland, Österreich oder die Schweiz.

Wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen und nur eine Teilnahme pro Person möglich. Auch im Advent ist Apple mit unseren Gewinnspielen in keinster Weise in Verbindung zu bringen und tritt auch nicht als Sponsor auf.

Der Inhalt des Advents-Türchen vom 3. Dezember geht an: Olav Wieneke, Fishmac, emmerich, konstantin und TMB. Wir werden die Gewinner im Laufe des Tages per E-Mail informieren. Wer kein Glück hatte, kann das Foto-Kochbuch natürlich auch im App Store kaufen.

Weiterlesen

Einfaches, aber gutes iPhone Case von Artwizz

Wer ein iPhone sein Eigen nennen darf, will meistens gewährleisten, dass das teuere Gerät auch gut geschützt ist. Für 9,99 Euro kann man den SeeJacket Clip bei Artwizz bestellen.

Hat man sich für die jeweilige Edition entschieden und das Packet ist zu Hause angekommen, fehlen nur noch ein paar Schritte, um das Case kinderleicht am iPhone anzubringen. Mitgeliefert wird natürlich die Hülle an sich, eine Anleitung, ein kleines Putztuch und einen ScratchStopper (Schutzfolie für das Display).

Die schwarzen Hüllen sind auf der Rückseite mit Aufdrucken von Berlin und London versehen – für Liebhaber der Städte sicher ein ganz besonderer Anreiz, sein iPhone zu schützen. Bevor man das Case anbringt, sollte man es mit dem mitgeliefert Tuch einmal gut reinigen, damit im Nachhinein kein Staub unter dem Case bleibt. Das iPhone kann man danach an einer Seite ansetzen und mit leichtem Druck ins Case drücken. Das ist der einfache Teil…

Um das iPhone komplett zu schützen muss noch die Displayfolie angebracht werden. Diese kann man schonmal schnell übersehen, da sie durchsichtig ist. Sie befindet sich in der kleinen Plastiktüte, wo auch die Anleitung zu finden ist. Natürlich muss vorerst das Display gut gereinigt werden, bevor man den ScratchStopper anbringt. Man kann übrigens die Folie ohne Bedenken anfassen, da sie auf jeder Seite noch mit einer extra Folie geschützt ist. Mit etwas Fingerspitzengefühl sollte man die Folie gut anbringen können. Zuerst zieht man die Schutzfolie auf einer Seite ab und klebt die Folie vorsichtig aufs Display. Danach kann man die vordere Schutzfolie abziehen und schon ist das Display geschützt. Von der Folie spürt man nachher nicht mehr viel, manche sagen sogar, dass sie es angenehmer finden als ohne Folie.

Am Case selbst sind alle wichtigen Knöpfe und Schalter freigelegt. So kann man ohne Probleme das iPhone stumm schalten oder eine Momentaufnahme mit der Kamera schießen. Das iPhone passt genau in den aus Kunststoff hergestellten Clip hinein und schützt vor Kratzern.

Das Case, das wir getestet haben ist für das iPhone 3G/3GS konzipiert. Allerdings gibt es die gleichen Modelle auch für das iPhone 4. Wem ein transparentes Case besser gefällt, kann diese auch für knappe zehn Euro bei Artwizz erwerben.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de